Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Außenhandel
  • FUCHS-Briefe
  • Welthandel

Fakten und Wortgetöse

Die Panikattacken vieler Politiker und Ökonomen nach der Wahl des America First-Präsidenten Donald Trump erweisen sich bislang als unbegründet
  • FUCHS-Devisen
  • Internationale Handelsverflechtungen

Entwicklungsbank macht Stärken und Schwächen sichtbar

Die Asiatische Entwicklungsbank macht in einer Analyse Entwicklungen sichtbar, die sonst im Dickicht der internationalen Handelsverflechtungen versteckt bleiben.
  • FUCHS-Devisen
  • G4 China

Wachstum im Plan

Das offiziell gemeldete BIP-Wachstum für das 2. Quartal liegt mit 6,9% im Rahmen der Erwartungen und der politischen Vorgaben. Auf den ersten Blick im Widerspruch dazu stehen die Einkaufsmanager-Indizes.
  • FUCHS-Briefe
  • Russland-Sanktionen

Deutsche Unternehmen investieren wieder

Russland kommt wieder – und deutsche Unternehmen investieren dort. Der Grund: Sie wollen den Markt nicht verlieren und Russland fördert kräftig mit.
  • FUCHS-Devisen
  • Internationaler Preiswettbewerb

Eurozone: Gut aufgestellt

Die Eurozone ist im internationalen Preiswettbewerb gut aufgestellt. Doch innerhalb Europas gibt es dennoch erhebliche Unterschiede.
  • FUCHS-Devisen
  • Erwartungen bestätigt

Südafrika: Rückfall in die Rezession

Unsere Erwartungen für Südafrika werden traurige Realität: Das Land ist in die Rezession zurückgefallen. Beinahe noch schlimmer ist der weitere Ausblick.
  • FUCHS-Devisen
  • Korruption in Lateinamerika

Brasilien: Politik dämpft die Wirtschaft erneut

Brasilien meldet erste Hoffnungszeichen aus der Wirtschaft. Doch die Politik schlägt neue Kapriolen. Das wird Einfluss auf die weitere Wirtschaftsentwicklung haben.
  • FUCHS-Briefe
  • Indiens Staatschef zu Besuch in Berlin

Indien will wirtschaftlich wachsen

Indien möchte seit Jahrzehnten wirtschaftlich vorankommen. Das Wachstum ist stark, aber das Niveau niedrig. Ein Freihandelsabkommen mit der EU wird diskutiert.
  • FUCHS-Devisen
  • Schwaches Wachstum in Israel

Schekel bleibt stark

In Israel fällt das Wachstum mit 1,4% geringer aus als gedacht. Der Schekel bleibt dabei vorläufig stark.
  • FUCHS-Devisen
  • Wachsende Risiken in der Türkei

Lira überrascht im vierten Quartal

Überraschenderweise brachte das vierte Quartal ein Wachstum von 3,5%. Dennoch wurde die Inflation von der Währungsschwäche auf 11,9% hochgetrieben.
  • FUCHS-Devisen
  • China | CNY

China: Starke Wirtschaft, schwächelnder Yen

Chinas Wirtschaftsdaten bleiben robust. Es gibt sogar begründete „Hoffnung auf mehr“. Doch auf den Renminbi wirken auch andere Kräfte.
  • FUCHS-Devisen
  • Japan | JPY

Leichte Erholung – nicht für den Yen

Die Bank von Japan hat sich ein ehrgeiziges Programm vorgenommen. Sie will die Inflation kräftig nach oben treiben. Ein Blick auf den Datenkranz weckt Zweifel, dass das gelingen kann.
  • FUCHS-Briefe
  • Geschäftspartner im Nachbarland

Polen: Ein verlockender Markt

Der polnische Markt lockt mit seiner Dynamik. Beim Kontakt mit den Geschäftspartnern aus Polen sind aber einige Besonderheiten zu beachten.
  • FUCHS-Briefe
  • Investitionschancen in Chile

Deutsche Unternehmen gefragt

Chile wird in den kommenden Jahren einiges investieren, um seine Industrie zu modernisieren. Für deutsche Unternehmen bieten sich viele Chancen.
  • FUCHS-Briefe
  • Trumps Poltik hat Folgen für den Außenhandel

Trump vereint alte Rivalen

Make Trump small again: einstige Rivalen gemeinsam gegen die USA
Donald Trumps „America First“-Politik eint die übrigen Akteure. Eine zentrale Rolle im Handelspoker spielt China. Lange verhandelte Abkommen stehen nun vor dem Durchbruch.
  • FUCHS-Devisen
  • Pazifischer Raum

TPP: Hauptsache ohne Trump

Die USA kündigen derzeit ihre Freihandelsbündnisse auf. Damit beschleunigen sie separate Zusammenschlüsse ihrer einstigen Partner.
  • FUCHS-Devisen
  • Türkei

Schwache Aussichten

Erdogans rücksichtlose Machtpolitik vertreibt Investoren aus der Türkei. Das könnte bald schwerwiegende Folgen für das Land und seine Währung haben.
  • FUCHS-Devisen
  • Handel

USA: Selbstverstümmelung

Die USA schlagen unter dem neuen Präsidenten Donald Trump einen protektionistischen Kurs ein. Das kommt einer Selbstverstümmelung gleich.
  • FUCHS-Devisen
  • Mahnung zum Kurs-Halten

China: Kräftiges Handelsdefizit

China orientiert wich weiter am privaten Konsum. Die Außenhandelsschwäche des Landes untermauert das.
  • FUCHS-Devisen
  • USA | EU

Wirtschaftspolitik: Trump braucht einen Sündenbock

US-Präsident Trump: Schon mal Sündenböcke suchen | © Getty
US-Präsident Trump wird mit seinem Wirtschaftskonzept in wenigen Jahren eine Bauchlandung erleben. Dann braucht er Sündenböcke für sein Scheitern.
Zum Seitenanfang