Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
1415
Vertrauensbasis bleibt wacklig

Quirin: In diesem Jahr keine Selbstauskunft

@ Grafik: Verlag Fuchsbriefe, envato elements
Die "moderne Privatbank" Quririn kämpft mit einem Makel. Vielleicht mag sie deshalb (derzeit) keine Selbstauskunft geben.

"Als moderne Privatbank haben wir uns Ihren Interessen verpflichtet. Wir möchten mit unserer klugen, verantwortungsvollen und umfassenden Beratung auf Augenhöhe Ihren individuellen Bedürfnissen gerecht werden und stehen als Fürsprecher auf Ihrer Seite."

Das ist toll. Wir wüssten gerne mehr. Doch da macht Quirin "dicht" – auf unsere Anfrage nach einer Selbstauskunft heißt es: "kein Interesse am Fragebogebogen 2022"; aber wir sollten künftig ruhig wieder anfragen. Das werden wir tun.

BaFin verhängt Geldbuße

Vielleicht ist das der Grund? Im laufenden Monitoring sind wir auf folgende Meldung der Finanzausicht gestoßen: "Quirin Privatbank AG: BaFin setzt Geldbuße fest.Die BaFin hat am 8. Dezember 2020 eine Geldbuße in Höhe von 210.000 Euro gegen die Quirin Privatbank AG festgesetzt."

Der Sanktion habe ein Verstoß gegen § 130 Absatz 1 Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG) in Verbindung mit § 64 Absatz 3 Satz 2 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) zugrunde gelegen. Die Quirin Privatbank AG soll demnach Geschäfte im Rahmen der Finanzportfolioverwaltung getätigt haben, die nach den eingeholten Informationen für die Kunden nicht geeignet gewesen seien, heißt es. Das Unternehmen habe am 14. Dezember 2020 gegen den Bußgeldbescheid Einspruch eingelegt.

15 Jahre und kein bisschen leise

"2006 entscheidet sich eine kleine Bank in Berlin, die im Finanzbereich üblichen Provisionen abzuschaffen und durch transparente Gebühren (Honorare) zu ersetzen", schreibt die Quirin Bank auf ihrer Webseite. Die heutige Quirin Privatbank AG habe nicht nur den Grundstein für eine wirklich unabhängige Anlageberatung gelegt, sondern auch die gesetzliche Verankerung der Honoraranlageberatung in Deutschland entscheidend vorangetrieben, lobt sich das haus (durchaus zu Recht).

Kontakt

Die Quirin Privatbank AG hat ein eigenes Beschwerde- und Qualitätsmanagement. Zuständig ist Frau Konstanze Frömke. Sie sitzt am Kurfürstendamm 119 in 10711 Berlin. Sie möchte angesprochen werden, wenn Kunden einmal unzufrieden sind. Man werde das Anliegen umgehend prüfen und uns mit dem betreffenden Kunden in Verbindung setzen. Eine abschließende Antwort erhalte dieser spätestens innerhalb von 15 Arbeitstagen nach Eingang der Beschwerde.

Fazit: Für die grüne #Vertrauensampel der #FUCHSRICHTER Prüfinstanz fehlen bei #Quirin die Voraussetzungen.
Meist gelesene Artikel
  • Juristische Hindernisse stehen nach Zeitungsbericht im Weg

M.M. Warburg: Cum-Ex-Mitarbeiter bleiben vorerst an Bord

Seit vielen Monaten ist die Hamburger Privatbank M.M. Warburg mit der juristischen Aufarbeitung des Cum-Ex-Skandals belastet. Die Geister, die sie rief, wird sie nun nicht los.
  • Die Sozialstaats-Lobby ist viel zu mächtig

Deutschlands verkehrte Welt

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag FUCHSBRIEFE
Unser Staat gängelt die Leistungsträger und bemuttert die Leistungslosen. Bedingungsloses Grundeinkommen: Der Name ist Programm. Noch wurde es im Gesetzgebungsverfahren abgelehnt. Doch schon das Bürgergeld führt in die falsche Richtung.
  • "Wir machen Qualität im Private Banking transparent"!

FUCHS|RICHTER: 20 Jahre und kein bisschen leise

20 Jahre FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. © erstellt mit Canva
20 Jahre und kein bisschen leise – die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz feiert Jubiläum. Seit 20 Jahren machen Fuchsbriefe Verlagschef Ralf Vielhaber und der geschäftsführende Gesellschafter des IQF, Dr. Jörg Richter, Qualität im Private Banking transparent. Es profitieren nicht nur vermögende Privatanleger, sondern auch Stiftungen und Kleinanleger.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neuer Energiepartner Europas

Ägypten zieht Investoren an

Blick über Kairo. © Ahmed Elsayed / stock.adobe.com
Für den Nil-Staat Ägypten fürchteten Beobachter Anfang des Jahres schlimme Versorgungsengpässe. Dank einer Reihe von Maßnahmen sind diese bislang nicht eingetreten. Im Gegenteil: Ägypten zieht verstärkt internationale Konzerne an.
  • Fuchs plus
  • Bürgerkriegsrisiko stark angestiegen

Sinkende Inflation ist Balsam für Südafrika

Kapstadt (c) michaeljung/Fotolia
Am Kap der Guten Hoffnung ist die soziale Spaltung extrem groß. Dass nun die Teuerungsraten fallen, ist daher Balsam für das Land und wichtig für den Frieden. Ein Restrisiko bleibt aber. Wer in das Land und seine Unternehmen investieren möchte, sollte das beachten.
  • Fuchs plus
  • Neue Spielräume für die Notenbank

Kanada-Inflation sinkt zweiten Monat in Folge

Kanada © Barbara Helgason / stock.adobe.com
Entgegen dem allgemeinen Trend scheint die Bank of Canada im Kampf gegen die Inflation die Oberhand zu gewinnen. Das eröffnet neue Möglichkeiten für die Geldhüter und bietet eine interessante Anlageperspektive.
Zum Seitenanfang