Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Innovationen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Produktivitätshemmer im Unternehmen

Checkliste zur Beseitigung von Datensilos

Datensilos erweisen sich als Produktivitätshemmer im Unternehmen. FUCHSBRIEFE haben für Sie zusammengestellt, wie sie deren Beseitigung konsequent angehen können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Tor 6 beseitigt das Chaos an der Laderampe

Digitaler Torkontrollschein entzerrt Verkehr

Bei ThyssenKrupp Steel hat ein Team aus Logistik, Anlagenwirtschaft, IT, Werkschutz und Arbeitssicherheit ein leidiges Problem gelöst: das Chaos an den Werkstoren. Der europaweit erste digitale Torkontrollschein sorgt für Entzerrung und Ordnung der Verkehre. Auch KMU sollten sich für Idee und Technik interessieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Forschung – neuer Prozess für Biokraftstoffe

Kraftstoffe aus Pflanzenresten

Derzeit wird ein neues Verfahren zur Aufspaltung von Pflanzenresten in ihre chemischen Bestandteile entwickelt. Die entstehenden Stoffe Lignin und Hemizellulose können zu einer Vielzahl von Produkten weiterverarbeitet werden, etwa Biokunststoffe oder Biokraftstoffe.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Innovationspolitik – Agentur für bahnbrechende Innovation

Agentur für Sprunginnovationen kommt

Die Bundesregierung gründet eine Agentur für sog. »Sprunginnovation«. Diese soll unabhängig arbeiten und neuen, großen Innovationen zum Durchbruch verhelfen. Mittel sind Innovationswettbewerbe und langfristige Projekte. Vorbild ist die amerikanische DARPA.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mittelstand meidet disruptive Prozesse

Unternehmen gehen Digitalisierung strategisch (anders) an

Deutsche Unternehmen kooperieren eng beim Thema Digitalisierung
Deutsche Unternehmen kooperieren eng beim Thema Digitalisierung. Copyright: Picture Alliance
Deutsche Unternehmen „ticken" bei der Digitalisierung anders als US-Unternehmen. Das zeigt eine Umfrage der Hypovereinsbank. Danach verschlafen deutsche KMU die Digitalisierung nicht. Sie gehen diese nur mit anderen Tugenden an.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neuer Service auch für KMU

Containerpreise in Echtzeit

Containerpreise auf Knopfdruck: Das ist neu! Der Online-Service „Quick Quotes" ermöglicht einen sehr viel schnelleren, einfacheren und bequemeren Angebotsprozess rund um die Uhr. Sie können direkt buchen - vorausgesetzt sie haben „Stoff" für mindestens einen Container.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Paketdienste – Sparpotenziale durch Zustellportale

Portale machen Lieferungen günstiger

Auch eine breit verfügbare Dienstleistung wie Paketversand und Zustellung kann für die Händler noch optimiert werden. Verschiedene Online-Anbieter bieten günstigere Konditionen als die großen Versender, einfache Einbindung in den Webshop und je nach Anbieter weitere Leistungen an.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Maßnahmen für optimierte City-Logistik

KEP: Nachbelieferung und Konkurrenz-Kooperation

Spitzenverbände wollen die Lärm-, Abgas- und Verkehrsbelastung verringern – angesichts von 4 Mrd. Paketsendungen im Jahr 2010 auch dringend nötig. Zu den Maßnahmen und Empfehlungen zählen Nachtbelieferungen, Mikro-Depots und Zusammenarbeit mit Konkurrenten. Uns liegt das Papier vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Endlich Transparenz im Einkauf

Erst Kennzahlen machen Ihre Erfolge messbar

Im indirekten Einkauf wird viel Geld verschwendet. Hier existieren kaum Kennzahlen zur Leistungsmessung. Am realen Beispiel einer mittelständischen Maschinenfabrik zeigen wir Ihnen, wie Sie ein Kennzahlensystem für Transparenz und steuernde Maßnahmen aufbauen können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Vertrieb – richtige Organisation erhöht Erfolg

Erfolgsfaktoren im Vertrieb

Eine Befragung unter über 1500 deutschen Unternehmen aus verschiedenen Branchen zeigt, welche Organisation zum Erfolg führt. Dazu gehört die Ausrichtung auf Kundengruppen oder Anwendungen, eine enge Anbindung des Auslandsvertriebs und zwei weitere wesentliche Faktoren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Deutschland ist bei E-Autos das siebtgünstigste Land von 21

E-Autos sind (noch) die teuersten Dienstwagen

515 Euro pro Monat: So teuer sind im Schnitt die Kosten für einen Dienstwagen der Klein- und Mittelklasse mit Benzinmotor. Für einen Diesel wurden 489 Euro ermittelt, für ein E-Auto 788 Euro. Deutschland liegt damit bei allen Antrieben leicht unter dem EU-Schnitt. Lesen Sie, wo am meisten und am wenigsten zu berappen ist.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Managementsoftware für Lieferketten

Risiko: Isolierte Daten bringen nichts

Sparen Sie nicht an der falschen Stelle: Kleinere Unternehmen sind auch mit einem kleinen Tool auf gutem Weg, um auch potenzielle Gefahrenfaktoren so gut es geht abzusichern. Wichtig ist, dass Sie den Faktor „Risiko" permanent im Fokus halten. Sonst setzen Sie Ihre Versorgungssicherheit und auch Ihr Image aufs Spiel.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Spannung zwischen Datensammlungen und Datenschutz

Ohne Daten bleibt KI dumm

KI müssen mit Daten versorgt werden, um effektiv zu sein - der Datenschutz darf dabei nicht aus den Augen verloren werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Subvention: Bund fördert Bahn für Effizienz

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) fördert Eisenbahnunternehmen über fünf Jahre, wenn sie ihre Effizienz beim Stromverbrauch verbessern. Dafür stellt der Bund insgesamt 500 Mio. Euro bereit. Gefördert werden alle Bahnunternehmen, die in energieeffiziente Loks, die Automatisierung oder Digitalisierung, verbesserte Auslastung, die Vermeidung von Leerfahrten und die Bremsenergierückgewinnung investieren.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

IT-Sicherheit: Policen gegen Cyber-Attacken

Nur fünf von 100 deutschen Unternehmen haben eine Versicherung gegen Schäden aus Hacker-Angriffen. Das hat der Verband der Internetwirtschaft in der Studie „ITSicherheit 2018" bei 950 Unternehmen festgestellt. 32% aller Befragten haben aber einen Notfallplan zur Abwehr von Angriffen. 18% aller Firmen ziehen den Abschluss einer Police gegen Cyber-Attaken in Betracht. Eine solche Versicherung deckt aber nur das Restrisiko ab (z. B. Kosten aus Betriebsunterbrechung). Ein angemessener technischer Grundschutz (z. B. Datensicherung, sichere Passwörter, Software-Updates usw.) ist die wichtigste Voraussetzung zum Schutz des Unternehmens.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • EU – E-Autos lohnen sich für Hersteller trotz Verkaufsverlusten

Elektroautoförderung durch Grenzwerte

Die EU forciert E-Autos durch ihre CO2-Grenzwerte für konventionelle Autos. Ab 2020 werden hohe Strafzahlungen für die Überschreitung fällig. E-Autos werden mit keiner Emission einberechnet. Daher können erhebliche Verluste pro Fahrzeug getragen werden und die Produktion lohnt sich dennoch.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Sicherheit und Transparenz bei Warensendungen

Datenlogger sind clevere Spione

Können Sie nachweisen, dass Sie als Versender nicht für Transportschäden bzw. unsachgemäßen Transport verantwortlich waren? Böse Überraschungen vermeiden Sie, indem Sie Datenlogger einsetzen - am besten autarke. Denn die funktionieren via LAN und App auch ohne PC.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Effizienz durch Zusammenarbeit mit Lieferanten

Sparpotenziale in der Wertschöpfungskette

Viele Unternehmen arbeiten über Jahre mit denselben Lieferanten zusammen. Dennoch wird diese Zusammenarbeit nur selten genutzt, um die Effizienz zu erhöhen. Dabei bietet eine enge Kooperation mit Informationsaustausch zwischen den Unternehmen große Sparpotenziale...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Solarzellen – vielversprechende Neuentwicklungen

Neuentwicklungen machen Strom billiger

Bei Solarzellen gibt es interessante Neuentwicklungen. Besonders vielversprechend ist das Material Perowskit, das günstig hergestellt werden kann. Noch bereitet es aber einige Probleme. Andere interessante Entwicklungen sind Mehrschichtzellen und eine Stromspeicherzelle.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Hausaufgaben machen, sonst verpuffen Big-Data-Potenziale

Machen Sie Ihre Stammdaten sexy

Stammdatenpflege? Unsexy, so heißt es vielerorts. Aber: Ohne saubere Daten lassen sich weder hinreichende Mengenrabatte, noch echte Digitalisierungsvorteile erzielen. Wir sagen Ihnen, wie Sie Datenqualitätsmanagement in Einkauf und Finance zeitnah umsetzen.
Zum Seitenanfang