Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Immobilien
  • FUCHS-Briefe
  • Vermietung an Angehörige

Vorsicht vor Möblierung

Augen auf bei der möblierten Vermietung an Angehörige: wer Einbauküche & Co. nicht angemessen berechnet, gerät in eine Steuerfalle. (c) picture alliance / dpa Themendienst

Bei der Vermietung an Angehörige schaut der Fiskus besonders genau hin. In speziellen Fällen kann das für Sie steuerschädlich sein.

  • FUCHS-Briefe
  • Altverträge vor 2009

Steuern bei vorzeitiger Auflösung

Erträge aus Lebensversicherungen, die vor 2005 abgeschlossen wurden, sind regelmäßig steuerfrei. Aber keine Regel ohne Ausnahme. Und die sollten Sie kennen.
  • FUCHS-Briefe
  • Deutsches Recht gekippt

Erbschaften im EU-Ausland

Wer ein Grundstück im Ausland erbt, darf sich freuen. Der Bundesfinanzhof hat jetzt ein günstiges Urteil gesprochen.
  • FUCHS-Briefe
  • Außergewöhnliche Belastung

Umbau nur periodenecht ansetzbar

Aufwendungen für einen behindertengerechten Umbau können als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden. Aber um den Steuervorteil voll auszuschöpfen, müssen Sie einen Trick anwenden.
  • FUCHS-Briefe
  • US-Markt im Wandel

Renditechancen bei US-Mietwohnungen

Mietsteigerungen von 3,5% bis 6% machen Städte wie Denver (Colorado) für Investoren attraktiv. (c) Denver
Profitieren Sie vom Wandel des US-Immobilienmarktes. Vor allem eine Bevölkerungsgruppe steht im Fokus der Investoren.
  • FUCHS-Briefe
  • Mangelnde Bonität als Kündigungsgrund

Vermieter finanziell zuverlässig

Auch die mangelnde Bonität eines Vermieters kann ein Kündigungsgrund sein.
  • FUCHS-Briefe
  • Eingriffe der Berliner Politik

Markt wird kippen

Der Immobilienmarkt in Berlin steht vor einer Neubewertung.
  • FUCHS-Briefe
  • Wald

Stetige Erträge, günstige Preise

Waldflächen sind ein attraktives Investment. Das zeigt eine Studie des Immobilienberaters Savills. Zum einen haben die Flächen eine hohe Wertstabilität. Zum anderen verspricht die steigende Holznachfrage für wachsende Erträge. Kaufinteressenten stehen dennoch vor einigen Schwierigkeiten.
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögenspreise

Wer hat, der hat

Die Vermögenspreise in Deutschland steigen kräftig an. Im Jahresvergleich erreichen sie im Flossbach von Storch Vermögenspreisindex einen Spitzenwert. Eine Altersgruppe profitiert davon am stärksten.
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensanlage

Wohnimmobilien – aber wie?

Immobilienanleger müssen nicht zwingend ein Objekt kaufen. Es gibt eine Vielzahl von Beteiligungslösungen. Keine Immobilienanlage ist ohne Risiko, doch gut strukturierte Fonds mit vielen Wohnimmobilien sind durchaus attraktiv.
  • FUCHS-Briefe
  • Eingeschränkter Bestandsschutz

Alles neu auf der Fondsebene

Noch gibt es sie: die Abgeltungsteuer, doch ihre Zukunft ist ungewiss. © picture alliance/chromorange
Die Reform der Investmentbesteuerung belastet ab 2018 Fonds und Anleger.
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilien

Abzug für Erschließungsbeiträge

Durch Erschließungsbeiträge gebeutelte Hauseigentümer dürfen hoffen. Denn der Bund der Steuerzahler lässt mit einer neuen Musterklage prüfen, ob solche Zahlungen steuerlich absetzbar sind.
  • FUCHS-Briefe
  • Einer reicht schon

Komplizierte Schlüsselfrage

Immer wieder gibt es Ärger bei der Rückgabe von Wohnungsschlüsseln durch Mieter.
  • FUCHS-Briefe
  • Neuer Eigentümer darf prüfen

Recht auf Besichtigung

Sie haben das Recht, eine von Ihnen gekaufte, vermietete Eigentumswohnung zu besichtigen.
  • FUCHS-Briefe
  • Untervermietung

Widerspruch bei Familie möglich

Eine Untervermieterlaubnis für die gesamte Wohnung können Vermieter verweigern. Das gilt auch bei Lebenspartnern oder Familienangehörigen des Hauptmieters.
  • FUCHS-Briefe
  • Büroimmobilien

Bundesweit steigende Mieten

Die Nachfrage nach Büroimmobilien steigt stetig an. Dies führt zu steigenden Mieten – nicht nur in den sieben A-Märkten, sondern auch in den weniger Bedeutenden B- bis D-Märkten.
  • FUCHS-Briefe
  • Wohnimmobilien

Irland lockt

Derzeit der interessanteste Wohnimmobilien-Markt in Europa: Irland. © picture alliance / robertharding
Die Wohnimmobilienmärkte in Belgien und Österreich weisen derzeit die größten Überbewertungen auf. Die Preise sind schneller gewachsen als die Einkommen. Ein ehemaliger Krisenmarkt überrascht mit guter Erholung.
  • FUCHS-Briefe
  • Überwälzung auf Mieter fraglich

Schönheitsklauseln auf der Kippe

Die in Mietverträgen oft verwendete Klausel: „Die Kosten der Schönheitsreparaturen trägt der Mieter“ steht auf der Kippe.
Zum Seitenanfang