Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Personal
  • FUCHS-Briefe
  • Bis Mitte Februar muss Lohnnachweis an die Unfallversicherung übermittelt werden

Letztmalig doppelgleisig

Wir die Lohnsumme nicht bis zum 12.02.2018 and die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung übermittelt, so wird sie geschätzt. Letzmalig kann der Nachweis in Papier- oder Fax-Verfahren eingereicht werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Bedingungen für die Betriebliche Altersversorgung

Höhere Freibeträge für die Betriebliche Altersversorgung

Die Bedingungen für die Betriebliche Altersversorgung werden ab 2018 verbessert. Zielsetzung ist eine bessere Altersversorgung auf breiter Front. Auf die Betriebe kommt dabei allerdings mehr bürokratischer Aufwand zu.
  • FUCHS-Briefe
  • Gericht hält Amtsenthebung für gerechtfertigt

Auch ein Betriebsrat darf nicht erpressen

Mehr Gehalt und dafür die Unterschrift unter die Betriebsvereinbarung zur Schichtarbeit - dieser versuchte Deal eines Betriebsvorsitzenden ging komplett daneben. Der gierige Betriebsrat musste sein Amt räumen.
  • FUCHS-Briefe
  • Betriebsrat muss bei Schwangerschaft informiert werden

Info über Schwangerschaft Pflicht

Bei der Schwangerschaft einer Arbeitnehmerin muss zwingend der Betriebsrat informiert werden, hat das LAG München beschlossen.
  • FUCHS-Briefe
  • MINT-Experten von deutschen Unis binden

Blue Card hilft KMU bei der Suche nach IT-Spezialisten

Viele Unternehmen haben Probleme, hoch spezialisierte IT-Fachkräfte zu finden. Ein gutes Hilfsmittel übersehen sie oft dabei: die Blue Card. Sie löst den Zielkonflikt von Verfügbarkeit, Qualifikation und Gehalt sehr gut auf.
  • FUCHS-Briefe
  • Drei Monate Observation waren erfolgreich

Arbeitgeber darf Detektiv auf Arbeitnehmer ansetzen

Für Arbeitgeber sind Ärzte weitgehend „schmerzfrei", wenn es darum geht, eine Bescheinigung über Arbeitsunfähigkeit auszustellen. Unternehmen sind dagegen nicht völlig machtlos: Besteht der Verdacht, dass der Beschäftigte schwerwiegende Verstöße gegen seine Pflichten aus dem Arbeitsvertrag begeht, kann sogar ein Detektiv die notwendigen Fakten beschaffen.
  • FUCHS-Briefe
  • Betriebsrat muss Reisekosten klein halten

Fahrgemeinschaft zumutbar

Fahren Betriebsratsmitglieder zu einer Schulung, gibt es Regeln, die den Arbeitgeber vor überhöhten Kosten schützen.
  • FUCHS-Briefe
  • Im Arbeitsvertrag besser keine Fehler machen

Boni für Betriebstreue richtig gestalten

Bonuszahlungen für Betriebstreue sind eine gute Sache. Aber bei der Gestaltung im Arbeitsvertrag gibt es Regeln, die Unternehmer unbedingt beachten sollten.
  • FUCHS-Briefe
  • Anspruch auf Ruhetag pro Siebentageszeitraum

Frei nach zwölf Tagen

Laut Urteil des Europäischen Gerichtshof sind bis zu 12 Tage Arbeit am Stück rechtens.
  • FUCHS-Briefe
  • Akademiker und Arbeiter unterschiedlich rekrutieren

Arbeiter wollen andere Anreize

Die Rekrutierung von Akademikern und von Arbeitern muss unterschiedliche Anreize bieten. Darauf achten Unternehmen in Deutschland einer Umfrage zufolge bisher zu wenig. Sie bekommen deshalb Probleme mit dem Personalnachschub.
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Jobprofil formulieren

Big Data Manager brauchen Freiraum

Datenströme rauschen unaufhaltsam. Machen Sie das Beste daraus: Suchen Sie einen smarten Big Data Manager.
  • FUCHS-Briefe
  • Rückwirkend Kindergeld beantragen

Countdown Kindergeld

Ab 2018 kann man nur noch für sechs Monate rückwirkend Kindergeld beantragen.
  • FUCHS-Briefe
  • Betriebsrat muss bei Personalplanung informiert werden

Lohnkennzahl nicht geheim

Bei der Personalplanung hat der Betriebsrat zwar kein Mitbestimmungsrecht. Aber: Der Arbeitgeber muss den Betriebsrat unterrichten und sich mit ihm beraten. Das hat jetzt ein Gericht in zweiter Instanz entschieden.
  • FUCHS-Briefe
  • Bei einseitig besetzten Belegschaften

Gericht erlaubt Diskriminierung in Stellenanzeige

Eine nur an Frauen gerichtete Stellenanzeige kann ausnahmsweise gerechtfertigt sein. Männlicher Mitbewerber hat keinen Anspruch auf Entschädigung wegen Diskriminierung.
  • FUCHS-Briefe
  • Direktionsrecht gibt weitreichende Befugnisse

Arbeitgeber dürfen Auslandsreisen anordnen

Ob Auslandsdienstreisen per Direktionsrecht vom Arbeitgeber anzuordnen sind, war bislang von den Arbeitsgerichten nicht endgültig geklärt. Jetzt hat das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg entschieden: Dienstreisen ins Ausland sind zumutbar.
  • FUCHS-Briefe
  • Betriebsrente kann bei Jobwechsel leichter mitgenommen werden

Personal: Anpassung bei Betriebsrente

Ab 2018 können Ansprüche aus betrieblicher Altersvorsorge bei einem Jobwechsel leichter mitgenommen werden.
Zum Seitenanfang