Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
867
Commerzbank AG, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Big is beautiful?

Wie schlägt sich die Commerzbank im Markttest Nachhaltigkeit? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Bekanntermaßen zählt die Commerzbank zu den größten Universalbanken Deutschlands. Nach dem Motto "Big is beautiful" hält sich die 1870 in Hamburg gegründete Großbank nicht zurück, wenn es darum geht, mit großen Kundenzahlen aufzuwarten: Über 18.000 Vermögensverwaltungsmandate betreue man und komme so auf ein verwaltetes Vermögen von 17 Mrd. Euro, darunter weise das Größte 400 Mio. Euro auf. Ob diese "schwergewichtigen" Argumente ausreichen, um den nachhaltig interessierten Kunden zu überzeugen?

Trotz kurzer Warteschleifendauer und trotz unpersönlicher Hotline verläuft die Gesprächsanbahnung erfreulich effizient. Über die Hotline wird ein Gesprächstermin vereinbart. Am Tag darauf erfolgt der Rückruf vom Kundenberater in spe. Der Kunde erfährt, dass  zum vereinbarten Termin noch ein weiterer Kollege zugegen sein werde. Im Anschluss folgt eine kurze Terminbestätigung. 


Kaffee in Dresdner Bank Tasse serviert

Der sog. erste Eindruck stimmt in diesem Fall schon einmal nicht: Das Bankgebäude der Düsseldorfer Niederlassung wirkt sehr in die Jahre gekommen, um nicht zu sagen "abgenutzt". Nicht ohne Grund möchte man sich von dem veralteten Gebäude trennen – angeblich, um auch auf Immobilienbasis überzeugender Nachhaltigkeitskriterien vertreten und ein energieeffizienteres Gebäude beziehen zu können. Letztlich versprüht das Gebäude den Charme der 80er Jahre – und dies nicht nur äußerlich. Auch beim Beratungsraum wird deutlich: hier möchte jemand Kosten sparen. Auf Ambiente legt man offensichtlich wenig Wert. Ähnliches mag für den kaum vorhandenen Service zutreffen: der Kunde bekommt den Kaffe in einer Dresdner Bank Tasse serviert. Immerhin spricht dies für einen nachhaltigen (oder eher nostalgischen?) Umgang mit dem Hausgeschirr. 

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS-PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS-PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi abonnieren und weiterlesen

  • exklusive Rating-News
  • für den Profi, der tief einsteigen will
  • ausführliche Analysen und Unternehmensporträts
12 Monate / jährlich kündbar
12 Monate / monatlich kündbar
Meist gelesene Artikel
  • Über diese Aktien in Bitcoins und Ether investieren

Digitale Währungen

Revolution aus der Finanzmarkt-Garage: Paypal akzeptiert auch Bitcoin und Ether als Zahlungsmittel. Beide Coins sind seit der Ankündigung im Ausverkauf.
  • Fuchs plus
  • Aufnahmeverfahren der "Klimaschutz-Unternehmen" startet in die nächste Runde

Ein attraktives Öko-Netzwerk

Networking ist wichtig, gerade im B2B-Geschäft. Für Unternehmen in den Bereichen Klima- und Umweltschutz gibt es dafür eine interessante Initiative mit hochkarätigen Schirmherren.
  • Fuchs plus
  • Industriemetall im Höhenflug

Bei Platin stockt das Angebot

Platin wird für seine katalytischen Eigenschaften geschätzt. Es beschleunigt chemische Reaktionen und hilft, die Ausbeute zu steigern, beispielsweise bei der Herstellung von Salpetersäure, einem wichtigen Ausgangsmaterial für die Herstellung von Düngemitteln. Kein Wunder, dass ein Angebotsrückgang Folgen hat. Industrie wie Anleger sollten das beachten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Gestaltung der Beschäftigung ist bei Crowdworking entscheidend

Crowdworking: Vorsicht vor der Sozialversicherungsfalle

Flexibilität beim Personaleinsatz ist für Firmen wichtig. Deshalb setzten sie bei einfachen Dienstleistungen auf Soloselbständige oder sogenannte Crowdworker. Wer diese Tätigkeiten anbietet um so beweglich beim Personaleinsatz zu sein, muss die Aufträge so abwickeln, dass daraus keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung entssteht. Das ist ein schmaler Grat.
  • Non Profit im Plus: In die nachhaltige Wertschöpfungskette investieren

Umbrüche in den Bewertungsmaßstäben

Die Transformation von selbst Industrieunternehmen in Richtung Dienstleistungsökonomie bringt einen Umbruch in der Unternehmensanalyse. Multi-Stakeholder Ansätze sind aus traditioneller Sicht kontraproduktiv. Aber die volatilen, immateriellen Vermögenswerte, wie Kundentreue treiben die Börsenbewertungen in unvorstellbare Höhen. Das wievielfache des Durchschnittsgehalts darf der CEO verdienen? Soll man die Vorstandsvergütungen an solche Wertsteigerungen koppeln?
  • Fuchs plus
  • Produktcheck: Barings ASEAN Frontiers Fund

Stockpicking in kleinen asiatischen Ländern

In Asien entsteht gerade die größte Freihandelszone der Welt. Zehn ASEAN-Mitgliedsstaaten und fünf weitere Staaten in der Asien-Pazifik Region ein Freihandelsabkommen unterzeichnet. Mit der Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP, deutsch: Regionale umfassende Wirtschaftspartnerschaft) wollen sie die Zusammenarbeit besser koordinieren und zum gemeinsamen Vorteil befördern. Daraus ergeben sich langfristige Anlagechancen.
Zum Seitenanfang