Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
3884
Donner & Reuschel | Stiftungsvermögen 2017 | Qualifikationsrunde Angebotsabgabe

Donner & Reuschel: Angebot mit Benchmark-Charakter

Qualifiziert: Donner & Reuschel
Die Hamburg-Münchner Bank Donner & Reuschel ist in der Stiftungsbetreuung erfahren. Das macht sich im ausgefeilten Angebot für die Thussi-Drexler-Stiftung bemerkbar. Ein weiterer Aspekt macht es zusätzlich attraktiv für die Stiftung.

Donner & Reuschel AG: Ballindamm 27, 20095 Hamburg
www.donner-reuschel.de

„Erlauben Sie mir, Ihnen mein hiesiges Etablissement vorzustellen und Ihnen meine besten Dienste anzubieten.“ Mit diesen Worten empfing Conrad Hinrich Donner 1798 seine ersten Kunden – und noch heute prägt seine Philosophie das Beratungsgeschäft der Bank Donner & Reuschel. Diesen Anspruch hat sich das Haus, das inzwischen zur Signal Iduna Gruppe gehört, bis heute erhalten. An beiden Stammsitzen, in Hamburg und München, hält das Haus Stiftungs-Expertise vor. Aber es berät auch gern Stiftungen über diese beiden Standorte hinaus im gesamten deutschsprachigen Raum. Denn bereits seit 1972 betrachtet Donner & Reuschel diesen Bereich als strategisches Geschäftsfeld und als obligatorischen Bestandteil einer erfolgreichen Privatbankstrategie. Gemein- und privatnützige Stiftungen des bürgerlichen Rechts bilden einen Beratungsschwerpunkt. Insgesamt unterstützt die Privatbank derzeit etwa 200 Stiftungen in der Vermögensverwaltung. Die durchschnittliche Mandatsgröße für Stiftungen und gemeinnützige Organisationen beträgt dabei ca. 5 Mio. Euro.

Das Angebot

Bei Donner & Reuschel stehen die Kunden und deren Wünsche im Mittelpunkt – und das ist keine Worthülse. Das zeigt sich schon im ersten Anschreiben. Darin werden uns zahlreiche Nachfragen zu den Wünschen und Zielen des Stiftungsmandats gestellt. Diese Fragen zeigen, dass sich das Haus schon intensiv mit unserem Fall auseinandergesetzt und „wunde Punkte“ entdeckt hat. Der sehr gute und ausführliche Anlagevorschlag überzeugt dann auch in vielen Details und beweist, dass die Privatbank eine hohe Stiftungskompetenz hat. So wird der Investmentansatz anschaulich erläutert. Auch die Aspekte einer künftigen Anlagerichtlinie diskutiert das Haus. Ebenfalls stellen Donner & Reuschel die Vermögensaufteilung grafisch sehr gut dar. Und so will es die Bank auf die verschiedenen Anlageklassen aufteilen: 26,00% Aktien, 9,00% Liquidität und 65,00% Anleihen. Bei den Zinspapieren setzt Donner & Reuschel mit 15% stark auf Schwellenländer-Papiere. Damit will die Bank ausreichend hohe ordentliche Erträge für die Stiftung erzielen. Die erwarteten Erträge erläutern Donner & Reuschel detailliert. Zugleich soll die Aktienquoten so gesteuert werden, dass die Wertuntergrenze von 92,5% nicht unterschritten wird.         Als Honorar ruft die Bank 0,6 % zzgl. Umsatzsteuer auf. Das liegt im Konkurrenzvergleich eher noch am unteren Ende der Preisskala. Alternativ steht die gewünschte performanceabhängige Vergütung zur Verfügung. Vorbildlich erläutert das Bankhaus anhand einer Grafik und Tabelle, wie diese Vergütung im Detail berechnet wird. Das ist sehr transparent und eine Benchmark für die Wettbewerber.

Hinweis: Die Donner & Reuschel AG nahm am Performance-Projekt III (Stiftung) von Dr. Jörg Richter und Verlag FUCHSBRIEFE teil.

Allgemeine Informationen

10 Spezialisten befassen sich bei der Privatbank Donner & Reuschel mit der Betreuung von Stiftungen. Die Kontinuität im Mitarbeiterstamm ist hoch. Sie sind im Durchschnitt sieben Jahre bei dem Haus beschäftigt und haben als Senior-Berater durchschnittlich 20 Jahre Berufserfahrung. Das Stiftungsmanagement ist innerhalb der Bank im Bereich der „institutionellen Kunden“ angesiedelt und wird zentral durch die Facheinheit „Stiftungsbetreuung“ verantwortet.  Auch das Thema Nachhaltigkeit ist für Donner & Reuschel natürlich kein Fremdwort. Seit über 20 Jahren managt das Bankhaus Mandate, die eine nachhaltige Ausrichtung haben. Um dies zu gewährleisten, arbeitet die Bank mit spezialisierten Ratingagenturen und Nachhaltigkeitsberatern zusammen. Ohnehin greift die Bank bei Bedarf gern auf ein umfangreiches Netzwerk von Fachpartnern (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Anwaltskanzleien) zurück. Das stellt für Kunden die jeweils beste Beratung im Einzelfall sicher. Nicht gewöhnlich ist die Möglichkeit für ausgewählte Stiftungen, im Rahmen von Veranstaltungen der Bank direkt Mittel einzuwerben und sich in einem exklusiven Kundenkreis zu präsentieren. Außerdem stellt Donner & Reuschel seinen Kunden bei Änderungen im Stiftungsrecht die wichtigsten Informationen über einen Newsletter direkt zur Verfügung.

Serviceangebot für Stiftungen

Donner & Reuschel halten für Stiftungen ein umfangreiches Serviceangebot bereit, das von der Gründung einer Stiftung über die laufende Betreuung mit dem „Papierkram“ bis hin zu Unterstützung bei der Neugeldeinwerbung und – in Einzelfällen und auf besonderen Wunsch wegen der dabei möglichen Interessenkonflikte – der Gremienarbeit reicht. So können Stifter etwa auf Unterstützung, während des Anerkennungsverfahrens bei Behörden oder der Konzeption einer Stiftungslösung rechnen, wie auch bei Rechnungslegung, Jahresabschluss oder Förderverwaltung. Fallbezogen arbeite man dazu mit spezialisierten externen Beratern zusammen.

Fazit: Donner & Reuschel qualifizieren sich für die Endauswahl durch ein vollständiges, sorgfältig erarbeitetes und gut erläutertes Angebot, das auch preislich im Wettbewerb sehr gut mithält.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Capitell Vermögens-Management AG in der Ausschreibung

Capitell geht nicht den letzten Meter

Thumb zu Stiftungsvermögen 2024. © Verlag Fuchsbriefe mit envato elements
Capitell ist ohne Zweifel ein erfahrener Stiftungsmanager, der von sich behauptet, die Besonderheiten von Stiftungen zu verstehen. Man begleite sie nicht nur seit der Gründung des Vermögensverwalters im Jahr 2000, sondern habe etliche Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich in Stiftungen engagieren. Dieser Blick von zwei Seiten kann ein Plus für die Stiftung Fliege sein, die einen neuen Vermögensverwalter für ihr Stiftungsvermögen sucht. Hält dieser Bonus der Realität stand?
  • Trusted Wealth Manager 2024 – Vertrauenswürdige Vermögensverwalter

Die meisten Vermögensverwalter in Deutschland verdienen Vertrauen

Trusted Wealth Manager 2024. © Verlag FUCHSBRIEFE
Wer ist als Vermögensmanager vertrauenswürdig? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wertet wie im immer zum Jahresbeginn ihr laufendes Monitoring «Trusted Wealth Manager» aus. Und da gibt es 2024 viel Positives zu berichten!
  • Der Digital Services Act gilt ab 17. Februar

Mehr Bürokratie, weniger Meinungsfreiheit, geringere Rechtssicherheit

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Foto: Verlag FUCHSBRIEFE
Haben Sie einen Webshop? Dann dürfen Sie sich auf den nächsten Schritt in Richtung Bürokratieaufbau, erweiterte Rechtsunsicherheit und Rückbau der Meinungsfreiheit „freuen“. Am 17. Februar gilt in Deutschland der Digital Services Act (DSA), den die EU-Kommission schon 2022 initiiert hat. Doch so mancher kleine Seitenbetreiber wird jetzt erst merken, was da auf ihn zurollt. FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber sieht in dem Gesetz mehr Schaden als Nutzen – nicht nur für die Unternehmen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Digitalisierung im Betrieb

Gefährdungsbeurteilung bei Einführung einer IT-App

Handscanner sind in der Wirtschaft weit verbreitet und sind ein cleverer Logistikhelfer. Unternehmen, die solche Geräte einführen wollen, müssen zuvor unter Umständen eine Gefährdungsbeurteilung mit Beteiligung des Betriebsrates durchführen. Das hat das Landesarbeitsgericht Berlin entschieden.
  • Fuchs plus
  • Überspringen auf Bankensektor nicht nur in den USA

Gewerbeimmo-Krise: Der Dollar dürfte profitieren

Der Letzte macht das Licht aus. © Foto: envato elements
In den USA brennt mal wieder die Hütte. Der dortige Gewerbeimmobilienmarkt weist gefährliche Krisenzeichen auf. Der Brand kann schnell auf den Bankensektor überspringen. Stärkt oder schwächt das den Dollar? Eine Szenario-Analyse.
  • Fuchs plus
  • Engel helfen beim Generationenwechsel im Unternehmen

Business Angel finanzieren Nachfolgen an Betriebsfremde

Unternehmer sollten bei der Suche nach geeigneten Nachfolgern auch an Business Angel denken. Gerade wenn die eigene Firma an betriebsfremde Nachfolger übergeben werden soll, können die Engel helfen. Sie bringen vielfach wichtige Netzwerke und oft auch Finanzierungen mit.
Zum Seitenanfang