Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
1132
Trusted Wealth Manager auch 2023

Das Bankhaus Bauer "verteidigt" die grüne Vertrauensampel

Grafik: envato elements, Verlag FUCHSBRIEFE
"Wir leben ein vertrauensvolles Miteinander". Für Kunden ist das einen wichtige Voraussetzung für eine gute Geschäftsbeziehung zu ihrem Vermögensverwalter. Denn Private Banking ist im Kern eine Vertrauensdienstleistung. Hält das Bankhaus, was es verspricht?

Offenbar tut es das … Das Bankhaus Bauer meldet auch in diesem Jahr so gut wie keine Kundenbeschwerden. Gerichtsverfahren mit Kunden sind dem Bankhaus unbekannt. Das deckt sich mit dem Ergebnis des laufenden Monitorings der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. 

1931 gründete der Bankier Richard Bauer in Stuttgart die Bankhaus Bauer KG. Bis Mitte der 1980er Jahre herrscht "Ruhe". Doch seitdem erlebt das Bankhaus wechselvolle Zeiten.

1986 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft.1992 schließlich beteiligten sich die Wiesbadener Schuppli-Gruppe sowie die Hypothekenbanken Essen und Berlin am Bankhaus Bauer. 1994 wiederum steigt die Commerzbank AG ein und erwirbt durch eine Übernahme der Anteile der Schuppli-Gruppe und der Hypothekenbank Berlin eine Mehrheitsbeteiligung. 2001 erwirbt erneut die Wiesbadener Schuppli-Gruppe, zu der auch die Düsseldorfer Hypothekenbank AG und die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG gehören, das Bankhaus. 

Noch mehr Eigentümerwechsel

2006 schließen sich dann vor dem Hintergrund des neuen Pfandbriefgesetzes das Bankhaus Bauer und die Düsseldorfer Hypothekenbank zusammen. Doch das ist noch längst nicht das Ende vom Lied:

2010 erfolgt die Herauslösung der Bankhaus Bauer AG aus der Düsseldorfer Hypothekenbank AG mit der Übernahme des unter der Marke "Bankhaus Bauer" geführten Privatkundengeschäfts. Mehrheitsaktionär der Bankhaus Bauer AG wird die Raiffeisenbank Reutte reg.Gen.m.b.H. Doch auch die wird mit dem Bankhaus nicht glücklich: 2015 übernimmt mit Wirkung zum 25. März die BB Beteiligungs GmbH, Essen, sämtliche Anteile der Bankhaus Bauer AG.

Kontakt bei Beschwerden

Der Beschwerdeprozess ist zumindest im Ansatz institutionalisiert. Das Bankhaus versichert, jegliche Kundenbeschwerden ernst nehmen, zu prüfen und sie im Zusammenhang mit den beteiligten Personen zu klären und zu beantworten. Zuletzt hat es aber keinerlei Anlass dazu gegeben.

Kontaktadressen

Büropark Bredeney, Hatzper Straße 30, 45149 Essen,Tel.: +49 201 217 605 –0, Fax: +49 201 217 605 –98, info@bankhausbauer.de

Bilma Haus, Augustenstraße 1, 70178 Stuttgart, Tel.: +49 711 182 99 –0, Fax: +49 711 182 99 –99, info@bankhausbauer.de

Fazit: Die Vertrauensampel der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz bleibt für das Bankhaus Bauer auf Grün geschaltet. Eine gute Voraussetzung, sich wieder als relevante Marke im Private Banking zu etablieren.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bank im Bistum Essen eG in der Ausschreibung

Die BiB ist kein Zug, auf den die Stiftung aufspringen will

Thumb Stiftungvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Die Bank im Bistum Essen (BiB) begrüßt die Stiftung Fliege, die ihre drei Millionen Euro Kapital neu anlegen will, mit einem überaus empathischen Schreiben. Sie bittet ausführlich um Entschuldigung, weil sie durch Krankheit bedingt nicht in der Lage gewesen sei, den erbetenen Anlagevorschlag fristgerecht einzureichen. Man fühlt sich ein wenig wie unter Freunden und möchte gern einen Sympathiebonus vergeben. Ob das nach Studium des Anlagevorschlags auch noch so ist, wird sich zeigen.
  • Fuchs plus
  • Dekarbonisierung: Andere Standorte attraktiver als Deutschland

Skandinavien bei Dekarbonisierung weit vorn

Obwohl die deutsche Regierung die ganze Wirtschaft auf Klimaneutralität trimmen will - wie die EU - bietet Deutschland keine guten Rahmenbedingungen für eine Dekarbonisierungsstrategie. Das zeigt eine Umfrage von EY unter Unternehmen. Andere Standorte sind attraktiver.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Inflationsprognose der Fed

Inflation: Es sind die Löhne, Dummkopf

303.000 neue Jobs sind im März außerhalb der Landwirtschaft entstanden. 200.000 waren vom Markt erwartet worden. Zudem hat der Konsumentenpreisindex im März um 3,5% auf Jahresbasis zugelegt. Bei der Fed gehen deshalb die Warnsignale an. Die Fed Cleveland hat aufgedeckt, warum das so ist.
  • Fuchs plus
  • Europa schwächelt, China holt Schwung

Trendwende für den Yuan voraus

Das große Bild für den Wechselkurs von Euro und Yuan verändert sich. Die fundamentalen und geldpolitischen Faktoren in der Eurozone und in China deuten auf eine Trendwende bei EUR|CNY hin. Anleger und Unternehmer sollten das antizipieren.
  • Fuchs plus
  • Kasachstan bietet Anlegern Chancen

Kasachstan: Grüner Wasserstoff ist eine Zukunftstechnologie

Der laufende Rohstoff-Boom beschert Kasachstan sprudelnde Exporteinnahmen. Insbesondere Energieträger wie Uran, Öl und Destillate geben auch der Währung Schwung. Die Wirtschaft wächst mit mehr als 5% und der Realzins liegt bei über 5,5%. Wie können Anleger von den Chancen des Landes profitieren?
Zum Seitenanfang