Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
1438
Feri: Zu besonders für die Vertrauensbasis

Ohne Vertrauensbasis 2022

Die FERI in Bad Homburg legt an sich eigene Maßstäbe an. Wir sind so frei, dass wir auch ohne die Vertrauensbasis der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz auskommen. Na dann …

FERI – Financial Economic Research International – passe nicht wirklich in die Ampelstruktur der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz– meint Feri. Daher möchte das Haus keine Selbstauskunft geben. Bedauerlich, denn wir sehen das 1. anders und 2. liegen uns bisher keine Kundenbeschwerden aus dem laufenden Monitoring vor.

Sowohl die FERI Trust GmbH als auch ihre Mitarbeiter sind dazu verpflichtet, Interessenkonflikte soweit wie möglich zu vermeiden. Dazu habe man "geeignete Verfahren und Vorkehrungen implementiert, die gewährleisten würden, dass ein ordnungsgemäßer Umgang mit jedweder Beschwerde erfolgt. In den Grundsätzen über den Umgang mit Beschwerden heißt es,es erfolge die unverzügliche Bearbeitung nach Eingang und die umgehende Korrektur möglicherweise aufgetretener Fehler. Zudem kümmere man sich um die regelmäßige und systematische Auswertung der Beschwerdedaten hinsichtlich möglicher Prozessverbesserungen oder Hinweise auf potenzielle Interessenkonflikte.

 

"Freiheit ist unser höchstes Gut" – sagt Feri auf der Homepage. Die FERI Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg und sechs weiteren Standorten zählt sich zu den führenden Investmenthäusern im deutschsprachigen Raum. Mit Gründungsdatum 1987 bietet Feri seit über 30 Jahren ein "einzigartiges Konzept aus erstklassigem Vermögensmanagement mit eigenem Research". Mit 230 Mitarbeitern verwaltet das Unternehmen Vermögen in Höhe von ca. 53 Mrd. Euro.

Wichtig ist Feri das Thema nachhaltiges Investieren. Auch und gerade dann ist ein ethisches Monitoring mehr als gerechtfertigt. Die FERI AG hat ihre Adresse im Haus am Park, Rathausplatz 8-10, 61348 Bad Homburg, Telefon +49 (0) 6172 916-0, E-Mail: info@feri.de



Fazit: Feri ist keineswegs so besonders, dass eine Ausnahme vom Monitoring durch die FUCHS|RICHTER Prüfinstan gerechtfertigt wäre. Die Vertrauensampel bleibt ausgeschaltet.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bank im Bistum Essen eG in der Ausschreibung

Die BiB ist kein Zug, auf den die Stiftung aufspringen will

Thumb Stiftungvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Die Bank im Bistum Essen (BiB) begrüßt die Stiftung Fliege, die ihre drei Millionen Euro Kapital neu anlegen will, mit einem überaus empathischen Schreiben. Sie bittet ausführlich um Entschuldigung, weil sie durch Krankheit bedingt nicht in der Lage gewesen sei, den erbetenen Anlagevorschlag fristgerecht einzureichen. Man fühlt sich ein wenig wie unter Freunden und möchte gern einen Sympathiebonus vergeben. Ob das nach Studium des Anlagevorschlags auch noch so ist, wird sich zeigen.
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Dekarbonisierung: Andere Standorte attraktiver als Deutschland

Skandinavien bei Dekarbonisierung weit vorn

Obwohl die deutsche Regierung die ganze Wirtschaft auf Klimaneutralität trimmen will - wie die EU - bietet Deutschland keine guten Rahmenbedingungen für eine Dekarbonisierungsstrategie. Das zeigt eine Umfrage von EY unter Unternehmen. Andere Standorte sind attraktiver.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Vielen E-Auto-Startups läuft die Zeit davon

Konsolidierung am Markt für E-Autos

Ein Auto wird an einer Ladestation mit Strom versorgt© Blue Planet Studio / stock.adobe.com
Im E-Auto-Markt beginnt weltweit die Auslese. Nur wenige Anbieter werden den Prozess sicher überleben. Viele der in den vergangenen Jahren hoch gelobten neuen Anbieter sind dagegen dem Untergang geweiht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Depot vom 18.04.2024

Erst Gold versilbert, jetzt Füße stillhalten

© KanawatTH / Getty Images / iStock
Die Börse ist nach dem "Zins-Schluckauf" weiter im Korrektur-Modus. Wir haben in dieser Woche bei Gold und Silber neu justiert. Außerdem sammeln wir Dividenden ein.
  • Fuchs plus
  • Alcoa will Alumina übernehmen

Alcoa-Aktie bekommt Übernahme-Schwung

Industriemetalle © phonlamaiphoto / stock.adobe.com
Alcoa ist ein Rohstoff-Unternehmen, das ganz groß im Alu-Geschäft ist. Allerdings läuft das Geschäft seit Jahren nur seitwärts. Jetzt will Alcoa das Unternehmen Alumina übernehmen. Das dürfte neuen Schwung geben, den auch Aktionäre nutzen können.
Zum Seitenanfang