Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Edelmetalle
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Auf und davon

Gold beschleunigt seinen Kursanstieg

Goldbarren
Gold notiert derzeit so hoch wie zuletzt 2012. Copyright: Picture Alliance
Der Goldpreis klettert immer weiter. Die Corona- und ihr folgend die Konjunkturkrise, treibt das Edelmetall an. Das dürfte in den nächsten Monaten so bleiben. Und es könnte sogar neue negative Konjunkturüberraschungen geben.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Silber- und Gold-Aktien

Angetrieben von Nullzins und Rettungsmilliarden

Gold, Silber, Barren, Edelmetalle, wertvoll
Gold- und Silber-Aktien profitieren von der aktuellen Rally. Copyright: Picture Alliance
Die Rettungsmilliarden, die um den Globus schwappen und die Nullzinspolitik der Notenbanken wirkt. Das spüren auch der Gold- und Silberpreis - und die passenden Aktien.
  • FUCHS-Devisen
  • Silber nur mühsam aus dem Kurstal

Preiswertes Silber

Silber Barren
Aufgeschichtete Silberbarren. Copyright: Pixabay
Gold ist Krisenwährung. Silber nicht so ganz. Es fungiert auch als wichtiges Industriemetall. Dennoch wird es von Anlegern gern ins Portfolio genommen. Denn im "Falle des Falles" lässt es sich leichter "versilbern" als Gold. Derzeit befindet sich der Kurs in einer besonderen Situation.
  • FUCHS-Devisen
  • Sucht nach Sicherheit

Gold im Aufwind

Gold
Der Goldpreis ist erstmals seit 8 Jahren wieder über die Marke von 1.700 USD je Feinunze gestiegen. Copyright: Pixabay
Nach einer längeren Atempause hat das gelbe Edelmetall erneut zum Sprung angesetzt. Nach dem Erreichen des Jahreshochs könnte nun der nächste Sprung erfolgen. Dafür fehlt nur noch ein Impuls.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ihre Privatsafe-Strategie

Bargeld einlagern, aber richtig

Ein Tresor, wie man ihn nicht unbedingt privat einbaut.
Es geht privat auch eine Nummer kleiner. © Quelle Foto: Pixabay
Wer eins und eins zusammenzählen kann, wird sich Gedanken um unsere Finanzordnung machen. Zumindest muss man sich ernsthaft mit dem Gedanken an eine (Welt-)Währungsreform beschäftigen. Für solche Zeiten, vor allem die Interimsphase, sollte man ausreichend Vorsorge betreiben. Ein Privatsafe ist dabei ein kluger Gedanke. Aber auch hier gilt es, einige Vorüberlegungen anzustellen.
  • FUCHS-Devisen
  • Ausverkauft auf dem Weg nach oben

Gold will zum Allzeithoch

Gold, Unze, Edelmetall
Der Goldpreis ist ordentlich angesprungen. Trotzdem ist das Edelmetall langfristig noch zu billig. Copyright: Pixabay
Der Goldpreis ist ordentlich angesprungen. Trotzdem ist das Edelmetall langfristig noch zu billig. Wer unserer Kaufempfehlung vor wenigen Wochen gefolgt ist, passt die Position jetzt an.
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: Stabilitas Pacific Gold+Metals P

Mit Edelmetallen durch alle Krisen

Gold, Silber, Barren, Edelmetalle, wertvoll
Edelmetalle werden in Krisen traditionell stärker angesteuert. Copyright: Picture Alliance
Edelmetalle wie Gold und Silber gelten als wichtige Krisenwährungen und Fluchthäfen. Seit jeher kaufen Menschen Edelmetalle, wenn die Aussichten unsicher werden. Der Goldpreis ist nach einem ersten Liquiditätsschreck auch in der Corona-Krise angesprungen. Das wird etlichen Gold- und Silberexplorern dicke Gewinne bescheren - und es gibt einen Fonds, der sich auf besondere Edelmetall-Aktien spezialisiert hat.
  • FUCHS-Devisen
  • Abwärtsstrudel im Sicherheitshafen

Der Goldpreis steht unter Druck

Verschiedene Stücke Gold in unterschiedlichen Größen
Der Goldpreis ist merklich zurückgekommen. Das ist ungewöhnlich, gilt er doch als Krisenwährung. Was steckt dahinter? Copyright: Pixabay
Die zunehmend panisch verlaufenden Verkäufe an den Aktienmärkten gehen auch am Goldpreis nicht spurlos vorbei. Im Zuge des „Corona-Crashs“ wird alles zu Geld gemacht, was sich zu Geld machen lässt. Ob Aktien, Anleihen oder eben auch Edelmetalle – der Abwärtstrudel macht vor keiner Assetklasse Halt. Genau das schafft Gelegenheiten.
  • FUCHS-Devisen
  • Edelmetall in Nähe des Jahreshochs

Gold im Corona-Fieber

Goldbarren
Das Corona-Virus verstärkt den aktuellen Anleger-Trend sich in Gold zu flüchten. Copyright: Picture Alliance
Gold bestätigt seine Rolle als Fluchthafen. Während der Eurokurs abschmiert, gewinnt der Goldkurs an Höhe. Und es gibt noch Potenzial.
  • FUCHS-Briefe
  • Rohstoffpreise gehen unterschiedliche Wege

Öl nahe dem Hoch, Gold peilt neue Rekorde an

Die Rohstoffpreise werden sich 2020 sehr unterschiedlich entwickeln. Gold wird in ganz neuem Glanz erstrahlen. Für Öl sieht es dagegen düster aus. Bei Industriemetallen werden zwei spezielle Metalle punkten.
  • FUCHS-Devisen
  • Iran-Krise lässt Goldpreis über Nacht um 40 USD anspringen

Auf zu alten Höhen

Gold
Die Iran-Krise lässt den Goldpreis anspringen. Copyright: Pixabay
Gold hat nach wie vor hohes Potenzial. Anleger die noch kurz vor Jahresende ihre gut gelaufenen Gold-Positionen verauft haben werden sich nun ärgern. Die Verschärfung der Iran-Krise lässt den Goldpreis anspringen. Aber auch andere Faktoren sind Preistreiber.
  • FUCHS-Kapital
  • Rohstoffpreise auf breiter Front im Aufwärtstrend

Sensibel mit der Weltkonjunktur

Die Rohstoffpreise sind auf breiter Front in einen Aufwärtstrend eingeschwenkt. Energierohstoffe, Industriemetalle, Edelmetalle und Agrarrohstoffe haben 2019 nach oben gedreht 2020 wird sich das auf breiter Front so fortsetzen. Allerdings mit Ausnahmen.
  • FUCHS-Devisen
  • Starke Zukäufe von Xetra-Gold

Gold ist gefangen zwischen Trends

Gold ist, obwohl es stark schwankt und keine Zinsen abwirft, ein Sicherheits-Investment. Solange etwa der Handelskonflikt zwischen USA und China kochte, nahm Gold Stufe um Stufe auf der Kursleiter. Jetzt herrschen moderatere Töne zwischen den Staatschefs vor. Entsprechend verhält sich der Goldpreis.
  • FUCHS-Devisen
  • Nach heftigem Kursanstieg wackelt der Trend

Palladiumpreis auf der Kippe zu kräftiger Korrektur

Der Palladiumpreis steht vor einer kritischen Kurszone. Je nachdem, wie er sich dort verhält, droht im Anschluss eine kräftige Korrektur. Dafür gibt es zumindest einen stichhaltigen Grund.
  • FUCHS-Devisen
  • Sichere Häfen gerade nicht gesucht

Gold im Gegenwind

Gold steht vor einer wichtigen Widerstandsmarke
Der Goldpreis im Gegenwind. Copyright: Pixabay
Die Anleger trauen sich wieder aufs weite Meer, sichere Häfen sind gerade nicht gesucht. Dem Goldpreis macht das zu schaffen. Aber zum Jahresende kommen noch andere Einflussfaktoren ins Spiel.
  • FUCHS-Devisen
  • Vorsicht ist mehr als angebracht

Palladiumpreis kennt kein Halten

Der Preis für den Industrierohstoff Palladium geht durch die Decke. Dennoch sollten sich Anleger davon nicht mitreißen lassen. Denn ein bestimmter Aspekt hat im Preis noch keinen Niederschlag gefunden.
  • FUCHS-Devisen
  • Tonnenweise Edelmetall gebunkert

Zentralbanken auf Gold-Einkaufstour

Die Notenbanken gehen auf Einkaufstour. Auf ihrem Einkaufszettel stehen Edelmetalle. Und ganz oben steht Gold. Was das für die Preisentwicklung bedeutet.
  • FUCHS-Devisen
  • Aufwärtstrend zunächst unterbrochen

Ist beim Silberpreis der Schwung raus?

Der Silberpreis ging zuletzt deutlich nach unten. So ganz ersichtlich waren die Gründe dafür nicht. Zum Gold besteht weiterhin ein deutlicher Bewertungsabstand. Aber beim Industrie- und Edelmetall Silber spielt ja auch noch das Verhältnis von Angebot zu Nachfrage eine wichtige Rolle.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Edelmetall- und Silber-Aktien

Silber im Klettermodus

Silber Barren
Der Silberpreis ist angesprungen. Copyright: Pixabay
Der Silberpreis verlief lange Zeit in einer Seitwärtsrange, während der Goldpreis schon seit längerem stieg. Anleger mussten Nerven bewahren und Geduld zeigen. Nun wird das Warten belohnt. Der Silberpreis steigt in die Edelmetall-Rally mit ein. Das beflügelt auch die Aktien von Silberminenbetreibern und Händlern. Unsere Favoriten stellen wir heute vor.
  • FUCHS-Briefe
  • Im Vorfeld zu Chinas verschärften Abgas-Vorschriften

Palladium: Heiß begehrt, viel geklaut

Der Preisboom für das Edelmetall Palladium heizt den Diebstahl hochwertiger Katalysatoren aus Kraftfahrzeugen an. 2018 wurden bspw. in UK 1.674 Katalysatoren aus Automobilen gestohlen. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres waren es bereits 2.900. Der Palladium-Preis erreichte Ende September 1.700 US-Dollar die Unze (28 Gramm). Über Jahre hinweg hatte Palladium nicht viel mehr als 500 Dollar gekostet. Die starke Steigerung geht zum einen auf den generellen Mangel an Palladium und zum anderen auf die hohe starke Nachfrage aus China zurück. Im kommenden Jahr treten in China wesentlich verschärfte Abgas-Vorschriften in Kraft. Deshalb bemüht sich die Autoindustrie schon jetzt um das Metall.
Zum Seitenanfang