Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Immobilien
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilien

Ungebremster Preisanstieg in Europa

In ganz Europa klettern die Immobilienpreise kräftig. Trotzdem deuten viele Faktoren darauf hin, dass der aktuelle Preisboom noch ein ganzes Weilchen weiterläuft. Besonders dynamisch klettern die Preise bei einigen deutschen Nachbarn.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Hammerschlags- und Leiterrecht

Baugrube beim Nachbarn mit Recht ausgehoben

Wer andern eine Grube gräbt,... der macht das manchmal sogar ganz mit Recht. Das ist dann der Fall, wenn Arbeiten an der eigenen Immobilie nur vom Nachbargrundstück aus erledigt werden können. Der Nachbar muss dabei sogar tiefe Eingriffe dulden...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilien/ Wohnen

Chancen in Niedersachsen

In Niedersachsens Städten zu investieren lohnt sich. Selbst Hannover, als größter Wohnimmobilienmarkt des Bundeslandes, bietet höhere Renditen als die sieben A-Städte Deutschlands. Noch interessanter sind die nächstkleineren Städte – Braunschweig, Oldenburg und Osnabrück....
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Rückbau des Carports ist rechtens

Carport nur mit Zustimmung aller

9.000 Euro für den neuen Carport ausgegeben und jetzt auch noch 4.000 Euro für den Abriss bezahlen. Wie kann das denn passieren?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Handwerkern Zutritt gewähren

Renovierung ist in jedem Alter zumutbar

Die Instandsetzung einer Wohnung ist mit viel Arbeit und Unannehmlichkeiten verbunden. Mieter müssen sie aber dennoch dulden. Insbesondere dann, wenn sie wegen undichter Fenster vorher die Miete gekürzt haben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Stadt erheblich teurer als Land

Preise für neue Eigentumswohnungen seit 2004 am stärksten gestiegen

Die Preise für Immobilien sind in den vergangenen 15 Jahren kräftig angestiegen. Es fehlt nicht mehr viel, dann haben sie sich in einigen Segmenten verdoppelt. Dennoch: In der Stadt fallen die Anstiege – wenig überraschend – sehr viel kräftiger aus als auf dem Land. Besonders neue Eigentumswohnungen haben im Preis massiv zugelegt. Ein Segment überrascht aber als vergleichsweise günstig.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Streit um Makler-, Rechtsanwalts- und Notarkosten

Beim Immo-Verkauf hilft manchmal das Finanzamt

Eine privat genutzte Immobilie zu verkaufen, kostet Geld. Manchmal hilft allerdings das Finanzamt die Kosten etwas abzufedern.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wohn-Riester zur Umschuldung nutzen

So entnehmen Sie Ihr Kapital vorzeitig

„Wohn-Riester" ist eine besondere Form der staatlich geförderten Riester-Rente. Die Förderung besteht aus der Grundzulage zuzüglich gegebenenfalls Kinderzulagen und/oder dem steuerlichen Sonderausgabenabzug, wenn die Steuerauswirkung höher als die Zulagen ist. Unter bestimmten Umständen lassen sich kapital plus Förderzulage vorzeitig entnehmen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wenn die Denkmalbehörde klüngelt

Nachträglich die Steuerzahlung kürzen

Eigentümer denkmalgeschützter Immobilien können eine Reihe von Steuervergünstigungen in Anspruch nehmen. Und das über mehrere Jahre. Voraussetzung ist aber ein Schreiben der Denkmalschutzbehörde. Und das trifft oftmals zu spät für die Steuer ein. Was dann zu tun ist.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Wie Sie eine neue Prognoserechnung erzwingen

Wenn Sie für eine Gewerbeimmobilie Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung erzielen wollen, muss auf 30 Jahre sichergestellt sein, dass die Einkünfte die Verluste übersteigen. Dafür nimmt das Finanzamt gegebenenfalls eine Prognoserechnung vor. Fällt sie negativ für Sie aus, lassen sich Verluste nicht mehr bei der Steuer absetzen. Sie können aber eine neue Prognoserechnung erzwingen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Verwalterbestellung nicht ordnungsgemäß

Über alle Bewerber ist abzustimmen

Bei der Wahl eines Verwalters für die Wohnungs-Eigentümer-Gemeinschaft (WEG) sind Regeln einzuhalten. Gibt es mehrere Bewerber, dann ist über jeden einzeln abzustimmen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Schadensberechnung aufgrund fiktiver Mängelbeseitigung

Holzbock, Kellerschwamm und Schimmel per Gutachten kein Schadensersatz

Richtig schwierig ist der Hauskauf, wenn der Verkäufer vorhandene Mängel verschleiert. Aber reicht es für die Zahlung von Schadensersatz schon aus, wenn ein Gutachter entsprechende Berechnung anstellt oder sind die Sanierungskosten konkret nachzuweisen?
  • FUCHS-Briefe
  • Dekoriertes Treppenhaus ist zulässig

Verschönertes Treppenhaus ist ‚sozialadäquat’

Eine Wohnungseigentümerin wollte es überall schön haben und dekorierte gleich das Treppenhaus mit. Das gefiel einer Mit-Eigentümerin nun gar nicht. Deshalb klagte sie auf Entfernung des Blumen-Dekors.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Einzelhandelsflächen für Logistik

Einzelhandelsflächen zunehmend attraktiv für Logistik

Der stationäre Einzelhandel kämpft derzeit mit Problemen. Die starke Konkurrenz durch den Online-Handel lässt immer weniger Raum für traditionelle Händler. Die Paketunternehmen suchen zunehmend kleinere Flächen. Die Umwidmung von Einzelhandels- in Logistikflächen bietet sich daher an...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wohnimmobilien– Investieren in NRW

Attraktive Städte in NRW

Städte in NRW sind außerhalb des Reviers bieten interessante Investment-Chancen. Aachen, Bielefeld, Bonn und Münster haben noch ein geringeres Mieten-Kaufpreis-Verhältnis als viele Städte in Deutschland. Dementsprechend sind die Renditeerwartungen auch etwas höher ...
  • FUCHS-Briefe
  • Was steigert den Wohnwert?

Spüle und Herd zählen nicht, Parkplatz schon

Erhöht der Parkplatz in der Nähe zur Wohnung den Wohnwert und rechtfertigt damit eine Mieterhöhung? Wie verhält es sich mit Kücheneinrichtungen, die der Mieter beim Einzug dem Vermieter abgekauft hat? Beide Punkte mussten jetzt Berliner Gerichte klären.
  • FUCHS-Briefe
  • Gebäudeversicherung vor Hausverkauf gekündigt

Hausversicherung noch vorhanden?

Wird eine Immobilie verkauft, geht oftmals die vorhandene Gebäudeversicherung auf den neuen Eigentümer über. Blind darauf verlassen, dass dies immer so ist, kann ganz schön teuer sein.
  • FUCHS-Briefe
  • Es gibt kein Gewohnheitsrecht auf Nichtzahlung der Miete

Ohne Mietzahlung, keine Wohnung

Manchmal sind Vermieter langmütig und kündigen dem Mieter nicht, auch wenn er zwei Monate mit der Miete im Rückstand ist. Aber auch bei toleranten Zeitgenossen ist irgendwann die Grenze erreicht. Wenn der Mieter sich dann auch noch auf das Gewohnheitsrecht beruft, dann ist schon mehr als dreist.
  • FUCHS-Briefe
  • Weltweiter Wohnimmobilienboom

Häuser vielfach deutlich teurer als vor der Finanzkrise

London: Teure Häuser

Die (realen) Preise für Wohnimmobilien sind inzwischen in vielen Ländern höher als zum Zeitpunkt der Finanzkrise – die auch eine Immobilienkrise war. In Neuseeland, Australien, Kanada und Deutschland liegen sie mittlerweile deutlich über dem damaligen Niveau. In Kanada und Neuseeland sind sie sogar 40% überm damaligen Gipfel. Aber auch in Ländern, die damals einen spekulativen (Bau)boom erlebten, wie Irland, USA oder Großbritannien, sind die Preise bereits wieder knapp vor den damaligen Höchstständen. Nur Spanien liegt noch etwas zurück. In Italien sinken die Hauspreise dagegen kontinuierlich. Insgesamt beträgt der Wert des weltweiten Wohn-Immobilienbestandes geschätzt 200 Billionen US-Dollar.

  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Politik | Immobilien

Berliner Mietdeckel wird floppen

Zur Zeit wird über eine künftige Mietdeckelung in Berlin nachgedacht. Der Senat berät über diese Entscheidung, deren Folgen weit reichen können. Jedoch würde das Problem hierdurch lediglich umgelagert, aber nicht gelöst werden. Die negativen Marktfolgen ließen nicht lange auf sich warten... 
Zum Seitenanfang