Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
1148
Düsseldorfer VV bleibt auch 2023 Trusted Wealth Manager

Mademann & Kollegen verdienen weiter das Vertrauen der Kunden

© Grafik: Verlag Fuchsbriefe, envato elements
Kurz und schmerzlos kann sich die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz zum Düsseldorfer Vermögensverwalter Mademann & Kollegen äußern: Vertrauens-Check erneut bestanden.

Bei Mademann und Kollegen gibt es weder laufende juristische Verfahren mit Kunden, noch haben diese Anlass zu Beschwerden - fein! Das darf gerne so bleiben.

Die Kundenzufriedenheit wird aktuell wieder gemeinsam mit der DAB / BNP Paribas gemessen. Die Ergebnisse werden veröffentlicht sobald sie vorliegen.

Ab 250.000 Euro Einsatz

Mademann und Kollegen übernehmen Vermögensverwaltungsmandate ab 250.000 Euro und überwachen sowie überprüfen Depotstruktur und Titelauswahl kontinuierlich. Kunden bekommen halbjährlich einen Bericht. In einem persönlichen Gespräch prüft das Haus, ob die vereinbarten Ziele und Strategien eventuell geändert werden müssen. Das 2013 gegründete Unternehmen verwaltet ein Vermögen von rund 200 Millionen Euro und hat Standorte in Düsseldorf und Erkelenz.

Beschwerden werden sehr ernst genommen, wie aus der Selbstauskunft hervorgeht.  Demnach wird noch am gleichen Tag reagiert. Wenn es keine schnelle Lösung gibt, bekommt der Kunde zumindest eine Eingangsbestätigung. Geschäftsführung und Berater legen das weitere Vorgehen fest. Grundsätzlich ist vorerst eine außergerichtliche Einigung vorgesehen.

Kontakt

Mademannn und Kollegen geben zwei Adresse an: Am Standort Düsseldorf sind sie in der Hohe Straße 8-10 in 40213 Düsseldorf zu finden, Telefon: +49 211/542025-00, E-Mail: info@mkvv.de. Am Standort Erkelenz befindet sich die Niederlassung in der Brüsseler Allee 10, 41812 Erkelenz, Telefon: +49 2431/81248-00, E-Mail: info@mkvv.de

 
Die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz kann Mademann & Kollegen auch 2023 "freie Fahrt" erteilen und schaltet die Vertrauensampel auf Grün.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Falsche "Fairsprechen" entlarven

Unis basteln Greenwashing-Indikator

Viele Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit, einige mogeln dabei aber auch. Das nennt sich Greenwashing und ist ein Image-Risiko. In einem Forschungsprojekt soll nun ein Greenwashing-Indikator entwickelt werden.
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Forschung zur Rückeinspeisung von Strom aus dem E-Auto

Geld verdienen mit dem Strom-Verkauf aus E-Autos?

Können E-Autos das Stromnetz stabilisieren und der gespeicherte Strom vielleicht sogar ertragreich wieder verkauft werden? Diese Fragen werden in einem Forschungsprojekt untersucht.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Forschung zur Rückeinspeisung von Strom aus dem E-Auto

Geld verdienen mit dem Strom-Verkauf aus E-Autos?

Können E-Autos das Stromnetz stabilisieren und der gespeicherte Strom vielleicht sogar ertragreich wieder verkauft werden? Diese Fragen werden in einem Forschungsprojekt untersucht.
  • Fuchs plus
  • Umrüstung auf E-Wärme ist enorm teuer

Elektrowärme lohnt sich noch kaum

Der Umstieg auf Elektrowärme statt Erdgas wird für die Industrie lohnt sich für Unternehmen noch lange nicht. Das zeigen Berechnungen von Agora Energiewende für verschiedene Anwendungsfälle. FUCHSBRIEFE werden einen Blick auf die Details.
  • Fuchs plus
  • Falsche "Fairsprechen" entlarven

Unis basteln Greenwashing-Indikator

Viele Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit, einige mogeln dabei aber auch. Das nennt sich Greenwashing und ist ein Image-Risiko. In einem Forschungsprojekt soll nun ein Greenwashing-Indikator entwickelt werden.
Zum Seitenanfang