Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
1892
Feri Trust 2023 erstmals ein Trusted Wealth Manager

Feri Trust liefert – Vertrauensampel springt auf Grün

Grafik: Verlag FUCHSBRIEFE, envato elements
Feri Trust ließ in der Selbstauskunft Raum für Interpretationen. Den hat die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz in einem Videocall mit dem Vorstand geschlossen.

Die Anzahl der Kundenbeschwerden ist bei der Feri Trust voll im "grünen Bereich", wie die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz bereits festgestellt hat. Zwei Antworten zum Fragenkatalog waren uns jedoch zu kurz geraten. Feri Trust war bereit, die entsprechenden Hintergründe in einem Videocall mit dem Vorstand zu liefern.

Das Problem war aus einem Konflikt zwischen Kundenwunsch und Complianceanforderungen entstanden. Feri hat den Kunden nicht im Regen stehen lassen und ist seinen Wünschen nachgekommen. Dies entspricht der Linie des Hauses, ggf. entstehende Differenzen außergerichtlich zu klären, soweit möglich. Hier hatte man die Ansprüche des Kunden aber auch gar nicht infrage gestellt. Aus Gründen des Vertrauensschutzes gehen wir öffentlich nicht detaillierter auf die Thematik ein.

Für die Umsetzung und die Überwachung der Einhaltung der Grundsätze und Verfahren der Beschwerdebearbeitung ist die Geschäftsleitung verantwortlich. Das zentrale Beschwerdemanagement prüft die Beschwerdebearbeitung. Die FERI Trust GmbH als auch ihre Mitarbeiter sind dazu verpflichtet, die Leistungen im Interesse der Anleger/Kunden und potenziellen Kunden zu erbringen und Interessenkonflikte so weit wie möglich zu vermeiden. Dazu habeman geeignete Verfahren und Vorkehrungen implementiert, die gewährleisten, dass ein ordnungsgemäßer Umgang mit jeder Beschwerde erfolgt.

Für die Bearbeitung möglicher Beschwerden gälten insbesondere die Grundsätze einer unverzüglichen Bearbeitung nach Eingang, umgehenden Korrektur von möglicherweise auftretender Fehler und einer unbürokratischen und kundenorientierten Vorgehensweise zur Lösungsfindung. "Unser Ziel ist es, die Wiederherstellung der Kundenzufriedenheit, soweit dies im Sinne der zu beachtenden gesetzlichen oder aufsichtsrechtlichen Anforderungen und Geschäftsgrundsätze möglich ist", gibt der Vermögensmanager Auskunft.

Rückmeldung nach spätestens zehn Banktagen

Kunden erhielten innerhalb von maximal zehn Bankarbeitstagen nach Eingang eine schriftliche Rückmeldung zu ihrer Beschwerde. Sollte es sich aufgrund der Komplexität des Sachverhalts abzeichnen, dass der Bearbeitungsprozess längere Zeit in Anspruch nimmt, erhielten sie neben einem Eingangsbescheid einen Zwischenbescheid innerhalb eines Monats nach Eingang der Beschwerde.

Kontakt:

FERI Trust GmbH, Beschwerdestelle, Rathausplatz 8-10, 61348 Bad Homburg, Telefon: +49 (0) 6172 916-0, Fax: +49 (0) 6172 916-9000, E-Mail: Beschwerden@feri.de

Feri Trust verdient Vertrauen. Aus Sicht der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz gilt das Haus ab sofort als vetrauenswürdiger Vermögensmanager.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bank im Bistum Essen eG in der Ausschreibung

Die BiB ist kein Zug, auf den die Stiftung aufspringen will

Thumb Stiftungvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Die Bank im Bistum Essen (BiB) begrüßt die Stiftung Fliege, die ihre drei Millionen Euro Kapital neu anlegen will, mit einem überaus empathischen Schreiben. Sie bittet ausführlich um Entschuldigung, weil sie durch Krankheit bedingt nicht in der Lage gewesen sei, den erbetenen Anlagevorschlag fristgerecht einzureichen. Man fühlt sich ein wenig wie unter Freunden und möchte gern einen Sympathiebonus vergeben. Ob das nach Studium des Anlagevorschlags auch noch so ist, wird sich zeigen.
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Dekarbonisierung: Andere Standorte attraktiver als Deutschland

Skandinavien bei Dekarbonisierung weit vorn

Obwohl die deutsche Regierung die ganze Wirtschaft auf Klimaneutralität trimmen will - wie die EU - bietet Deutschland keine guten Rahmenbedingungen für eine Dekarbonisierungsstrategie. Das zeigt eine Umfrage von EY unter Unternehmen. Andere Standorte sind attraktiver.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Geldpolitik bringt Euro-Kurs weiter unter Druck

Zinsschritt der Fed wird immer unwahrscheinlicher

Der Markt spiegelt derzeit nur eine Wahrscheinlichkeit von 20% für eine Zinssenkung im Juni wider. Die Frage in den kommenden Wochen wird sein, ob die Fed überhaupt zwei Zinssenkungen durchführen kann.
  • Fuchs plus
  • Trendwende in China wird greifbar

CNY macht Druck auf EUR

Die Wirtschaftsdaten in China sind durchwachsen. Aber die Währung hat eine klare Richtung eingeschlagen. Der Yuan macht zunehmend Druck auf den Euro. Aktuelle Daten aus dem Reich der Mitte machen eine größere Bewegung des CNY wahrscheinlich.
  • Fuchs plus
  • Taiwans Wirtschaft läuft rund

Wachstum und Inflation ziehen an

Der weltweite Technologiewettlauf ist voll entbrannt. Vor allem mit ihrer Halbleiterkompetenz haben sich Unternehmen wie TSMC ihren Ruf aufgebaut und hohe Wettbewerbshürden etabliert. Das Exportpowerhouse Taiwan bietet für Investoren im Tech-Sektor spannende Möglichkeiten an deren Erfolg und der starken Devise zu partizipieren.
Zum Seitenanfang