Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Energie & Rohstoffe
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Analysten streiten über Ernteprognosen

Zucker ist schon steil gestiegen

Zucker steht vor einer Wegmarke
Zucker ist schon steil gestiegen. Copyright: Pixabay
Angebot und Nachfrage beeinflussen die Preise. Das gilt auch am Zuckermarkt - und darum ist ein Blick auf die aktuellen Prognosen so interessant. Denn die Analysten sind sich nicht einig, ob der Markt ausgeglichen sein wird oder sogar ein größerer Überschuss entsteht. Der Zuckerpreis spiegelt dagegen noch eine Unterversorgung wider.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Bolivien geht neue Lithium-Wege

Anleger können über Umwege in Lithium investieren

Salzwüste in Bolivien
Salzwüste in Bolivien. Copyright: Pexels
Bolivien will in den kommenden Jahren mehr Lithium zur industriellen Verwendung anbieten. Bei einer Veranstaltung des Staatskonzerns „Yacimientos de Litio Bolivianos“ (YLB) in La Paz stellte der bolivianische Präsident Luis Arce seine neue Lithium-Strategie bis zur 200-Jahrfeier des Landes 2025 vor. Anleger können indirekt profitieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Innovation bei Stromspeichern

Billiger Speicher löst Problem der schwankenden Stromeinspeisung

Windräder auf dem Meer
Innovation bei Stromspeichern. Copyright: Pexels
Ein neuer Energiespeicher kann das Grundproblem der Erneuerbaren Energien - die schwankende Stromerzeugung - lösen. Der Speicher kann große Energiemengen von einem Gigawatt und mehr aufnehmen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Lithium wird immer begehrter

Scharfe Preissteigerungen bei Lithium zu erwarten

Chemisches Zeichen von Lithium
Lithium wird immer begehrter. Copyright: Pixabay
Seit Jahresbeginn 21 ist der Preis für Lithium-Karbonat um 70 Prozent in die Höhe geschnellt. Am Markt werden weitere Preissteigerungen von 30 bis 100 Prozent angesichts der starken Produktionssteigerung von Elektroautos erwartet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Palladiumpreis ohne Bremse

Haltlose Rally

Palladium wird vor allem für Katalysatoren in der Autoindustrie benötigt. © Picture Alliance
Palladium wird vor allem in Katalysatoren benötigt. Copyright: Picture Alliance
Auf und ab und auf und ab - und das in großen Wellenbewegungen. Das ist das typische Muster von Rohstoffpreisen. Auch von Palladium. Doch das Metall befindet sich dennoch in einer Sondersituation.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Kupfer durchbricht Schallmauer

Weiteres Preissteigerungspotenzial bei Kupfer

Wirrwarr von Kupferrohren
Weiteres Preissteigerungspotenzial bei Kupfer. Copyright: Pixabay
Die Nachfrage zieht weltweit an, das Angebot stagniert jedoch. Das hat den Kupferpreis über eine psychologisch wichtige Hürde getrieben. Das Ende der Fahnenstange ist das aber noch nicht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Autobranche als Abnehmer

Thyssenkrupp steigt groß ins Geschäft mit Seltenen Erden ein

Auto mit Logo von ThyssenKrupp
Thyssenkrupp steigt groß ins Geschäft mit Seltenen Erden ein. Copyright: ThyssenKrupp
Der australische Hastings-Konzern hat einen Zehn-Jahres-Vertrag mit Thyssenkrupp abgeschlossen. Dieser sichert dem deutschen Konzern große Mengen Seltener Erden zum Vertrieb in Deutschland als auch weltweit.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Bauen wird noch viel teurer

Drei Preistreiber im Gleichlauf

Arbeiten auf einer Baustelle
Bauen wird noch viel teurer. Copyright: Pexels
Die Preise in der Baubranche explodieren. Teilweise haben sich die Preise für Rohstoffe binnen Jahresfrist verdreifacht. Eine baldige Entspannung ist nicht in Sicht. Denn drei langfristige Preistreiber befinden sich im Gleichlauf.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Holzmangel in Deutschland

Holzmarkt leergefegt

Absägte Baumstämme liegen gestapelt in einem Wald
Holzmarkt leergefegt. Copyright: Pexels
Holz ist der nachwachsende Rohstoff, aus dem viele Bauherren-Träume sind. Derzeit sind das aber eher Angst-Träume. Denn in Deutschland ist der Markt fast komplett leergefegt. Das treibt die Preise in abenteuerliche Höhen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Öl (WTI)

Preisabflachung

Öl, Fässer, Handelsschiff, Erdöl, Tanker, Handel, Schifffahrt, Lagerung, Transport, Logistik
Dem Ölpreis geht die Puste aus. Copyright: Pixabay
Der Ölpreis ist ein wesentlicher Impulsgeber für die Preissteigerungsraten aus dem Energiesektor. Doch ihm geht jetzt die Puste aus. Die Gründe sind fundamental.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Hohe Preise rechtfertigen Abbau

Tiefsee-Mining für Elektro-Rohstoffe

Unterwasser Bild
Tiefsee-Mining für Elektro-Rohstoffe. Copyright: Pexels
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) baut in den nächsten Wochen erstmals Manganknollen in der Tiefsee ab. Die Knollen haben einen hohen Gehalt an Erzen wie Kupfer, Nickel und Kobalt. Das kann sich rechnen.
  • FUCHS-Briefe
  • Rasanter Wiederanstieg der Kohlenstoff-Emissionen

CO2-Schleuder China

CO2-Zettel an einer Birke
CO2-Schleuder China. Copyright: Pixabay
Der CO2-Ausstoß der Weltwirtschaft geht wieder kräftig nach oben. Vor allem ein Land ist dafür verantwortlich. Und: Es lohnt der Blick über den zeitlichen Tellerrand.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China verliert Druckmittel

Seltene Erden aus USA, Australien, Myanmar oder Russland

In den kommenden Jahren werden viele Förderländer ihre Produktion von seltenen Erden stark erhöhen. China, das einstmals 90% dieser Rohstoffe förderte und im letzten Jahr immer noch fast 60%, wird damit ein politisches Druckmitel verlieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Verluste lassen sich begrenzen

Cash-Management mit Bitcoin

Bitcoin entwickeln sich immer mehr zu einem Zahlungsmittel. Und immer mehr Unternehmen gehen darauf ein. Viele scheuen allerdings die hohe Volatilität der Bitcoins. Doch dagegen ist nicht nur ein Kraut gewachsen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Öl und Gas in der Nordsee

Nun drängen Außenseiter in dieses Geschäft

Private Equity Firmen, Hedgefonds und Private sehen seit einiger Zeit besondere Chancen, mit Öl und Gas in der britischen Nordsee relativ schnell viel Geld zu verdienen. Also kaufen sie den großen Mineraölfirmen deren Nordsee-Betriebe ab. Die Konzerne müssen immer stärker auf Neue Energien achten und dort investieren. Das gilt für die Außenseiter nicht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • US-Infrastrukturpaket wird Kupferpreis beleben

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon

Kupferdrähte, Industriemetalle, Kupfer, Wirtschaft, Rohstoffe
China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon. Copyright: Pixabay
Zwei Faktoren beeinflussen den Kupferpreis immer stärker. Einerseits wird die Nachfrage in den USA mit dem Infrastrukturpaket anziehen. Andererseits ist Chinas Rohstoffhunger weiterhin ungestillt. Der nächste Preisschub bei Kupfer ist nur eine Frage der Zeit.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Baumwoll-Bullen reiten los

Baumwollpreis zieht an

Baumwolle
Die Nachfrage nach Baumwolle zieht an. Copyright: Pixabay
Hohe Nachfrage, geringeres Angebot und Trockenheit, die die Aussat verzögert - diese Eckdaten bewegen aktuell den Baumwollpreis. Summa summarum sorgt die Konstallation dafür, dass die Baumwoll-Bullen losziehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Welt tritt in einen neuen Superzyklus

Steigende Metallpreise voraus

Wirrwarr von Kupferrohren
Industriemetalle werden einen Nachfrage-Boom erleben. Copyright: Pixabay
Die Preise für Industriemetalle steigen – und das wohl noch eine ganze Weile. Eine Analyse der Ursachen und eine historische Rückschau verraten, worauf sich Unternehmen und auch Anleger einstellen können.
  • FUCHS-Devisen
  • Trockenheit treibt den Weizen-Preis

Anleger können Liquidität in Weizen pumpen

Der Preisrücksetzer bei Weizen war groß, ist aber schon wieder nach oben ausgeglichen. Der Grund für das schnelle Hochlaufen ist die trockene Witterung in den USA. Anleger können jetzt Liquidität in Weizen pumpen.
  • FUCHS-Devisen
  • Frühlingserwachen beim Goldpreis

Gold peilt wieder 1.900 US-Dollar an

Die lange Abwärtskonsolidierung beim Goldpreis ist beendet. Nachdem der Preis für eine Feinunze Gold Ende März erneut kurzzeitig unter die Marke von 1.700 US-Dollar gefallen war, ziehen die Notierungen seit dem Monatswechsel wieder deutlich an. Mit aktuell rund 1.750 US-Dollar je Feinunze handelt das Edelmetall inzwischen auf einem frischen Zwei-Wochen-Hoch.
Zum Seitenanfang