Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Commerzbank
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Konzernumbau und steigende Zinsen geben Schub

Zahlt die Commerzbank bald wieder mit Dividende?

Commerzbank
Commerzbank © 2004-2022 Commerzbank AG
Der seit zwei Jahren forcierte Konzernumbau der Commerzbank ist erfolgreich. Die Bank hat in den ersten neun Monaten des Jahres schon fast den gesamten geplanten Jahresgewinn eingefahren. Jetzt kommen noch die steigenden Zinsen dazu. Der Aktienkurs ist zwar schon deutlich gestiegen. Die fundamentalen Eckdaten sprechen aber weiter für ein Investment.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Banken prognostizieren außergewöhnliche Volatilität

US-Dollar bleibt auf 12 Monate unter 1,10 zum Euro

Devisen Euro Dollar
Devisen Euro Dollar Würfel. picture alliance / Zoonar | DesignIt
Das Devisenmarktgeschehen soll sich 2023 als außergewöhnlich schwankungsanfällig erweisen. Das erwarten gleich mehrere Banken. Die Bandbreite der Prognosen liegt zwischen 1,00 und 1,15 USD je Euro.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Individuelle Portfolios nicht für "kleine Millionäre"

Commerzbank: (Zu) viel Standard

Investmentkompetenz im Markttest TOPS 2023
Investmentkompetenz im Markttest TOPS 2023. © FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe
Die Commerzbank nutzt bei ihrer Anlagestrategie einen mehrstufigen Investmentprozess, der die Anlageempfehlungen aus dem Chief Investment Office umsetzt. Individuelle Anlageentscheidungen kommen erst für Kundenportfolios ab 2,5 Millionen Euro Anlagevolumen zum Tragen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Das weite Feld - TOPS 2023

Von Aufstiegskandidaten und Abstiegsplätzen

Blühendes und vertrocknetes Feld nebeneinander
Blühendes und vertrocknetes Feld nebeneinander. © appledesign / Getty Images / iStock
Nicht alle Anbieter schaffen es im Vermögensmanagerrating TOPS einen Gold- oder Silber-Standard zu erreichen. Die Übrigen versammeln sich im "weiten Feld". Auch hier gibt es durchaus vielversprechende Banken und Vermögensverwalter - und auch solche, bei denen es schwerfällt positive Argumente für das Haus zu entdecken.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Chart der Woche vom 27.10.2022

Commerzbank AG - Ausbruch aus Dreieck

Commerzbank
Commerzbank © 2004-2022 Commerzbank AG
Der Aktienkurs des zweitgrößten börsennotierten deutschen Kreditinstituts - die Commerzbank - bewegt sich seit einem Jahr volatil zwischen 5 und 9 Euro hin und her. Anleger fragen sich nun, welchen Trend "die Gelbe" weiter einschlägt. Die charttechnische Analyse gibt Auskunft darüber.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • EUR|USD in einem Jahr wieder deutlich stärker

Hohe Unsicherheit bei den Euro-Prognosen

Devisen Euro Dollar
Devisen Euro Dollar Würfel. (c) picture alliance / Zoonar | DesignIt
Die Prognosetableaus der Banken sind seit unserer letzten Marktübersicht kräftig in Bewegung geraten. Auffällig: Banken wie CIBC oder auch Citibank trauen sich offenbar keine Prognose mehr zu; jedenfalls sind von dort keine aktuellen Daten zu erhalten. Anstelle der Citi haben wir ING in unser Tableau aufgenommen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • TOPs 2023, Auswahlrunde, Commerzbank AG

Gehobene Mittelklasse

Icon TOPS 2023
Wie schlägt sich die Commerzbank im Vermögensverwaltertest TOPS 2023? © FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe
Cum Ex, Wirecard, neue Personalien, harter Sparkurs – irgendwie kommt die Commerzbank nicht zur Ruhe. Ist es das Schicksal der Großbanken, ständig in irgendwelchen Turbulenzen zu stecken? Aber das ist nicht das Thema des Interessenten. Er will stattdessen wissen, ob ihm die Commerzbank zu Anlagen verhelfen kann, die sich günstig auf die gesellschaftlichen „Turbulenzen“ auswirken. Die also helfen, wichtige Probleme der Gegenwart für kommende Generationen zu lösen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Banken-Prognosen für den Devisenmarkt

Viele Unsicherheiten, wenig Gemeinsamkeiten

Währungen
Geldscheine diverser Währungen. © Markus Mainka / Fotolia
In den volkswirtschaftlichen Abteilungen der Banken gehen die Einschätzungen zur Zins- und Devisenentwicklung weit auseinander. Das große Fragezeichen ist, wie gut sich die US-Konjunktur wird halten können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Chart der Woche vom 25.05.2022

Commerzbank kurz vor Ausbruch

Commerzbank
Eine Filiale der Commerzbank in Frankfurt am Main. © 2004-2022 Commerzbank AG
Technisch orientierte Anleger aufgepasst! Die Aktie der Commerzbank AG steht kurz vor einem massiven technischen Kaufsignal. Wird der aktuelle Widerstand überwunden, dürfte der Finanzdienstleister schon bald sein Jahreshoch anpeilen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Bankenprognosen für den Devisenmarkt

Und sie wissen nicht, was sie tun

Bankenviertel Frankfurt
Das Bankenviertel in Frankfurt am Main. © Emmy Brock / panthermedia.net
Unsere Überschrift haben wir bewusst zweideutig gewählt. Denn die Volkswirte in den Banken sind ob der Folgen des Russland-Ukraine-Krieges voller Unsicherheit. Vor allem wissen sie nicht, wie die Notenbanken reagieren werden. Insofern wird in den volkswirtschaftlichen Abteilungen derzeit genauso viel politisch spekuliert oder sagen wir geraten, wie fundiert analysiert und gerechnet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Die Gelbe ist für 2022 sehr optimistisch

Commerzbank gibt es mit enormen Value-Abschlag

Commerzbank
Filiale der Commerzbank in Frankfurt am Main. © 2004-2022 Commerzbank AG
Die Commerzbank arbeitet erfolgreich an ihrem Turnaround. Der manifestiert sich im operativen Geschäft und allmählich auch im Aktienkurs. Für Anleger lohnt der Einstieg aber allemal noch. Denn die Aktie gibt es noch immer mit einem satten Value-Abschlag.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wie Bankvolkswirte Dollar und Zinsen einschätzen

Die Währungsprognosen fürs nächste Quartal

Geldscheine bilden einen Hintergrund
Geldscheine bilden einen Hintergrund. © Markus Mainka / Fotolia
Die Notenbankenentscheidungen vom Jahresende haben die Währungsauguren in den Banken näher zusammengebracht. Dies aber hatte zum Teil heftige Korrekturen der vorherigen Einschätzungen zur Grundlage.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Währungs- und Zinsausblick auf 3 und 12 Monate

Angepasste Erwartungen

Bürogebäude in einem Bankenviertel
Bankenviertel. Copyright: Pexels
Inzwischen können auch die Volkswirte in den Banken nicht mehr ignorieren, dass die Inflation stärker und länger durchschlägt als erwartet. Und dass die Notenbanken – voran die Fed – unter Druck stehen, ihre Geldpolitiken anzupassen. Das zeigt sich jetzt in den Kurserwartungen.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Markt will nicht mehr folgen

Die Glaubwürdigkeit der EZB erodiert

EZB-Chefin Christine Lagarde
EZB-Chefin Christine Lagarde. Copyright: Picture Alliance
Bisher lief doch alles bestens: Die Notenbanken gaben ihre Ziele vor, der Markt glaubte daran, dass sie diese durchsetzen (können). Doch seitdem sich die Inflation im Euroraum verfestigt, ist alles anders.
  • FUCHS-Devisen
  • Angelsachsen gegen Europäer

Stark gespreiztes Meinungsbild bei Euro-Dollar

Skyline von Frankfurt am Main, Blick auf das Bankenviertel
Skyline von Frankfurt am Main, Blick auf das Bankenviertel. Copyright: Pixabay
Im Währungs"lager" nimmt die Spannung zu. Die Meinungen der Prognostiker dies- und jenseits des Atlantiks (bzw. Pazifiks) gehen immer deutlicher auseinander. Auf 12 Monate beträgt die Spreizung satte 14 US-Cent zum Euro. Interessant sind die Begründungen.
  • FUCHS-Devisen
  • Banken halten mehrheitlich am stärker werdenden Euro fest

Der Euro ist nur ausgerutscht

Die US-Politik ist kurzsichtig und schwächt den Dollar
Eine brennende Dollar-Note. Copyright: Picture Alliance
EUR|USD bei 1,15 – für die Prognostiker in den volkswirtschaftlichen Abteilungen der meisten Banken ist dieser Wechselkurs nicht von Dauer. Sie halten an ihrem Big Picture fest. Dabei wird immer wieder ein bestimmtes Argument gegen den Dollar und pro Euro ins Feld geführt.
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilienbewertungen höher als 2008

Hohe Bewertungen, aber noch keine Blase

Immobilienmarkt
Hohe Bewertungen, aber noch keine Blase. Copyright: Pixabay
Die große Finanzkrise 2008 wurde maßgeblich durch ein Platzen der Immobilienpreisblase herbeigeführt. Nun sehen Analysten noch höhere Bewertungen als vor 13 Jahren. Doch es gibt zwei große Unterschiede zu 2008.
  • FUCHS-Devisen
  • Was die Banken bei Währungen und Zinsen erwarten

Zwei Lager bei Euro-Dollar

US-Dollarnoten
Zwei Lager bei Euro-Dollar. Copyright: Pixabay
Die Währungs- und Zinsprognosen sind gegenüber vergangenem Monat nur unbedeutend angepasst worden. Sie haben sich dabei untereinander angenähert. Dennoch lässt sich eine interessante Beobachtung machen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Commerzbank, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

Die Co-Bank guckt über den eigenen Bauchladen nicht hinaus

TOPS 2022 - Thema: Brandschutzmauer fürs Vermögen
Wie schlägt sich die Commerzbank im Markttest der Prüfinstanz TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Als Universalbank kann die Commerzbank – eigentlich – ihren Kunden alle möglichen Finanzdienstleistungen anbieten. Ihr Produktportfolio – dies wird dem interessierten Kunden beim Studieren der Website sofort deutlich – ist immens, das Angebot geradezu überwältigend. Manchmal jedoch – so lautet eine Erkenntnis des diesjährigen Beratungsgesprächs bei einer Commerzbankfiliale in Stuttgart – wäre weniger deutlich mehr!
Zum Seitenanfang