Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Finanzmärkte & Devisen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Tücken eines ICOs für Investoren

Wenn bei der Kryptogeld-Ausgabe „überschüssige Münzen“ entstehen

Bei Initial-Coin-Offerings können Situationen entstehen, die dem Investor nicht gefallen. Bei der „Geldausgabe" entstehen „überschüssige Münzen" (Coins). Das kann zu einem deutlichen Wertverlust führen. Deshalb muss der Anleger vor dem Investment ein Papier ganz genau lesen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die türkische Wirtschaft vor dem Turn-around

Die türkische Notenbank fährt einen klaren Stabilisierungskurs

Die türkische Lira ist an ihrem Tiefpunkt angelangt
Die türkische Lira ist an ihrem Tiefpunkt angelangt. Copyright: Pixabay
Die türkische Notenbank verordnet der heimischen Wirtschaft eine kleine Roßkur. Sie hält den Realzins hoch. Obwohl viele Indikatoren nach unten zeigen, ergeben sich Chancen für Investoren. Dafür ist eine andere Beobachtung ausschlaggebend.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Sehschwäche der Analysten durch Shutdown der Verwaltung

Moderate Unterstützung für den US-Dollar

Der Zustand der US-Wirtschaft ist schlechter zu erkennen als im Normalfall. Es stehen weniger Daten zur Verfügung als gewöhnlich. Ursache ist der Shutdown der öffentlichen Verwaltung. Für den Dollar ergibt sich dennoch ein einigermaßen klares Bild.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wende im Brexit–Streit möglich

Spekulation auf das Pfund

Nach der verlorenen Abstimmung über den Brexit-Vertrag, ist man zu konstruktien Lösungswegen gezwungen
Nach der verlorenen Abstimmung über den Brexit-Vertrag, ist man zu konstruktien Lösungswegen gezwungen. Copyright: Pixabay
Das Pfund steht im Zeichen des Brexit und damit der Politik. Die Londoner Chaos-Tage haben die britische Währung so weit nach unten getrieben, dass nur ein harter Austritt aus der EU – ohne Vertrag – zu einem weiteren Fall führte. Doch aktuell gibt es eine viel interessantere Spekulationsmöglichkeit auf die britische Währung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Geschwächte Wirtschaft, geschwächte Politik, geschwächte Währung

Der Euro wird zur schwächsten Währung unter den großen Drei

Europas Wirtschaft gibt ein ebenso trauriges Bild ab wie die Politik in den meisten Ländern. Zudem hat die Notenbank EZB so gut wie keine Handlungsreserven. Daraus ergibt sich ein klares Bild.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Schlechte Handelsbilanz beruht wesentlich auf Wechselkurseffekten

Übertriebene Aufregung

Chinas Wirtschaft ist nach wie vor robust aufgestellt
Chinas Wirtschaft ist nach wie vor robust aufgestellt. Copyright: Pixabay
Chinas Rückgang der Handelsbilanz hat für einige Aufregung auf den Märkten gesorgt. Und in der Tat zeigt die chinesische Wirtschaft eine Wachstumsschwäche. Dennoch ist die Aufregung reichlich übertrieben. Und das gleich aus mehreren Gründen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • GBP USD Call

Spekulatives Pfund-Investment

Trotz der Ablehnung des Brexit-Vertrages ist das Pfund nicht gesunken. Hart umwehr wird es dennoch. Viele Risiken sind bereits eingepreist. Wenn der Exit vom Brexit kommt, sind sogar wieder deutliche Bewegungen nach oben möglich. Mutige Anleger können auf die kurzfristige Erholung setzen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Kein Investment ohne Hardcap

Woran man seriöse ICOs erkennt

Initial Coin Offerings sind hoch spekulative Investments. Der Anleger setzt auf eine Idee, die sich am Markt erst noch beweisen muss. Um so wichtiger sind Kriterien, seriöse von unseriösen Offerten zu unterscheiden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • PBoC lockert die Geldpolitik

China kämpft gegen die Konjunkturabkühlung

Das dynamische Wachstum der chinesischen Wirtschaft lässt nach. Eine Liquiditätsspritze soll diesem Trend entgegen wirken. Eine Entspannung im Handelsstreit würde der Wirtschaft und dem Yuan helfen, doch die ist angesichts des unberechenbaren Präsidenten Trump vage.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Aufwärtstrend des Yen wird ausgebremst

Abschwächung erreicht auch Japan

Die japanische Wirtschaft scheint dem globalen Trend der Weltkonjunktur die Stirn zu bieten. Bis jetzt. Aktuelle Daten zeigen, dass sich auch im Land der aufgehenden Sonne die Konjunktur abkühlt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Dollar-Stärke hält an, hat aber kaum noch Luft nach oben

Fed-Protokoll überrascht

Die Fed hat jüngst die Zinsen erhöht. Eine Entscheidung die auch innerhalb der Notenbank nicht unumstritten war wie jetzt bekannt wurde. Der Dollar gab bereits etwas nach. Nun dreht die Fed bei.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Aktuelle Daten bestätigen die Schwächetendenz

Das vorerst trübe Bild der Eurozone

Industrieproduktion und Auftragseingänge in der Eurozone sind aktuell rückläufig. Die Konjunktur liefert aktuell ein schwaches Bild. Positive Überraschungen gibt es jedoch auf der monetären Seite.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Vor der Brexit-Abstimmung im Parlament

Das Pfund im Auge des Orkans

Wolken über Westminster
Über London ziehen Wolken auf. Copyright: Pixabay
Am 15.01. steht in London die Abstimmung über den ausgehandelten Brexit-Vertrag an. Die Opposition wird dagegen stimmen und auch in den Reihen der Tories gibt es zahlreiche Vertrags-Gegner. Das Pfund wird im Falle von Mays Niederlage wohl mehr als hart umweht. Es braut sich ein Orkan zusammen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Fuchs-Prognose im Januar 2019

Nahe dem Tiefpunkt

Der Euro wird zum Dollar wieder an Stärke gewinnen.
Der Euro wird zum Dollar wieder an Stärke gewinnen. Copyright: Pixabay
Der Euro hat bei der Marke von 1,12 zum Dollar eine solide Unterstützung erreicht. Ausschlaggebend für die kommende Devisenentwicklung wird die Konjunkturentwicklung in den USA sein. Die Wirtschaftsdaten Chinas indes, verhelfen bereits jetzt einer anderen Währung zu Höhenflügen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Meinung der Anderen zu Zinsen und Devisen Anfang Januar 2019

Wenig Zutrauen in den Yen

Die zurückhaltenden Prognosen beim Yen überraschen.
Die zurückhaltenden Prognosen beim Yen überraschen. Copyright: Pixabay
Die Banken passen zu Jahresbeginn 2019 ihre Zins- und Devisenprognosen zaghaft an. Von gestiegener Unsicherheit ist meistenteils die Rede. Erstaunlich ist dabei vor allem die Zurückhaltung beim Yen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Devisenprognosen mit großem Unsicherheitspotenzial

Der Einfluss der Politik auf die Märkte wächst

Devisenprognosen beruhen gewöhnlich in erster Linie auf makroökonomischen Überlegungen. Damit wird man im Jahr 2019 voraussichtlich nicht weit kommen. Haupt-Verursacher sind die USA.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Kriterien zur Erkennung seriöser ICOs

Welchen ICOs kann man trauen?

Auf dem ICO-Markt gibt es unzählig viele unseriöse Angebote, bei denen man viel Geld verlieren kann. Unter anderem daraus speist sich ihr schlechter Ruf. Man kann jedoch anhand von Kriterien die Spreu vom Weizen trennen und sich so nicht über den Tisch ziehen lassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Russische Notenbank zu harten Schritten gezwungen

Schwere Zinslast drückt auch den Rubel

Der Rubel gerät derzeit schwer unter Druck
Der Rubel gerät derzeit schwer unter Druck. Copyright: Pixabay
Russlands Wirtschaft hat keinen Spielraum. Von außen drücken die Sanktionen. Von innen drückt der hohe Zins auf die Wirtschaft. Für den Rubel ist die Perspektive damit eindeutig.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die US-Konjunktur kühlt sich leicht ab

US-Konjunkturperspektive schlägt auf Dollar-Aussichten durch

Die USA können sich dem weltweiten Trend einer Abkühlung des Wachstums nicht entziehen. Daraus ergeben sich auch Konsequenzen für die Zinsperspektive und den Dollar-Wechselkurs.
Zum Seitenanfang