Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
1284
Vertrauensbasis 2023

Feri Trust auf dem Weg zum Trusted Wealth Manager

Grafik: Verlag FUCHSBRIEFE, envato elements
"Eines der führenden Investmenthäuser" in Deutschland macht sich auf den Weg zum Trusted Wealth Manager: Feri Trust gibt erstmalig eine Selbstauskunft. Nur wenige Fragen bleiben offen.

Feri Trust gibt der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz erstmalig Auskunft zu Kundenbeschwerden: Es sind wenig als 5 pro 100 Kunden. Das ist voll im "grünen Bereich". Es liefen auch keine Verfahren, erklärt der 1987 gegründete Wealth Manager, der ein Gesamtvermögen von ca. 55 Mrd. Euro verwaltet.

Das deckt sich mit den Erkenntnissen aus dem laufenden Monitoring öffentlich zugänglicher Quellen der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz. Anderslautende Hinweise von Kunden oder Mitarbeitern sind uns ebenfalls nicht bekannt geworden. In der Kürze liegt zwar die Würze, zwei Antworten in unserem Fragenkatalog sind jedoch so kurz geraten, dass wir noch einmal nachfassen müssen, um die Antworten richtig einordnen zu können.

 

Für die Umsetzung und die Überwachung der Einhaltung der Grundsätze und Verfahren der Beschwerdebearbeitung ist die Geschäftsleitung verantwortlich. Das zentrale Beschwerdemanagement prüft die Beschwerdebearbeitung. Die FERI Trust GmbH als auch ihre Mitarbeiter sind dazu verpflichtet, die Leistungen im Interesse der Anleger/Kunden und potenziellen Kunden zu erbringen und Interessenkonflikte so weit wie möglich zu vermeiden. Dazu habeman geeignete Verfahren und Vorkehrungen implementiert, die gewährleisten, dass ein ordnungsgemäßer Umgang mit jeder Beschwerde erfolgt.

Für die Bearbeitung möglicher Beschwerden gälten insbesondere die Grundsätze einer unverzüglichen Bearbeitung nach Eingang, umgehenden Korrektur von möglicherweise auftretender Fehler und einer unbürokratischen und kundenorientierten Vorgehensweise zur Lösungsfindung. "Unser Ziel ist es, die Wiederherstellung der Kundenzufriedenheit, soweit dies im Sinne der zu beachtenden gesetzlichen oder aufsichtsrechtlichen Anforderungen und Geschäftsgrundsätze möglich ist", gibt der Vermögensmanager Auskunft.

Rückmeldung nach spätestens zehn Banktagen

Kunden erhielten innerhalb von maximal zehn Bankarbeitstagen nach Eingang eine schriftliche Rückmeldung zu ihrer Beschwerde. Sollte es sich aufgrund der Komplexität des Sachverhalts abzeichnen, dass der Bearbeitungsprozess längere Zeit in Anspruch nimmt, erhielten sie neben einem Eingangsbescheid einen Zwischenbescheid innerhalb eines Monats nach Eingang der Beschwerde.

Kontakt:

FERI Trust GmbH, Beschwerdestelle, Rathausplatz 8-10, 61348 Bad Homburg, Telefon: +49 (0) 6172 916-0, Fax: +49 (0) 6172 916-9000, E-Mail: Beschwerden@feri.de

Ergo: Das Licht für Feri Trust schimmert bereits grün, aber die Vertrauensampel blinkt noch. Wir hoffen, bald auf Grün schalten zu können.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
  • Trusted Wealth Manager 2024 – Vertrauenswürdige Vermögensverwalter

Die meisten Vermögensverwalter in Deutschland verdienen Vertrauen

Trusted Wealth Manager 2024. © Verlag FUCHSBRIEFE
Wer ist als Vermögensmanager vertrauenswürdig? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wertet wie im immer zum Jahresbeginn ihr laufendes Monitoring «Trusted Wealth Manager» aus. Und da gibt es 2024 viel Positives zu berichten!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Climate Action 100+ hat große Investoren verloren

US-Investoren verabschieden sich von ESG-Anlagen

Drei große US-Investoren haben ESG-Investments den Rücken gekehrt. BlackRock, StateStreet und JP Morgen haben sich aus der Investment-Initiative Climat Action 100+ verabschiedet. Der Exodus der institutionellen Anleger hält damit an. FUCHSBRIEFE analysieren, was hinter der Abkehr steht.
  • Fuchs plus
  • Abwasser-Krimi in Teslas Gigafactory

Subventionen für E-Autos schaffen gigantische Überkapazitäten

Die hohen staatlichen Subventionen für E-Autos führen zu erheblichen Marktverzerrungen. So lässt BYD in China seine eigenen Autos zu, damit sie als verkauft gelten. Außerdem will das Unternehmen massiv auf dem europäischen Markt expandieren. Zugleich türmen sich die Probleme bei Tesla in Grünheide. Einerseits verschifft das Unternehmen seine Überproduktion an E-Autos nach Asien, andererseits entwickelt sich ein Abwasser-Krimi in der Gigafactory.
  • Fuchs plus
  • Unternehmensfinanzierung auf dem Hochplateau

Stabile Zinsen, hohe Kredithürden

Für Unternehmen wird es in den kommenden Monaten schwierig bleiben, Finanzierungen zu beschaffen. Zwar geht die Inflation weiter zurück, die Zinsen aber bleiben stabil. Auf der anderen Seite stellen die Banken weiter hohe Kredithürden auf.
Zum Seitenanfang