Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
2570
Palladium im Aufwärtstrend

Noch Luft nach oben?

Seit August ist der Preis für Palladium um etwa 200 USD je Tonne gestiegen. Ist der Aufwärtstrend damit schon ausgereizt oder geht es noch weiter nach oben?

Seit rund einem Monat klettert der Preis für Palladium wie an der Schnur gezogen gen Norden. Mit aktuell rund 1.072 USD / t notiert das Edelmetall nur noch rund 5% unter seinem zu Jahresbeginn erreichten Rekordhoch. Wir hatten an dieser Stelle zuletzt Anfang August (FD vom 10.08.) bei Palladium zum Einstieg geraten und damit beinahe das Jahrestief erwischt. Damals lag der Palladiumpreis bei etwa 900 USD je Tonne.

Wer unserer Empfehlung gefolgt ist, dürfte nun Buchgewinne von rund 20% im Depot stehen haben. Diese fulminante Rally in so kurzer Zeit hatten wir jedoch nicht antizipiert und mit einem Palladiumpreis oberhalb der 1.000 US-Dollar-Marke erst im kommenden Jahr gerechnet.

Absichern und weiter auf den Anstieg setzen

Nun gilt es, Papiergewinne abzusichern und die aktuelle Rally noch ein Stück mitzufahren. Nach einer kurzen Verschnaufpause sollte Palladium als nächstes das Allzeithoch bei rund 1.130 USD / t ins Visier nehmen. Darüber ist dann aus technischer Sicht der Weg frei.

Fundamental bleibt der Palladiummarkt auch auf mittlere Sicht angespannt. Eine steigende Nachfrage aus der Automobilindustrie (Katalysatoren) trifft auf ein tendenziell knapperes Angebot. Mittelfristig sollte dies den Aufwärtstrend bei Palladium weiter unterfüttern.

Fazit: Die Rally erscheint inzwischen ein wenig heiß gelaufen. Abkühlung tut Not und bildet die Basis für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends.

Empfehlung: Wer investiert ist, sichert seine Buchgewinne im Bereich um 1.000 USD ab und setzt zunächst auf einen Test des Allzeithochs. Dort können Teilgewinne mitgenommen werden. Klettert das Edelmetall auf neue Höhen, kann der Stoppkurs schrittweise nach oben angepasst werden. Das entsprechende Palladium ETC läuft auf die ISIN DE 000 A1E K3B 8.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bank im Bistum Essen eG in der Ausschreibung

Die BiB ist kein Zug, auf den die Stiftung aufspringen will

Thumb Stiftungvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Die Bank im Bistum Essen (BiB) begrüßt die Stiftung Fliege, die ihre drei Millionen Euro Kapital neu anlegen will, mit einem überaus empathischen Schreiben. Sie bittet ausführlich um Entschuldigung, weil sie durch Krankheit bedingt nicht in der Lage gewesen sei, den erbetenen Anlagevorschlag fristgerecht einzureichen. Man fühlt sich ein wenig wie unter Freunden und möchte gern einen Sympathiebonus vergeben. Ob das nach Studium des Anlagevorschlags auch noch so ist, wird sich zeigen.
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Dekarbonisierung: Andere Standorte attraktiver als Deutschland

Skandinavien bei Dekarbonisierung weit vorn

Obwohl die deutsche Regierung die ganze Wirtschaft auf Klimaneutralität trimmen will - wie die EU - bietet Deutschland keine guten Rahmenbedingungen für eine Dekarbonisierungsstrategie. Das zeigt eine Umfrage von EY unter Unternehmen. Andere Standorte sind attraktiver.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Vielen E-Auto-Startups läuft die Zeit davon

Konsolidierung am Markt für E-Autos

Ein Auto wird an einer Ladestation mit Strom versorgt© Blue Planet Studio / stock.adobe.com
Im E-Auto-Markt beginnt weltweit die Auslese. Nur wenige Anbieter werden den Prozess sicher überleben. Viele der in den vergangenen Jahren hoch gelobten neuen Anbieter sind dagegen dem Untergang geweiht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Depot vom 18.04.2024

Erst Gold versilbert, jetzt Füße stillhalten

© KanawatTH / Getty Images / iStock
Die Börse ist nach dem "Zins-Schluckauf" weiter im Korrektur-Modus. Wir haben in dieser Woche bei Gold und Silber neu justiert. Außerdem sammeln wir Dividenden ein.
  • Fuchs plus
  • Alcoa will Alumina übernehmen

Alcoa-Aktie bekommt Übernahme-Schwung

Industriemetalle © phonlamaiphoto / stock.adobe.com
Alcoa ist ein Rohstoff-Unternehmen, das ganz groß im Alu-Geschäft ist. Allerdings läuft das Geschäft seit Jahren nur seitwärts. Jetzt will Alcoa das Unternehmen Alumina übernehmen. Das dürfte neuen Schwung geben, den auch Aktionäre nutzen können.
Zum Seitenanfang