Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Innovationen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Programm für schnelleren Stromnetzausbau

Bürgschaftsprogramm beschleunigt Stromnetzausbau

Urban Area
Urban Area © urbans78 / stock.adobe.com
Ein neues Bürgschaftsprogramm unterstützt den Aufbau von HGÜ-Stromtrassen (Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung). Dies sind Stromleitungen, die Hochspannungs-Gleichstrom (HGÜ) nutzen, um elektrische Energie über weite Entfernungen zu übertragen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Der neue Mitarbeiter ist ein Roboter

Humanoide Roboter erstmals in Logistik und Produktion

Nach dem Vorbild des Menschen gebaute, sogenannte humanoide Roboter, werden inzwischen in normale Betriebsabläufe von Unternehmen integriert. Besonders die Logistik und die Autoindustrie sind daran interessiert.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Lieferantenmanagement und Compliance

Risikowarn-Plattform Prewave sichert sich 63 Mio. Euro Zuschuss

Die Plattform Prewave greift mittels KI in riesigen fragmentierten Datensätzen Risikosignale ab und generiert Handlungsanleitungen. An der Finanzierungsrunde beteiligt ist die äußerst öffentlichkeitsscheue britische Investment-Gesellschaft Hedosophia.
  • FUCHS-Briefe
  • H2-Importe können mit Pipelines gedeckt werden

Günstige Wasserstoffimporte zu erwarten

Symbolbild Wasserstoff
Wasserstoff © picture alliance / Zoonar | Alexander Limbach
Deutschlands Aussichten, in den nächsten Jahren mit günstigem Wasserstoff versorgt zu werden, sind gut. Denn einige Regionen, die günstig Wasserstoff erzeugen können, sind nah genug, um die günstigste Transportmöglichkeit zu nutzen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wie Unternehmen Digitalisierungs-Projekte in der Belegschaft managen

Digitalisierung macht Mitarbeitern Stress

Mann sitzt vor dem Laptop mit Zettel in der Hand und fasst sich gegen die Stirn
Mann sitzt vor dem Laptop mit Zettel in der Hand und fasst sich gegen die Stirn © Inside Creative House / Getty Images / iStock
Digitalisierungsprojekte in der Produktion führen häufig zu Stress und einem höheren Krankenstand, so das ZEW. Der Stress hat oft sehr triviale Ursachen. Darum können Unternehmen dem entgegenwirken. FUCHSBRIEFE gehen den Stressursachen auf den Grund und stellen Lösungsansätze vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Serie: Best Practice in Unternehmen (15)

Reifenmanagement im Abo

Logistikunternehmen können deutlich effizienter sein, wenn sie ihr Reifenmanagement verbessern. Die Optimierungshebel sind reduzierte Ausfälle und eine bessere Terminplanung im Service. Goodyear bietet dafür nun eine neue Abo-Lösung an: Tires-as-a-Service. FUCHSBRIEFE haben sich das Modell angesehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Sortierung senkt Kosten bei Bauresten

Bau-Reste sortenrein trennen

Bau-Reste sind oft Mischabfälle - und die sind selten wieder verwendbar und müssen teuer entsorgt werden. Es gibt inzwischen aber Anlagen, die eine sortenreine Trennung von Bauabfällen nach Materialien möglich machen. Das kann die Kosten für die Bau-Reste stark senken. Zweiter Vorteil: Viele Materialien können dann weitergenutzt werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen nutzen das große Potenzial der VR noch nicht

Effizienzsteigerung durch VR in der Ausbildung

In Deutschland hat die Virtual Reality (VR) und das Metaverse noch keine großartige Erfolgsgeschichte erlebt. Dabei ist sie vielseitig einsetzbar und hat das Potenzial, die Kosten in Betrieben deutlich zu reduzieren. VR-Equipment bietet insbesondere im Ausbildungsbereich eine Vielzahl von Möglichkeiten und kann die Ausbildung günstiger und interaktiver machen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Serie: Best Practice in Unternehmen (14)

Drohne spürt Defekte in PV-Anlagen auf

Schäden an großen Photovoltaikanlagen sind schwer aufzuspüren. Darum ist deren Wartung zeit- und kostenintensiv. Ein Startup hat jetzt eine Technik entwickelt, mit der eine effiziente Echtzeit-Analyse vorgenommen werden kann. Das senkt die Wartungskosten erheblich. FUCHSBRIEFE stellen die innovative Technik vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wirtschaftsministerium hat einen Unterstützungsplan für Unternehmen

CCS soll gefördert werden

Lupe schärft den Blick auf ein Gebäude
Lupe schärft den Blick auf ein Gebäude © SvetaZi / Stock.adobe.com
Das Wirtschaftsministerium wird die Abscheidung und Einlagerung von CO2 fördern. Zwei Förderprogramme für Unternehmen sollen CCS in der Industrie voranbringen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Nur wenige Unternehmen nutzen ihre Daten

Erfolgreich in Teilschritten digitalisieren

Eine Hand deutet auf das Symbol eines Häckchens
Eine Hand deutet auf das Symbol eines Häckchens © Sikov / stock.adobe.com
In der Digitalisierung der Betriebs- und Verwaltungsabläufe steckt erhebliches Potenzial. Viele Unternehmen digitalisieren aber nicht, weil ihnen dieses Vorhaben zu groß erscheint und sie nicht wissen, wo sie anfangen sollen. Dafür gibt es eine Lösung: die Digitalisierung in Teilschritten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Volvo baut große E-Bagger

Große E-Bagger für Bauunternehmen

Mining
Mining © Sergei Dvornikov / stock.adobe.com
Volvo dringt mit seinen E-Baggern in neue Anwendungsbereiche vor. Die gerade vorgestellten neuen Modelle sind wesentlich größer, als die Maschinen, die bereits auf dem Markt sind. FUCHSBRIEFE haben nachgerechnet, für wen sich die Stromer-Bagger lohnen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gründerzentren für ganz Deutschland

Blaupause UnternehmerTUM

Das Gründerzentrum "UnternehmerTUM" der Universität München ist ein internationales Erfolgsmodell. Dieser Erfolg soll jetzt auch an 15 anderen deutschen Uni-Standorten möglich werden. Auf Basis der Blaupause der Uni München sollen 15 neue Gründerzentren entstehen. Unternehmen können davon auf vielfältige Weise profitieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Dynamisches Einkaufs- und Rabatt-Management

KI-Software für intelligente Preise

Für produzierende Unternehmen werden Preisverhandlungen immer schwieriger. Doch längst kann Software bei der Justierung von Preisen und der Rabattgenerierung helfen.
  • FUCHS-Briefe
  • Beschaffungsbestände präziser steuern

KI für die Supply Chain

KI-Anwendungen können die Steuerung der Supply Chain deutlich verbessern. Das zeigt ein Projekt der Fraunhofer-Arbeitsgruppe Supply Chain Services des Fraunhofer IIS (Nürnberg) in Kooperation mit dem Unternehmen Eisen-Fischer. FUCHSBRIEFE-Autorin Sabine Ursel hat sich die Details angesehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Große Fortschritte für CO2-Abscheidung und -Nutzung

Zwei CO2-Innovationen

Zwei interessante Innovationen eröffnen der CO2-Abscheidung neue Perspektiven. Auf Island ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die erstmals in größerem Maßstab CO2 speichern kann. In den USA gibt es ein vielversprechendes Verfahren, mit dem CO2 zu neuem Treibstoff gewandelt werden könnte.
  • FUCHS-Briefe
  • Fortschritte für programmierende KI-Assistenten

KI schreibt komplexere Software

Die Arbeit von Programmierer wird sich radikal ändern. Denn die Fähigkeiten von KI-Assistenten, die programmieren können, verbessern sich mit großem Tempo. KI kann inzwischen komplexere Software selbst schreiben. Darum können die KI-Assistenten helfen, den Arbeitskräftemange bei IT-Kräften abzufedern.
  • FUCHS-Briefe
  • Schub für Kreislaufwirtschaft bei Leiterplatten

Recycelbare Leiterplatten entwickelt

Klimafreundliche Innovationen
Nachhaltige Innovationen © j-mel / stock.adobe.com
Forschern in den USA ist es gelungen, Leiterplatten zu entwickeln, die recycelt werden können. Ein neues Material kann so ein gravierendes Umweltproblem lösen und die Kreislaufwirtschaft anschieben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Das Lieferantenmanagement effizienter gestalten

Ein Lieferantenportal spart Zeit und Kosten

Datenübertragung zwischen mehreren Geräten
Datentranfer © SasinParaksa / stock.adobe.com
Das Management von Lieferanten ist für Unternehmen nicht trivial. Es ist arbeits- und zeitaufwändig. Und je analoger es ist, desto fehleranfälliger ist es. Unternehmen können das Lieferantenmanagement aber längst digital und in der Cloud mit Dienstleistern abwickeln. FUCHSBRIEFE stellen Ihnen Lösungen vor.
Zum Seitenanfang