Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
851
Vertrauenswürdigkeit im Vermögensmanagement 2024

Bei HRK LUNIS gibt es nichts zu beanstanden

Thumb Trusted Wealth Manager 2024. © Bild: envato elements
Erstmals hat die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von HRK LUNIS eine Selbstauskunft erhalten, die ein makelloses Bild zeichnet: keine Vorkommnisse, die das Kundenvertrauen beeinträchtigen, keine gerichtlichen Verfahren. Doch es gibt einen Bereich, in dem HRK LUNIS noch nachbessern muss.

Einmal ist immer das erste Mal. Von HRK LUNIS – die in den Vorjahren noch als HRK und LUNIS getrennte Wege gegangen waren, hat die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz in diesem Jahr erstmalig eine Selbstauskunft erhalten. Und die deckt sich inhaltlich mit den Ergebnissen unserer Monitorings beider inzwischen fusionierter Unternehmen: Es gibt nichts zu beanstanden. Die laufende Marktbeobachtung zeigt „keinerlei Vorkommnisse“, die das Vertrauensverhältnis eines Kunden zum Unternehmen beeinträchtigen könnten. Es gab und gibt keine gerichtlichen Verfahren mit Kunden.

Kommt es zu Beschwerden, würden diese systematisch in einer Datei erfasst. Bislang aber geht das Unternehmen „beschwerdefrei“ durchs Leben.

Keine eingeständiger „Beschwerdebereich“

Was noch nicht so gelungen ist: Kunden, die tatsächlich einmal etwas vorzubringen haben, bekommen keinerlei Aufklärung auf der Seite der HRK LUNIS. Sie müssen wohl über eine Kontaktmail zu einem der Standorte des Unternehmens gehen (https://hrklunis.de/kontakt/). Das ist nicht kundenorientiert. 

Nachtrag: Beschwerdeformblatt vorhanden, aber gut versteckt

Das Unternehmen hat die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz inzwischen auf die Beschwerdemodalitäten auf der Website des Unternehmens aufmerksam gemacht. Dennoch ist HRK LUNIS an dieser Stelle nicht kundenorientiert.

Man findet die Beschwerdemöglichkeit NICHT über eine Suchmaschine. Der Grund ist wohl, dass HRK Lunis das Beschwerdeformblatt als pdf hinterlegt hat, was die Suchmaschinen inhaltlich nicht erfassen. Dies liegt auf der 4. Ebene und ist nur im Footer der Seite zu sehen. Geht man als Kunde ins Menü, wird der Begriff "Beschwerde(möglichkeit)" oder "Streitschlichtung" dort nicht aufgeführt. Eine Suchfunktion auf der Seite haben wir nicht gefunden. Selbst wenn man als fortgeschrittener User eine entsprechende Tastenkombination nutzt, findet sich unter dem Begriff „Beschwerde“: nichts. Auch auf der Kontaktseite von HRK LUNIS findet sich unmittelbar nichts dazu.

Ein langer Kundenweg ans Ziel

Ob das pdf-Dokument bewusst vom Crawling ausgeschlossen wird, lässt sich für uns nicht beurteilen. Man muss also als Kunde tief einsteigen und verschiedene Assoziationen vornehmen, um schließlich ans Ziel zu gelangen. Natürlich klingt der Begriff „Beschwerde“ nicht schön und „Streitschlichtung“ deutlich geschmeidiger und sanfter. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Kontakt für mögliche Beschwerden

Für die Bearbeitung von Beschwerden verantwortlich ist die Beschwerdestelle der HRK LUNIS AG. Die Bearbeitung von Beschwerden ist kostenfrei. Beschwerden können formfrei sowohl elektronisch als auch schriftlich bzw. mündlich an die HRK LUNIS AG gerichtet werden.

Elektronisch übermittelte Beschwerden können an die beschwerdemanagement@hrklunis.de verschickt werden. Bei schriftlichen Beschwerden wenden sich Kunden an:

  • HRK LUNIS AG
  • Beschwerdemanagement
  • Friedrichstraße 31
  • 60323 Frankfurt am Main

Streitbeilegung über VuV

Außerdem ist HRK LUNIS Mitglied im VuV und nach dessen Satzung verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren der VuV-Ombudsstelle teilzunehmen. Daher ist für vermögensrechtliche Streitigkeiten aus Finanzdienstleistungsverträgen die Schlichtungsstelle des VuV zuständig.

  • VuV-Ombudsstelle
  • Stresemannallee 30
  • 60596 Frankfurt am Main
  • www.vuv-ombudsstelle.de

Fazit: Mit einer kleinen Verbesserung ist HRK LUNIS aus Kundensicht am Optimum, was Vertrauenswürdigkeit im Umgang mit Kunden betrifft.

Hinweis: HRK LUNIS hat auf unsere Anmerkungen hin kurzfristig Anpassungen der Website umgesetzt, die jetzt ein schnelles Auffinden der Beschwerdemöglichkeit auch über Suchmaschinen ermöglichen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bank im Bistum Essen eG in der Ausschreibung

Die BiB ist kein Zug, auf den die Stiftung aufspringen will

Thumb Stiftungvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Die Bank im Bistum Essen (BiB) begrüßt die Stiftung Fliege, die ihre drei Millionen Euro Kapital neu anlegen will, mit einem überaus empathischen Schreiben. Sie bittet ausführlich um Entschuldigung, weil sie durch Krankheit bedingt nicht in der Lage gewesen sei, den erbetenen Anlagevorschlag fristgerecht einzureichen. Man fühlt sich ein wenig wie unter Freunden und möchte gern einen Sympathiebonus vergeben. Ob das nach Studium des Anlagevorschlags auch noch so ist, wird sich zeigen.
  • Fuchs plus
  • Dekarbonisierung: Andere Standorte attraktiver als Deutschland

Skandinavien bei Dekarbonisierung weit vorn

Obwohl die deutsche Regierung die ganze Wirtschaft auf Klimaneutralität trimmen will - wie die EU - bietet Deutschland keine guten Rahmenbedingungen für eine Dekarbonisierungsstrategie. Das zeigt eine Umfrage von EY unter Unternehmen. Andere Standorte sind attraktiver.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Inflationsprognose der Fed

Inflation: Es sind die Löhne, Dummkopf

303.000 neue Jobs sind im März außerhalb der Landwirtschaft entstanden. 200.000 waren vom Markt erwartet worden. Zudem hat der Konsumentenpreisindex im März um 3,5% auf Jahresbasis zugelegt. Bei der Fed gehen deshalb die Warnsignale an. Die Fed Cleveland hat aufgedeckt, warum das so ist.
  • Fuchs plus
  • Europa schwächelt, China holt Schwung

Trendwende für den Yuan voraus

Das große Bild für den Wechselkurs von Euro und Yuan verändert sich. Die fundamentalen und geldpolitischen Faktoren in der Eurozone und in China deuten auf eine Trendwende bei EUR|CNY hin. Anleger und Unternehmer sollten das antizipieren.
  • Fuchs plus
  • Kasachstan bietet Anlegern Chancen

Kasachstan: Grüner Wasserstoff ist eine Zukunftstechnologie

Der laufende Rohstoff-Boom beschert Kasachstan sprudelnde Exporteinnahmen. Insbesondere Energieträger wie Uran, Öl und Destillate geben auch der Währung Schwung. Die Wirtschaft wächst mit mehr als 5% und der Realzins liegt bei über 5,5%. Wie können Anleger von den Chancen des Landes profitieren?
Zum Seitenanfang