Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Steuergestaltung
  • FUCHS-Briefe
  • Vermietung an Angehörige

Vorsicht vor Möblierung

Augen auf bei der möblierten Vermietung an Angehörige: wer Einbauküche & Co. nicht angemessen berechnet, gerät in eine Steuerfalle. (c) picture alliance / dpa Themendienst

Bei der Vermietung an Angehörige schaut der Fiskus besonders genau hin. In speziellen Fällen kann das für Sie steuerschädlich sein.

  • FUCHS-Briefe
  • Überflutungsschäden absetzbar

Erleichterungen für Vermieter

Sie können Überflutungsschäden steuerlich als außergewöhnliche Belastungen geltend machen. Dazu müssen Sie allerdings ein paar Punkte beachten.
  • FUCHS-Briefe
  • Sterbegeldversicherung

Alte Versicherungen sind geschützt

Den Verlust aus einer gekündigten Sterbegeldversicherung müssen Sie nicht voll abschreiben. Der Staat muss Sie unterstützen.
  • FUCHS-Briefe
  • Altverträge vor 2009

Steuern bei vorzeitiger Auflösung

Erträge aus Lebensversicherungen, die vor 2005 abgeschlossen wurden, sind regelmäßig steuerfrei. Aber keine Regel ohne Ausnahme. Und die sollten Sie kennen.
  • FUCHS-Briefe
  • Deutsches Recht gekippt

Erbschaften im EU-Ausland

Wer ein Grundstück im Ausland erbt, darf sich freuen. Der Bundesfinanzhof hat jetzt ein günstiges Urteil gesprochen.
  • FUCHS-Briefe
  • Außergewöhnliche Belastung

Umbau nur periodenecht ansetzbar

Aufwendungen für einen behindertengerechten Umbau können als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden. Aber um den Steuervorteil voll auszuschöpfen, müssen Sie einen Trick anwenden.
  • FUCHS-Briefe
  • Eingeschränkter Bestandsschutz

Alles neu auf der Fondsebene

Noch gibt es sie: die Abgeltungsteuer, doch ihre Zukunft ist ungewiss. © picture alliance/chromorange
Die Reform der Investmentbesteuerung belastet ab 2018 Fonds und Anleger.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitszimmer

Selbständigkeit reicht

In Sachen Absetzbarkeit eines häuslichen Arbeitszimmers zeigen sich die Richter neuerdings großzügig.
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilien

Abzug für Erschließungsbeiträge

Durch Erschließungsbeiträge gebeutelte Hauseigentümer dürfen hoffen. Denn der Bund der Steuerzahler lässt mit einer neuen Musterklage prüfen, ob solche Zahlungen steuerlich absetzbar sind.
  • FUCHS-Briefe
  • Erhebliche Anforderungen vor Anerkennung

Schulbesuch steuerlich Privatsache

Schulgeld bleibt grundsätzlich Privatsache. Das Finanzgericht Düsseldorf verneint eine steuerliche Anerkennung als auch dann, wenn die Wahl aufgrund von Krankheit eine Kindes auf eine einer spezielle Privatschule fällt.
  • FUCHS-Briefe
  • Rückabwicklung geschlossener Immobilienfonds

Bei Zinserlass entfallen auch die Steuern

Beim Verkauf geschlossener Immobilienfondsanteile kann Ihnen die Bank die Zinsen erlassen. Ein höchstrichterliches Urteil sorgt dafür, dass Sie sich darüber wirklich freuen können.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern auf Produkte von Drittanbietern

Versteuerung bei Ihrer Bank

Verkauft Ihnen Ihre Bank Zinsprodukte von anderen Anbietern, bleibt sie dennoch für die steuerliche Abwicklung zuständig. Die Freude über den Service könnte aber von kurzer Dauer sein.
  • FUCHS-Briefe
  • BFH präzisiert Steuerstundungsmodell

Aktivität beugt vor

Aktives Mitwirken an der Konzeptausgestaltung spart steuern. © Getty.
Sie können steuerbegünstigt in einen geschlossenen Fonds investieren, wenn er kein vorgefertigtes Modell ist. Was darunter zu verstehen ist, hat der BFH jetzt festgestellt.
  • FUCHS-Briefe
  • Mobiliar extra ausweisen

Grunderwerbsteuer per Vertrag sparen

Sie können Grunderwerbsteuer sparen, wenn Sie einen gespaltenen Kaufvertrag für Immobilie und bewegliches Mobiliar abschließen.
  • FUCHS-Briefe
  • Reisegestaltung sorgfältig prüfen

Privatflugzeug nutzen

Sie haben bei beruflich veranlassten Reisekosten die freie Wahl der Verkehrsmittel. Dazu gehört auch die Nutzung eines selbst gesteuerten (oder gecharterten) Privatflugzeugs.
  • FUCHS-Briefe
  • Zweitwohnungen steuerlich betrachtet

Einrichtungskosten außen vor

Die Unterkunftskosten für eine Zweitwohnung sind bei 1.000 Euro im Monat gedeckelt – das gilt aber nicht für die Kosten der Einrichtung.
  • FUCHS-Briefe
  • Bei Vermietung auf die Tube drücken

Leerstand kostet Steuervorteile

Andauernder Leerstand einer Immobilie kostet Sie die steuerliche Anerkennung der Werbungskosten. Dabei ist es unerheblich, ob Sie an der Nichtvermietbarkeit die Schuld tragen oder nicht, entschied der BFH.
  • FUCHS-Briefe
  • Nicht beanspruchter Pflichtteil gehört zum Erbe

Nachträgliche Versteuerung

Das ist ein Hammer: Als Erbe müssen Sie auch einen vom Verstorbenen nicht genutzten Pflichteilsahnspruch versteuern.
Zum Seitenanfang