Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Energie & Rohstoffe
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Unterkühlte Ernteprognosen

Frost schädigt Kaffee-Ernte in Brasilien

Ein Zweig voller Kaffeebohnen
Frost schädigt Kaffee-Ernte in Brasilien. Copyright: Pexels
In Brasilien wird es dem Kaffee gerade zu kalt. Frostige Temperaturen schmälern gerade die Blüte-Chancen. Nach den Dürre-Schäden ist das ein weiterer Bremsstein. Die Ernteprognosen fallen, der Preis steigt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Alternative zu Wasserstoff und Ammoniak

Methanol gewinnt an Bedeutung

Ein Container-Schiff im Hamburger Hafen
Ein Einsatzgebiet für Methanol ist als Treibstoff-Alternative in der Schifffahrt. Copyright: Pexels
Methanol ist ein unterschätztes Industrie-Gas. Es hat zwar einen niedrigeren Wirkungsgrad gegenüber Wasserstoff oder Ammoniak, dafür aber aufgrund seiner chemischen Eigenschaften zahlreiche andere Vorteile. Wir stellen die Methanol-Anwendungen der Zukunft für Unternehmen vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • China baut Schweinefleisch-Reserve auf

Schweinefleisch wird bald wieder teurer

Ein Schwein streckt seine Schnauze durch einen Zaun
Schweinefleisch wird bald wieder teurer. Copyright: Pexels
Die Preise für Schweinefleisch waren im vergangenen halben Jahr im Rückwärtsgang. Das lag daran, dass sich die Bestände im Reich der Mitte nach der Schweinepest zügig erholt haben. Der Preisrückgang dürfte aber bald zu Ende sein, denn Peking hat begonnen, eine Schweinefleisch-Reserve aufzubauen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Saudi-Arabien lenkt ein

Öl-Förderung wird steigen

Ölfässer
Öl-Förderung wird steigen. Copyright: Picture Alliance
Der interne Streit in der OPEC schwelt weiter. Die Saudis wollen auf alle Fälle eine Schwächung oder gar den Zerfall des Ölkartells vermeiden. Nach langen Auseinandersetzungen ist in Saudi-Arabien nun die Entscheidung gefallen, den Wünschen der Vereinigten Arabischen Emirate nachzugeben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Jährlicher pro Kopf Verbrauch ist rückläufig

EU geht immer sorgsamer mit Ressourcen um

Karte Europas aus Holz
EU geht immer sorgsamer mit Ressourcen um. Copyright: Pexels
Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz und Konsumreduktion sind große Teilbereiche auf dem Weg hin zu einer nachhaltigen EU-Wirtschaft. Die Daten zeigen, dass die EU-Bürger dabei schon seit Jahren einen klaren Kurs eingeschlagen haben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Akkus funktionieren ohne kritische Rohstoffe

Batteriespeicher ohne Rohstoffprobleme

E-Auto
Batteriespeicher ohne Rohstoffprobleme. Copyright: Pixabay
Neue Akkus benötigen weniger Rohstoffe als Lithium-Ionen-Akkus (Li-Ion). Diese werden insbesondere bisher bei Autos ausschließlich genutzt. Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus benötigen kein Kobalt. Kobalt kommt selten vor und ist einer der Preistreiber bei den Akkukosten. Es gibt sogar noch günstigere Varianten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Preis nimmt Hürde

Weltweiter Mangel an Baumwolle

Zwei Drohnen fliegen über ein Baumwoll-Feld
Weltweiter Mangel an Baumwolle. Copyright: Pixabay
Baumwolle ist ein Natur-Rohstoff und Natur ist in. Die Nachfrage ist quasi ein Dauerbrenner. Was ins Gewicht fällt, ist das Angebot. Und da sieht es vorerst mau aus. Anleger können das nutzen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wirtschaft braucht viel Zinn

Zinn-Preis geht durch die Decke

Ausgebeulte Zinn-Dosen
Wirtschaft braucht viel Zinn. Copyright: Pexels
Zinn ist ein wichtiger Industrierohstoff, der für die Produktion von Halbleiterschaltkreisen bis hin zu Lagern von Maschinen eingesetzt wird. Der Nach-Corona-Aufschwung treibt die Nachfrage nach Zinn nach oben. Auf der anderen Seite sinkt das Angebot. Die Preisperspektive ist klar.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Offshore-Wind wird noch stärker ausgebaut, als schon geplant

Großes Potenzial durch schwimmende Anlagen und Wasserstoff

Windräder auf dem Meer, im Hintergrund geht die Sonne unter
Großes Potenzial durch schwimmende Anlagen und Wasserstoff. Copyright: Pixabay
Der Markt für Offshore-Windenergie(anlagen) wächst noch kräftiger als bisher geplant. Wesentlicher Treiber sind die sinkenden Kosten. Und noch weitere Faktoren treiben den Ausbau voran.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Was, wenn die OPEC zerbricht?

Ölpreis unter Druck

Das OPEC-Treffen erhitzt die Gemüter. Denn die Organisation konnte sich nicht auf Förderquoten einigen. Vielmehr eskaliert der innere Streit - und sogar ein Auseinanderbrechen der OPEC wird denkbar. Das würde für den Ölpreis gravierende Folgen haben - und der Markt beginnt gerade, diese einzupreisen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Krach in der OPEC

Die Emirate wollen raus

Harte Auseinandersetzungen in der OPEC sind nicht ungewöhnlich. Dass aber ein wichtiges Mitglied auf seinen Austritt hinarbeitet, schon.
  • FUCHS-Briefe
  • Bisher keine OPEC-Einigung

Die OPEC streitet weiter

Entgegen den Erwartungen hat es in der vergangenen Woche in Wien bei den OPEC-Verhandlungen keine Einigung gegeben. Nun wird weiter verhandelt. Besonders hoch pokern die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Boom der Autoindustrie beschleunigt Palladium-Preis

Palladium beginnt neuen Anstieg

Der Palladiumpreis ist kräftig in Bewegung. Anfang Mai erreichten die Notierungen des Edel- und Industriemetalls noch ein Rekordhoch bei knapp 3.000 US-Dollar je Feinunze. Bis Mitte Juni brach der Palldiumpreis im Tief auf rund 2.450 US-Dollar ein. Binnen sechs Wochen korrigierte das Edelmetall damit um rund 18%. Ist das eine Kaufgelegenheit?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kupfer wird noch viel teurer

Wenigstens 50% Preissteigerung zu erwarten

Nachdem sich der Kupferpreis binnen 15 Monaten schon verdoppelt hat, sind weitere 50% Preisseigerung zu erwarten. Um den langfristigen Bedarf zu decken, sind weitere teure neue Bergwerke und Verhüttungsanlagen erforderlich.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Der Ölpreis steigt weiter

100 Dollar noch in diesem Jahr?

Zumindest die Mehrheit der großen Mineralölhandelsfirmen gehen davon aus, dass sich die Ölpreissteigerung des ersten Halbjahres 2021 im zweiten Halbjahr fortsetzen wird. Die Erwartungen sind zum Teil exorbitant. Doch dafür gibt es plausible Gründe.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Nicht nur Kohlenstoffdioxid verändert das Klima

Investmentthema Methan

Eine Herde Kühe grast auf einer Wiese
Die Landwirtschaft ist einer der größten Methan-Emittenten. Copyright: Pexels
Wenn die Politik darüber spricht, dass sie Emissionen verringern will, ist meist von Kohlenstoffdioxid die Rede. Dass ein anderes Gas weitaus klimaschädlicher ist, wird gern vergessen: Methan. Wer wirksam Klimaschutz betreiben will, muss auch dieses Gas in den Blick nehmen. Das eröffnet Chancen für Anleger.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Preislicher Aufwärtstrend rückt wieder näher

Gute Qualität bei Weizen wird rar

Weizen
Gute Qualität bei Weizen wird rar. Copyright Pexels
Trockenheit im Norden der USA setzt dem Weizen zu. Die riesigen Flächen an der Landesgrenze zu Kanada sind zu trocken für eine ergiebige Ernte. Das hat Einfluss auf die Preise.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Öl (WTI) auf hohem Niveau

Dreht die OPEC+ den Preistrend?

Öltanker vor Maracaibo
Dreht die OPEC+ den Preistrend? Copyright: Pixabay
Die Ölpreise klettern und haben inzwischen den höchsten Stand seit Oktober 2018 erreicht. In der nächsten Woche könnte aber die OPEC+ den Preistrend drehen. Anleger sollten vorbereitet sein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China will Metallreserven freigeben

Peking drückt auf die Rohstoffpreise

Chinesische Arbeiter aus einer Fabrik
China will Metallreserven freigeben. Copyright: Pexels
Die chinesische Regierung bemüht sich darum, durch besonderen Druck das schnelle Steigen der Rohstoffpreise abzubremsen. Dazu gehört vor allem die Freigabe der staatlichen Metallreserven.
  • FUCHS-Devisen
  • Holzpreis im Crash-Modus

US-Immobilienmarkt lässt Holzpreise fallen

Nahansicht auf das Profil eines abgesägten Baumstammes
US-Immobilienmarkt lässt Holzpreise fallen. Copyright: Pixabay
Erst Boom, dann Bust ... Das sehen wir gerade beim Holzpreis. So steil wie der Holzpreis seit Jahresanfang gestiegen ist, so schnell werden die Notierungen gerade geschreddert. Was ist da los?
Zum Seitenanfang