Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Anlagestrategie
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Der Markt ist auf Dauer nicht zu schlagen

Die vergebliche Suche nach Alpha

Lohnt sich aktives Portfoliomanagement? Diese Frage wird immer häufiger gestellt. Die Wissenschaft hat darauf bereits eine klare Antwort gefunden. Und diese wird durch die Performance-Projekte der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ bestätigt. Dennoch kann sich der Profi-Rat lohnen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 17. Oktober 2019

Brexit-Party und Konjunktur-Kater

Die Märkte feiern den Brexit-Deal. Und vergessen bei der Feierei, dass das Konjunkturbild so gar nicht zu einer Börsen-Party passt. Die türkische Militär-Offensive geht scheinbar spurlos vorbei. Wir finden das verwunderlich. Man kann nur hoffen, dass der Kater nicht allzu schmerzhaft ausfallen wird.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 10. Oktober 2019

Die Börsen bleiben labil

Börsen finden immer einen Grund, um zu schwanken. In dieser Woche bietet sich mal wieder der Handelskonflikt zwischen China und den USA an. Dabei ist keine grundlegende Änderung der Positionen und auch der Motivationen der handelnden Staatschefs zu erkennen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Die FUCHS-Vermögensstrategie für das 4. Quartal 2019

Sturmwarnung an den Börsen

Aufsteigende Kursentwicklung
Wie umgehen mit dem aktuellen Marktumfeld?
Die Lage an den Börsen ist für Anleger kniffelig. Die Börsen notieren derzeit etwa auf Höhe ihrer Vorjahres-Kurse. Zwischendurch ging es aber hoch her. Daran werden sich die Marktteilnehmer wohl oder übel gewöhnen müssen. Was heißt das aber für die Anlagestrategie?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 26. September 2019

System Draghi macht mürbe

Auch wenn Trump es probiert die Börsen weiter in luftige Höhen zu twittern, so ist doch die mehrheitliche Meinung unter den Marktteilnehmern, dass der Platz nach oben allmählich dünn wird. Auch die Zukunftsaussichten sind durchwachsen. Indes verlässt eine überraschende Personalie den EZB-Rat.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe

Aktien auf Kredit

In den Vereinigten Staaten sind sie gang und gäbe, in Deutschland skeptisch beäugt - fremdfinanzierte Aktienkäufe. Diese Anlageform kann ihren Reiz haben, Investoren sollten sich jedoch der Risiken ebenfalls bewusst sein.
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Geldanlagebuch für 2020

Anlegen im Japan-Modus

Deutschland steckt im 3. Quartal 2019 höchstwahrscheinlich in einer Rezession. Es ist der Auftakt zu einem lange währenden strukturellen Umbruch im Euroland. Er wird auch die Anlagechancen in Europa stark beeinflussen. Aber möglicherweise steht schon bald der nächste Paradigmenwechsel an. „Anlegen im Japan-Modus" ist der Titel des neuen Buches aus dem Hause FUCHSBRIEFE mit dem Anleger ihre Hausaufgaben für das kommende Anlagejahr machen sollten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 19. September 2019

Herbststurm voraus

Nach der EZB hat nun auch die Fed de Zinsen gesenkt. Powell deutete in seiner Ankündig auch bereits an, dass die nächsten Monate ungemütlich werden könnten. Das Vertrauen der Marktteilnehmer in die stützende Kraft der Notenbanken ist offenbar groß. Selbst die jüngsten Ereignisse im Iran gehen an den Börsen scheinbar spurlos vorbei.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 12. September 2019

Entkoppelte Märkte

Das billige Geld sprudelt und befeuert die Börsen. Angesichts der sich eintrübenden Konjunkturdaten ist das allerdings abenteuerlich. Ein Ende der Niedrigzinsen — und somit des billigen Geldes — ist aber nicht in Sicht. Anleger müssen sich darauf einstellen, dass man sich zukünftig im Japan-Modus wiederfinden wird.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 05. September 2019

Leerverkäufer mit Problemen

Die Politik hat wieder einmal die Börsen befeuert und zumindest eine kleine Rally ausgelöst. Der unwahrscheinlicher gewordene No-Deal-Brexit lässt Anleger aufatmen. Dennoch erfahren wir von mehreren Brokern, dass die Stimmung nach wie vor von Skepsis geprägt wird.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 29. August 2019

Anfang der Weihnachtsrally

Anfang der Weihnachtsrally — Ende August?! Ja tatsächlich! Politisch sind gerade allerhand Entspannungsignale zu verzeichnen. Auch wenn die Börsen volatil sind rechnen wir damit, dass allmählich die Angst von den Aktienmärkten verschwinden wird. Nicht zuletzt, weil uns ein vermeintlicher Alarmindikator mittlerweile als Fehlsignal erscheint.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Emotionale Reflexe vermeiden

Wenn den Anleger die Panik packt

Anleger haben immer wieder mit ihren Emotionen zu kämpfen. Der Augenblick bestimmt das Handeln. Mit wenigen Grundregeln lassen sich auch schwierige Situationen an den Börsen (emotional) meistern.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 22. August 2019

Die technische Erholung läuft

Die Börsen haben zuletzt schwere Wochen erlebt. Nun scheint sich das Bild jedoch wieder aufzuklaren. Die Konjunktur sendet Erholungssignale. Kein Grund zur Entwarnung, aber dennoch ein Börsenstimulus. Sichtbar wird das auch am Goldpreis: dessen dynamischer Aufwärtstrend verliert an Kraft.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 15. August 2019

Die Schwäche nutzen

Volatile Börsen — daran werden Anleger sich wohl gewöhnen müssen. Bereits kleine Nachrichten führen zu heftigen Kursausschlägen in beide Richtungen. Das können Anleger mit einem Mix aus teils sehr kurzfristigen Strategien und teils wohlüberlegten Langzeitinvestments nutzen. Wir nennen einige Beispiele.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 08. August 2019

Neue Trump-Turbulenzen

Im Zuge der Ankündigung neuer Strafzölle seitens der USA sausen die Börsenkurse nach unten. Die Anleger steigen hastig aus den Aktien aus. Dafür springt eine andere Assetklasse nun an. Der US-Präsident hat für sein Verhalten klar machtpolitische Motivationen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 01. August 2019

Sommertheater an den Märkten

Zum ersten Mal seit 2008 hat die Fed ihre Zinsen gesenkt! Powell gab dem politischen Druck aus Washington letztendlich nach. Dennoch poltert Präsident Trump. Auch auf der anderen Seite des Atlantiks entfaltet der Schritt seine Wirkung. Der Euro gab empfindlich nach.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Zinsen auf Tiefststand

Wie viel Aktien für eine auskömmliche Rendite?

Wie hoch muss die Aktienquote sein, um in der laufenden Nullzinsphase das Vermögen real zu erhalten? Also nach Abzug der Geldentwertung. Und gegebenenfalls auch noch der Vermögensverwaltungskosten? Höher, als die meisten denken.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 25. Juli 2019

Die Notenbanken haben die Börsen fest im Griff

In den aktuellen Börsenkursen ist viel Hoffnung eingepreist. Konkretes auf der anderen Seite kann man jedoch nur schwer finden. Geopolitische Stimuli lassen auf sich warten und eine Änderung der Notenbankpolitik erwartet auch niemand. Der kluge Anleger tanzt mit, bleibt aber vorsichtig auf dem Parkett.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Preise für historische Automobile sind weitgehend ausgereizt

Bei Oldtimern die dritte Reihe in den Blick nehmen

In viel Segmenten für „Real-Anlagen" sind die Preise mittlerweile ins Stocken geraten. Die Käufer schauen genauer hin. Wer jetzt noch Wertsteigerungspotenzial sucht, muss sich – auch bei historischen Automobilen – außerhalb der eingetretenen Pfade bewegen. Doch da ist durchaus noch einiges zu finden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 18. Juli 2019

Berichtssaison und Zinsen im Blick

Der DowJones-Index ist weit nach oben geklettert. Auf luftiger Höhe reagiert er nun empfindlich auf negative Schlagzeilen. Die Neuigkeiten im Handelsstreit sind alles andere als erfreulich. Auch Netflix musste feststellen, wie schnell Anleger sich verabschieden können. Ein hinter den Erwartungen liegender Bericht, kostete der Aktie prompt 12%.
Zum Seitenanfang