Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Liebhabereien Anlageobjekt Oldtimer
  • Fuchs plus
  • Klassische Automobile in der Corona-Krise

Des einen Leid, des andern Freud

Natürlich "erwischt" es jetzt auch manche Frühjahrsveranstaltung für Freunde klassischer Automobile. Was für Veranstalter und Aussteller ein kleines Drama sein kann, ist für manchen Liebhaber "die" Gelegenheit. Vor allem die Liebhaber von Auslandsmodellen können schon schnell auf ihre Kosten kommen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Emerging Classics sind gefragt

Mercedes mit steigendem Stern

Die Nachfrage bei den historischen Autos verschiebt sich kontinuierlich. Eine deutsche Marke und ein Modell haben davon gerade profitiert und eine neue Rekordmarke gesetzt. Das dürfte noch weitere Nachfrage nach sich ziehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer weniger gefragt

Preise im Rückwärtsgang

Die Preise für klassische Automobile bleiben im Rückwärtsgang. Nur für wenige Modelle weniger Marken wird mehr Geld bezahlt. Für Verkäufer wird der Markt darum schwieriger. Für Käufer ist es bei vielen Modellen aber noch immer zu früh zum Einsteigen.
  • FUCHS-Briefe
  • Erneute Trendwende am Oldtimer-Markt?

Preise stabilisieren sich

Das letzte Jahr war für Sammler historischer Automobile nicht einfach. Mit den Preisen ging es ständig auf und ab. Jetzt hat sich der Markt offenbar beruhigt. Ist das schon wieder die Trendwende?
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer

Pebble Beach schwächelt

Die Preise für historische Autos setzen ihre Talfahrt fort. Das zeigt sich auf Auktionen und wirkt sich inzwischen auch spürbar auf das Angebot an Fahrzeugen aus. Die Auktionatoren verschieben ihren Fokus deutlich nach unten.
  • FUCHS-Briefe
  • Historische Autos

Preise im Rückwärtsgang

Am Markt für historische Autos verstetigt sich der Preisdruck. In allen Segmenten sinken die Preise für historische Autos. Allmählich entwickelt sich ein Käufermarkt.
  • FUCHS-Briefe
  • Klassische Autos

Preise fahren Schlangenlinie

Die Preise klassischer Automobile sind vielfach ausgereizt. Die Preisfeststellung auf Auktionen ist schon fast zufällig und stark von Einzelmodellen abhängig. Darum ist es aktuell kaum möglich, Preistrends in einzelnen Segmenten auszumachen.
  • FUCHS-Briefe
  • Sotheby's zum ersten Mal auf der Technoclassica

Lancia-Modelle fahren vor

Auf der Technoclassica hat sich gezeigt, wie sehr sich der Markt für Oldtimer gewandelt hat. Insgesamt kann man eine Verschiebung bei der Nachfrage nach unterschiedlichen Epochen beobachten. Das weiß auch der Auktionator Sotheby's, der sich zum ersten Mal in Essen blicken ließ.
  • FUCHS-Briefe
  • Plastikanbauteile sind nicht länger ein Hindernis bei Versteigerungen

Tuning wird salonfähig

Es muss nicht immer Chrom sein: Die Zeiten, in denen man Body Kits und Co. aus Plastik bei Auktionen verschmähte, scheinen passé. Ein getunter AMG Mercedes Benz 560 wurde kürzlich für rund 300.000 Euro versteigert...   
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer

Audi Quattro kommt in Schwung

Die Preise für historische Autos fahren Stop and Go. Nach zwei Monaten mit steigenden Preisen ist der HAGI-TOP-Index im Januar wieder um zwei Prozent gesunken. Langfristig handelt es sich dabei noch um Schwankungen um einen sehr flachen Aufwärtstrend.
  • FUCHS-Briefe
  • Crowdfunding für Oltdimer

Ein Stück vom Wagen kaufen

Das Crowdfunding kommt auch in der Oltimer-Szene an. Das Fintech Carzins bietet Investoren erstmals die Möglichkeit, sich am Kauf aussichtsreicher Oldtimer zu beteiligen.
  • FUCHS-IPO
  • Aston Martin

Luxus-Sportwagen-Hersteller drängt an die Börse

Aston Martin drängt an die Börse
Unterwegs im Auftrag ihrer Majestät. Aston Martin drängt an die Börse. Copyright: Pixabay
Aston Martin - der Autobauer des Geheimagenten ihrer Majestät. Die James Bond Filme verliehen der Automarke einen Kultstatus. Unternehmerisch ist das Unternehmen gut aufgestellt und will mit dem IPO ehrgeizige Pläne realisieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Es muss nicht immer aus dem letzten Jahrtausend sein

Lukrative Wagen ab dem Jahr 2000

Der Markt für historische Automobile normalisiert sich allmählich. Parallel dazu entwickelt sich das Spektrum der Emerging Classics weiter.
  • FUCHS-Briefe
  • Nachfrage nach Oldtimern sinkt

Überangebot an historischen Automobilen

Am Markt für historische Automobile herrscht ein Überangebot. Deshalb sinken die Preise. Aber noch andere Gründe tragen dazu bei, dass Verkäufer derzeit häufig unzufrieden sind.
  • FUCHS-Briefe
  • Historische Autos

Auktions-Rekord als Markt-Turbo?

Kürzlich soll ein Oldtimer für 70 Mio. Dollar verkauft worden sein. Das wäre eine Sensation, weil es der höchste je erzielte Preis für ein Auto wäre. Aber: Ob der Deal tatsächlich zustande kam, bleibt nebulös. Aber der Preisrekord passt sehr gut ins Konzept der Branche, die auf einen neuen Nachfrage-Schub hofft.
  • FUCHS-Briefe
  • Preise für Oldtimer ausgereizt

Die Preise für klassische Autos haben kaum noch Luft nach oben.

Die breite Konsolidierung der Preise für klassische Autos setzt sich fort. Das zeigte sich zuletzt beim Concorso d´Eleganza in der Villa d´Este. Dort waren viele Klassiker-Liebhaber, aber nur ganz wenige wollten auch kaufen.
  • FUCHS-Briefe
  • Erster Investmentfonds aufgelegt

Klassische Autos im Fonds kaufen

Wer in historische Autos investieren möchte, kann das seit kurzem auch über einen Fonds. Zwei Auto-Experten haben ihn initiiert.
  • FUCHS-Briefe
  • Historische Autos

Neue Marken im Fokus der Käufer

Der Markt für klassische Automobile ist derzeit ruhig. Im Vergleich zum Vorjahr fällt der HAGI-TOPIndex der Historic Automobile Group International um 1,5% zurück.
Zum Seitenanfang