Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Innovationen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Behältertransportsysteme sparen Zeit, Geld und Fläche

Retouren fahrerlos und ohne PC managen

Retourenmanagement ist für viele Unternehmen mühsam und teuer. Rund 70% der Kosten entfallen auf Bearbeitung und Wiedereinlagerung der Ware. Wir stellen Ihnen ein fahrerloses Behältertransportsystem vor, das ohne technischen Schnickschnack auskommt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Serie Blockchain (19): Datenschutzverordnung und Blockchain sind kein Gegensatzpaar

Wie man Daten auf der Blockchain löscht

Blockchain und DSGVO sind nicht zwingend ein Gegensatzpaar
Blockchain und DSGVO sind nicht zwingend ein Gegensatzpaar Copyright: Pixabay
Blockchain und Datenschutz scheinen auf den ersten Blick wie ein Gegensatzpaar. Denn die Blockchain gilt ja als unveränderlich. Der Datenschutz aber sieht die Datenlöschung vor. Doch es gibt Möglichkeiten die Vorgaben des Gesetzgebers zu erfüllen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Baubranche im Wandel

Elektrische Baumaschinen kommen

Elektrische Baumaschinen werden in den nächsten Jahren immer häufiger zum Einsatz kommen. Kleinere Maschinen lassen sich gut mit einer Batterie betreiben. Sie bieten Kostenersparnisse. Bei größeren Maschinen werden Hybridantriebe für Kraftstoffeinsparungen sorgen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Erster Kredit über 350 Mio. Dollar ausgereicht

Digitalisierungsfortschritt bestimmt die Zinshöhe

Der Einfall der BBVA ist innovativ und möglicherweise wegweisend
Der Einfall der BBVA ist innovativ und möglicherweise wegweisend Copyright: Pixabay
Eine spanische Bank hat eine ebenso coole wie sinnvolle Idee: Sie knüpft die Zinshöhe eines Unternehmenskredits an dessen Fortschritte bei der Digitalisierung. Aber die Anforderungen sind durchaus tough.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Einsparungen durch Energie aus Kläranlagen

Stromerzeugung mit Abwasser

Mittels eines neuen Verfahrens, soll bald die Stromerzeugung in Kläranlagen möglich werden
Mittels eines neuen Verfahrens, soll bald die Stromerzeugung in Kläranlagen möglich werden Copyright: Pixabay
Kläranlagen sind große Stromverbraucher. Deutsche Kommunen wenden etwa 30% ihres Strombedarf für sie auf. Eine neue Technik macht aus dem Großverbraucher nun einen Stromlieferanten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Emissions- und wartungsfreier Betrieb

E-Schlepper ohne Führerschein

Muskeln spielen lassen? Im Lager geht das Schleppen von Waren schnell auf die Gesundheit der Mitarbeiter. Elektrische Mini-Schlepper sind effektiver und sparen Zeit. Geladen wird an jeder Steckdose. Wir nennen Ihnen Anbieter.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Logistik-Design: nicht nur der Preis ist heiß

Potenziale im Frachtmanagement heben

Wer in der Logistik nur auf den reinen Preis achtet, greift zu kurz. Margen sind eh nicht beliebig dehnbar. Weiten Sie Ihren Blick vom reinen Preisfokus auf das gesamte Design aus. Wir zeigen Ihnen Potenziale beim Frachtkostenmanagement.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kampfansage an IT-Monopole

Die Blockchain revolutioniert die Cloud

Die Cloud stellt inzwischen die dritte Entwicklungsstufe der Digitalisierung dar – nach Rechenzentren und PC. Nun folgt Stufe 4, die Cloud auf Basis der Blockchain. Es ist die Kampfansage an IT-Monopole.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Vergabekriterien der Deutschen Bahn

Es fährt ein: der Öko-Pflasterstein!

Über 70 Bahnhöfe will die Bahn bis 2025 mit innovativen Pflastersteinen bestücken. Genutzt wird ein Öko-Stein, der zu aus 40% Recyclingmaterial besteht. Der „RC 40" lässt Regenwasser zu 100% in den Grund versickern. Hersteller ist die Firma Rinn. Lesen Sie mehr über den Lieferanten-Primus der Bahn und das „steinige" Konzept.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Blockchain im Rechnungslauf

Mehr Datenqualität, deutliche Kosteneinsparungen

In dieser Folge der Serie „Die Blockchain im Unternehmen" zeigen wir auf, was an besserer Datenqualität, schnelleren Verfahren und Kosteneinsparungen möglich wäre. Was noch fehlt, ist ein einheitlicher Standard.
  • FUCHS-Briefe
  • Kleinen Unternehmen fehlen die Mittel

Digitalisierung bremst Innovationen aus

Die Digitalisierung geht bei kleineren Unternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten auf Kosten der Innovation. Das ist das Ergebnis einer Studie des Instituts für Mittelstandsforschung (ifm) in Bonn. Grund: Die Digitalisierung der Abläufe „scheint einen Großteil der personellen und finanziellen Ressourcen zu binden", so das ifm. Mittelgroßen und großen Unternehmen (50 bis 249 Beschäftigte) sei es aufgrund ihrer besseren Ressourcenausstattung eher möglich, sowohl technologische als auch nicht-technologische Innovationen hervorzubringen. Detaillierte statistische Daten zur Innovationstätigkeit im Mittelstand finden Sie auf der Homepage des Instituts für Mittelstandsforschung (www.ifm-bonn.org).
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Verschlüsselte Inhalte von niemandem unberechtigt einsehbar

Mehr IT-Sicherheit durch Blockchain

Herkömmliche Datenbanken bieten nur geringen Schutz gegen Cyber-Angriffe von außen. Die Inhalte sind nicht sicher und der Schutz vor ungewollter Zerstörung ist mäßig. Eine Blockchain-basierte Datenbank löst beide Probleme.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Serie (15): Die Blockchain im Unternehmen

Die Blockchain als Option für IT-Chefs

Unternehmen, die ihre Datenbankstruktur überarbeiten, sollten über die Anwendung der Blockchain-Technik nachdenken. Es gibt eine Reihe von Vorteilen – bis hin zu den Kosten. Aber das ist nicht alles.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Hoher Wirkungsgrad durch Abwärmenutzung

Kleine Power to Gas-Anlage als Energiespeicher

In einem Wohnblock in Augsburg wird eine kleine Power-to-Gas-Anlage als Energiespeicher für die Dachsolaranlage genutzt. Die Technik ist raumsparender und günstiger als ähnlich leistungsfähige Batterien. Durch Nutzung der Abwärme der Anlage erreicht diese einen sehr hohen Wirkungsgrad.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Betrieb | Logistik: Drohne im Lager

Das Institut für Integrierte Produktion Hannover (Ausgründung aus Uni Hannover) erforscht Rahmenbedingungen zum Drohneneinsatz bei KMU und leitet Handlungsempfehlungen ab. Ziele: Vorgehen und Abschätzung von wirtschaftlichen und logistischen Potenzialen. Akkulaufzeit, Rentabilität, Rechtslage, Versicherung, technische und betriebliche Voraussetzungen sind die größten Hürden. Sie können sich am Projekt beteiligen. Kontakt: Benjamin Fritzsch, 0511/2 79 76-451, Mail: fritzsch@iph-hannover.de, https://tinyurl.com/y2o5393j
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Pläne Pekings sind schon recht konkret

China will Leben auf dem Mond ermöglichen

Raumfahrt als Auftakt für das Ziel: Leben auf dem Mond zu ermöglichen © Picture Alliance
China hat mit der Landung auf der Mondrückseite einen neuen Technologiewettlauf eingeleitet. Die Ziele Pekings sind wie immer ambitioniert. Europa plant dagegen riesige Batteriefabriken, um China den Rang abzulaufen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Blockchain führt mehrere Prozesse zusammen

Die Revolution des Zahlungsverkehrs

Blockchain © Picture Alliance
Noch arbeiten zwischenstaatliche Institutionen wie EU und Bankenaufsicht an den nötigen Standards. Doch für den Zahlungsverkehr zeichnet sich perspektivisch eine Revolution ab. Sie wird Unternehmensprozesse umwälzen. Basis ist die Blockchain.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Wasserstoff in Metall speichern

Metallpulver als Wasserstoff-Speicher ... das erforscht das europäische Projekt HyCare unter Beteiligung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht. Zunächst soll ein Tank entwickelt werden, der auf kleinstem Raum 50 Kg Wasserstoff aufnimmt. Wasserstoff ist bisher nur unter schwierigen Bedingungen zu speichern. Die Metallpulver werden auch als Kraftstofftank für Fahrzeuge getestet.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Mobilarbeitsplatz ohne Dose

Clever: ein mobiler Arbeitsplatz im Lager für Computer und Drucker, der rund um die Uhr „unter Strom steht" – ohne Steckdose. Der Werkstattwagen MA2L von 4logistic (wurde auf der Messe Logimat in Stuttgart vorgestellt, www.4logistic.de) hat eine 230-V-Stromversorgung an Bord. Das ermöglicht das Arbeiten mit IT-Komponenten direkt an der Ware und verkürzt Laufwege deutlich. Laden kann man überall an Steckdosen.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Kamera für Staplerfahrer

Ein Multikamerasystem für Gabelstapler hilft beim präzisen Manövrieren und bei der Vermeidung von Unfällen. Das Multikamerasystem von Bosch schafft über einen Sichtassistenten eine 360 Grad-Rundumsicht, auch bei sperrigem Transportgut. Bewegt sich das Fahrzeug, wird das Umfeld in Echtzeit angepasst. So kann auch im engen Raum Ladegut einfach aufgenommen und umgestellt werden. Mehr zum Bosch-Multikamerasystem (Logistik) finden Sie hier: https://tinyurl.com/y328fvmg. Hinweis: das Kamerasystem gibt ‚s auch für Pkw.
Zum Seitenanfang