Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Diamanten
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Markt für Schmuckdiamanten eingebrochen

Nur seltene Stücke ziehen noch

Nur was selten ist, behält seinen Wert – oder kann ihn noch steigern. Nirgends im Bereich der Wertanlage ist das derzeit so gut zu beachten wie am Diamantmarkt. Dort feiern die Alchemisten ihre größten Erfolge. Man stelle sich nur vor, was mit dem Goldpreis geschähe, wenn es möglich würde, Gold synthetisch herzustellen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Es geht immer billiger – auch bei Diamanten

Zollkonflikt belastet enorm

Diamanten werden allmählich unverkäuflich – zumindest die echten Steine. Denn die Nachfrage der jungen Vermögenden bleibt aus und wird noch zusätzlich durch den Zollkonflikt zwischen den USA und China belastet. Am Diamantmarkt verstärken sich deflationäre Tendenzen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Preisdruck bleibt hoch

Diamanten wenig gefragt

Die Preise von Edelsteinen fallen – allerdings nur von weißen Anlagediamanten. Inzwischen stellen sich die Produzenten und Händler sogar auf eine deutlich sinkende Nachfrage ein. Können Anleger aus dem Rezessions-Szenario bei Edelsteinen Kapital schlagen?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Betrugsfälle setzen den Markt weiter unter Druck

Preisspirale nach unten

Synthetische Diamanten mischen den Markt restlos auf. Der Preisverfall setzt sich fort. Und jetzt kommen weitere schlechte Nachrichten für Besitzer der Edelsteine (und den Diamanthandel) hinzu.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanten

Ein moralisches Angebot

Die künstlichen Diamanten laufen den echten Edelsteinen allmählich den Rang ab. Den echten wird dabei auch immer wieder zum Verhängnis, dass sich oft nicht zweifelsfrei nachweisen lässt, dass es keine Blutdiamanten sind. Das ist auch für private Verkäufer immer öfter ein Problem.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Wege am Diamantmarkt

Kommt der Börsenhandel für Kunst-Diamanten?

Am Diamantmarkt schlagen die Händler einen neuen Weg ein. Die Konkurrenz künstlicher Diamanten wird so groß, dass der Handel offen darüber nachdenkt, die synthetischen Steine an den Börsen zu handeln. Das ist aber eine Notmaßnahme, denn die alteingesessenen Händler wollen das Geschäft nicht den Newcomern überlassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • De Beers reagiert auf Druck durch Online-Konkurrenz

Der Diamantmarkt im Wandel

Auf dem Diamantmarkt werden selbst dominante Player wie zuletzt De Beers zunehmend durch den Online-Handel und die Digitalisierung unter Druck gesetzt. Von den Händlern erfordert das einiges an Anpassung. Für die Käufer ergeben sich dadurch durchaus positive Effekte.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanten haben mit ihrem synthetischen Pendant zu kämpfen

Förderung sinkt, Wert steigt

Künstlich hergestellte Diamanten setzen den Aktienkurs der natürlichen Vorbilder unter kontinuierlichen Druck, an welchen sie sich künftig gewöhnen müssen, denn der Zweitmarkt wird wachsen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanten

Deflationäre Tendenzen

Amerikanische Brautpaare kaufen kaum noch diamantene Verlobungsringe. Die Nachfrage in diesem wichtigen Segment hat im vergangenen Jahr erneut spürbar nachgelassen. In den vergangenen anderthalb Jahren fiel der Diamantenindex für Halb- bis Einkaräter um 11% auf Dollarbasis. Die Analysten prognostizieren weiterhin kontinuierlich fallende Preise.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wenig Luft nach oben

Strukturell massive Schwäche

Der Diamantmarkt leidet unter einer massiven strukturellen Schwäche und kommt von drei Seiten unter Druck. Die Händler haben kaum eine Idee, wie sie den Trend drehen sollen. Edelsteine haben nur wenig Preissteigerungspotenzial.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Der Diamanthandel ist unter Druck

Umbruch im Jahr 2019

Das kommende Jahr 2019 wird spannend für den Diamanthandel. Der Druck auf die Diamantenpreise durch den Onlinehandel und das steigende Angebot künstlich hergestellter Diamanten fordert vom „klassischen" Diamantenhandel, sich neue Marketingkonzepte zu überlegen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Weihnachtsgeschäft lässt zunächst auf positive Prognosen hoffen

Diamanthandel zur Festzeit mit Standortbestimmung

Das große Weihnachtsgeschäft steht kurz bevor. Gerade auch für den Diamantenhandel immer eine relevante Zeit. Fuchsbriefe wirft einen Blick auf die erwarteten Zahlen in der Branche.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanten

Massiver Margendruck

Vertreter des US-Markts haben versucht die Diamantennachfrage anzuregen. Doch weder das nahende Weihnachtsfest noch die Marketingaktivitäten sorgen für steigende Käuferzahlen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Auch synthetische Steine sind gefragt

Künstlicher Diamantschmuck boomt

Künstliche Diamanten erobern sich mehr und mehr einen Platz auf dem Diamantmarkt. Aber auch echte Steine ziehen an. Der Grund dafür liegt noch genau drei Monate in der Zukunft. Die Nachfrage könnte jedoch besser sein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Steigende Kauflust bei Diamanten

Konzentration im US-Markt

Im letzten Quartal stieg die Nachfrage nach Diamantschmuck in den USA sowie in Europa. Dennoch profitieren nicht alle Juwelier-Ketten. Und auch die Fälscher treiben weiterhin fleißig ihr Unwesen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Steigende Verkaufszahlen im Diamantenhandel

Belebung

Der De Beers-Konzern meldet steigende Verkaufszahlen. Aktuelle Preisnachlässe spielen dabei eine nicht unwesentliche Rolle.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Aggressiver Schritt von De Beers

De Beers setzt auf künstliche Diamanten

Der De Beers-Konzern verlängert erneut seine Wertschöpfungskette im Diamantgeschäft. Das Unternehmen hat eine Firma gegründet, die aggressiv die Produktion und den Handel mit synthetischen Diamanten aufbauen soll.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanten bald nur noch Buchwerte wie Aktien

Digitalisierung belebt Handel

Die Digitalisierung krempelt auch das Diamantgeschäft kräftig um. Einzig und allein der Transport der edlen Steine verändert sich kaum. Allerdings rückt der zunehmend in den Hintergrund, je mehr Diamanten als reine Geldanlage betrachtet werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Diamantpreise mittelfristig gut unterstützt

Preise natürlicher Edelsteine werden leicht steigen

Die Preise natürlicher Diamanten könnten in den nächsten Monaten ein wenig steigen. Grund ist eine spürbare Angebotsverknappung, weil große Minen in Russland und Australien weniger Steiner fördern.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanten

Neue Diamant-Kryptowährung

Der Diamantmarkt schwächelt vor sich hin. Allerdings gibt es eine interessante Differenzierung der internationalen Nachfrage. Und in Israel soll der Handel demnächst über eine mit Edelsteinen gedeckte Kryptowährung abgewickelt werden.
Zum Seitenanfang