Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Finanzmärkte & Devisen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Serie (42): Blockchain im Unternehmen: Erhebliche Kosteneinsparungen

E-Euro wird Wirtschaft beflügeln

Bei der Einführung digitalen Geldes geht es nicht mehr um das Ob, sondern um das Wann. Unternehmer sollten sich jedenfalls schon einmal darauf vorbereiten. Insbesondere der Handel wird tangiert. Und für Banken kommt eine neues intensives Wettbewerbsmomentum hinzu
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Südafrika

Kurz vor Junk-Status

Zwei Rating-Agenturen haben ihren Daumen schon für Südafrika gesenkt. Nun droht auch die dritte Ratingagentur, die Kap-Republik auf den Status "Ramsch" abzustufen. Der Rand ist somit extrem risikobehaftet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Yen

Konjunkturprogramm auf Kredit

Der Yen stand nach der Mehrwertsteuererhöhung in Nippon unter Druck. Nun steuert die Regierung wieder mit einem kreditfinanzierten milliardenschweren Konjunkturprogramm gegen. Das wird sich auf den Yen auswirken.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • USD

Damoklesschwert Zollkonflikt

Die kurzfristige Kursentwicklung des US-Dollar hängt entscheidend davon ab, ob es in der nächsten Verhandlungsrunde zwischen den USA und China zu konkreten Einigungen kommt. Ist das nicht der Fall, dürfte der Greenback noch vor dem Jahresende deutlich abwerten. Als Anlagewährung bleibt er dennoch interessant - bei bestimmten Papieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Euroland | Euro

Bodenbildung fortgesetzt

In der Eurozone verschiebt sich die Konjunkturentwicklung. Insgesamt lässt die Sinkgeschwindigkeit nach, allerdings strahlt die Schwäche der Industrie inzwischen auf den Dienstleistungssektor aus. Der Euro hat dennoch Potenzial.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Kryptowährungen und die sechs Eigenschaften von Geld: Übertragbarkeit

Schnell wie der Götterbote

Übertragbarkeit ist eine von sechs zentralen Eigenschaften von Geld. Hier macht Kryptowährungen kein Geld etwas vor. Es mangelt nur in einem Punkt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wochentendenzen vom 22.11.2019 bis 29.11.2019

Wechselkursausblick Etwas Eurostärke

In den Chartbildern macht sich leichter Optimismus für den Euro breit. Das ifo-Geschäftsklima am Montag könnte Impulsgeber werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Finanzmärkte | Verbriefungen

Gravierende Risiken

Die Bank der Notenbanken warnt vor einem gefährlichen Risiko an den Finanzmärkten. Laut BIZ sind Verbriefungspapiere wieder zu einem Stabilitätsrisiko geworden. Der Markt ist in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Nun schrumpft er - und löst wohl auch die Liquiditätsknappheit im US-Bankensektor aus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börse

Risse im großen Bild

Trump twittert und die Märkte folgen prompt. Der Dow ist recht zügig um 1.000 Punkte gefallen. Die Nervosität der Märkte ist deutlich sichtbar geworden. Gleichermaßen sendet die US-Industrie Kontraktionssignale. Insgesamt steht die Börse auf wackeligen Beinen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Meinung der Anderen im Dezember 2019

Ranges werden enger

Die großen 3 im Währungsgefüge: $, €, ¥
Die Meinung zu Anleihen geht bei den befragten Banken auseinander.
Im Moment gibt es einen ungewohnten Einäugigen unter Blinden. Im Währungsgefüge erwarten die Banken auf Sicht von drei und zwölf Monaten eher wenig Bewegung. Die Prognosen gleichen sich an. Eine Währung sticht unter den Majors allerdings heraus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • FUCHS-Prognose im Dezember 2019

Ziemlich tote Hose

Euro Bitcoin
Während der Euro kraftlos das Jahr verlässt, ist beim Bitcoin deutlich mehr Bewegung zu verzeichnen. Copyright: Pixabay
Die großen Währungen scheinen sich kraft- und impulslos aus 2019 verabschieden zu wollen. Gleiches scheint für die Zinsentwicklung von Euro, US-Dollar und Yen zu gelten. Außerhalb der Majors gibt es aber einige interessante Entwicklungen, auf die Anleger wetten können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Kryptos nach oben hin gedeckelt

Selten wie Gold

Knappheit ist eine der sechs Eigenschaften von Geld. Eine "normale" Währung wie Yen, Dollar und Euro kann einfach nachgedruckt oder geprägt werden. Aber wie sieht es aus bei Kryptowährungen?
  • FUCHS-Devisen
  • Vor allem Lateinamerika emittiert mehr

Schwellenländer steigern Volumen an Hartwährungsanleihen kräftig

3D-Modell Weltkugel
Anleger suchen verstärkt ihr Glück in den Emerging Markets. Copyright: Pixabay
Die Schwellenländer (Emerging Markets) haben ihr Volumen an Hartwährungsanleihen in den vergangenen zehn Jahren kräftig heraufgefahren. Doch regional verteilen sich die Anteile sehr unterschiedlich. Ein Region macht dabei Sorge.
  • FUCHS-Devisen
  • Sicherheitspolitische Überlegungen bewegen die Anleger

Der Dollar als Fluchtburg

Der US-Dollar bietet ein zweigeteiltes Bild. Von Seiten der Wirtschaft bekommt er nur noch mäßige Unterstützung. Doch ein anderer Aspekt macht ihn derzeit relativ stark.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Yen wird von Anlegern weiterhin angesteuert

Schwacher Safe Haven

Die Mehrwertsteuererhöhung macht der japanischen Wirtschaft zu schaffen. Die Notenbank hat keine Pfeile mehr im Köcher. Und die Investoren stellen ihre eigenen Überlegungen an.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungshüter sehen sich bestätigt

Der Euro muss ohne Zins auskommen

Die Hüter des Euro halten bis auf Weiteres die Füße still. Sie sehen sich in ihrer Politik durch die hereinkommenden Daten bestätigt. Anleger haben damit eine klare Perspektive. Sie kann ihre Entscheidungen bestimmen.
  • FUCHS-Devisen
  • Einspruch anderer EU-Handelspartner bei der WTO

Ringen um die Handelsquote ist Ringen um den Pfund-Kurs

Der Brexit belastet das Pfund mehr und mehr
Man sollte sich von der aktuellen Pfund-Stärke nicht blenden lassen. Copyright: Picture Alliance
Großbritannien muss den Handel mit der EU und Drittstaaten im Zuge des Brexit auf andere Beine stellen. Das fällt schwerer als gedacht. Und wird den Kurs der Landeswährung Pfund beeinflussen. Aber es gibt noch mehr darauf beruhende Probleme.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Teilbarkeit als Wettbewerbsfaktor

Warum Kryptogeld die Währung der Industrie 4.0 wird

Teilbarkeit wird einer der entscheidenden Zukunftsfaktoren für Kryptowährungen.
Du willst einen Kaugummi am Automaten kaufen und hast nur einen Zehner in der Tasche – Pech gehabt. Bei elektronischen Zahlungen über Kryptogeld wäre es kein Problem. Kryptowährungen haben hier einen deutlichen Vorteil im Alltag. Aber das ist nicht alles, warum sie etwa für die Industrie 4.0 zum Wettbewerbsfaktor werden.
  • FUCHS-Devisen
  • Dem Dollar fehlen die Impulse

Die Fed im Leerlauf

Die Fed geht in den Jahresend-Urlaub. Genug getan für den trampelnden Präsidenten. Eine vierte Zinssenkung kommt vorerst nicht infrage. Den US-Dollar stärkt das dennoch nicht.
  • FUCHS-Devisen
  • Schwache Wirtschaft, starke Währung in Japan

Das Yen-Paradoxon

Japans Währung wird zunehmend von Risiken bedroht
Der Yen ist stark, obwohl die Wirtschaft schwach ist. Copyright: Pixabay
Die Mehrwertsteuererhöhung (auf 10%) setzt der japanischen Wirtschaft zu. Im 4. Quartal droht gar eine Schrumpfung des BIP. Umso erstaunlicher ist die Stärke des Yen. Er befindet sich in einer paradoxen Situation.
Zum Seitenanfang