Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
988
You can trust in Taunus Trust

Selbstauskunft und Monitoring geben grünes Licht für 2022

Grafik: envato elements, Fuchsbriefe
Die Taunus Trust wurde 2013 von erfahrenen Profis mit Vergangenheit gegründet. Das Unternehmen kommuniziert gegenüber der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz transparent. Der Finanzdienstleister unterliegt unserem laufenden Monitoring. Auch eine Selbstauskunft für 2022 liegt jetzt vor.
Zu Taunus Trust mit Sitz in Bad Homburg liegen uns keinerlei negative Nachrichten im Umgang mit Kunden vor. Auch in der Selbstauskunft des Unternehmens heißt es: Es gibt keine juristischen Verfahren mit Kunden und keinerlei Beschwerden und das seit mindestens drei Jahren. Taunus Trust hat ein strukturiertes Beschwerdemanagement mit festen Ansprechpartnern.

Taunus Trust wurde 2013 gegründet und hat ihren Sitz in Bad Homburg. Es handelt sich um eine 100%ige Tochter der Taunus Trust Group AG, Schweiz. DieBaFin-Lizenz umfasst Finanzportfolioverwaltung, Anlageberatung, Anlage- und Abschlussvermittlung. Das Unternehmen ist partnergeführt und nach eigener Auskunft "völlig unabhängig".

Kernkompetenzen

Als Kernkompetenz gibt das Unternehmen die strategische Asset Allokation mit Schwerpunkt liquide Anlagen sowie deren effiziente und kostengünstige Umsetzung an. Man habe umfangreiche Expertise und langjährige Erfahrung in allen Anlageklassen. Zu den Services gehörten individuelle Betreuung und langfristig feste Ansprechpartner sowie flexible Vertragsgestaltung und attraktive Honorare.

Die Gründer und zahlreiche Teammitglieder seien über viele Jahre "gemeinsam und erfolgreich" in verantwortlichen Positionen bei einem deutschen Finanzdienstleister (Feri) tätig gewesen, so die Selbstdarstellung. Alle Professionals sind Partner, alle Partner sind aktiv, heißt es. Die Partner investieren mit ihren Mandanten eigenes Vermögen.

Kontakt:

Die Taunus Trust GmbH sitzt in der Villa Ritter von Marx an der Kaiser-Friedrich-Promenade 111 in 61348 Bad Homburg v. d. Höhe. Die Telefonnummer lautet: +49 6172 917 28-0. E-Mail: info@taunustrust.de

 
Fazit: Die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz sieht keinerlei Anzeichen, die gegen ein ethisches Verhalten der Mitarbeiter von Taunus Trust sprächen. Daher stellen wir die Vertrauensampel weiter auf Grün.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DGK & Co. Im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Wie ein 3 Millionen Euro Portfolio nachhaltig Rendite erzielen soll

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
Die DGK & Co. Präsentiert ihr Anlagekonzept für ein 3 Millionen Euro schweres Stiftungsportfolio. Das Ziel: eine nachhaltige und risikobewusste Anlagestrategie, die ordentliche Erträge generiert. Doch wie schneidet der Vorschlag bei einer kritischen Prüfung ab? Ein tiefgehender Blick hinter die Kulissen der Vermögensverwaltung offenbart Licht und Schatten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Zweigeteiltes Bild in Norwegen

Norwegens Zinsen bleiben hoch

Für Norwegen gibt es vorerst keine Perspektive für Zinssenkungen. Das hat die Notenbank klargemacht. Für Anleger entsteht daraus eine gute Perspektive für NOK-Investments.
  • Fuchs plus
  • Politische Unsicherheit in Mexiko

Antizyklische Kauf-Chance im Peso

Politische Unsicherheit hat den Mexikanischen Peso gedrückt. Denn Claudia Sheinbaum hat die Präsidentenwahl gewonnen. Sie steht für die Fortsetzung der Politik des amtierenden Präsidenten Obrador. Händler fürchten aber auch um die Bemühungen der Notenbank, die Inflation im Griff zu halten.
Zum Seitenanfang