Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
2194
Bankhaus Carl Spängler & Co. AG, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Katholisch, konkret und engagiert

Wie schlägt sich das Bankhaus Spängler im Markttest Nachhaltigkeit? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Auf 190 Jahre Geschichte blickt die österreichische Traditionsbank zurück und gibt sich stolz, nach wie vor in "Familienhänden" gehalten zu werden. Zum Thema "Nachhaltigkeit" findet der interessierte Kunde zwar nicht viel, wird jedoch immerhin fündig, was das das soziale Engagement der Bank betrifft. Dieses zeige sich etwa in der Entwicklungszusammenarbeit. Mal sehen, so sagt sich der nachhaltig interessiert Kunde, wie engagiert die Bank mit seinem eigenen Anliegen umgehen wird.
Der Erstkontakt ist mit leichten Hürden verbunden, da der Kunde im Internet lediglich die Telefonnummer der Salzburger Hauptniederlassung findet. Nach einem Anruf in der Zentrale meldet sich allerdings sehr zeitnah ein Berater, geht engagiert auf das zentrale Kundenanliegen einer nachhaltig strukturierten Geldanlage ein und vereinbart nach einem 40-minütigen Vorgespräch einen Termin für ein Vor-Ort-Gespräch. Im Anschluss an das Telefonat gibt es eine ausführliche und sehr gut dokumentierte Gesprächszusammenfassung sowie eine Terminbestätigung. 

Ein gelungener Gesprächseinstieg

Die Traditionsbank befindet sich unmittelbar neben dem Stephansdom in einer der wertvollsten Immobilienlagen Österreichs. Das Gebäude wirkt sehr edel – und dies nicht nur von außen. Atmosphärisch fühlt sich der Kunde von Anfang an gut aufgehoben. Herzlich wird er beim Betreten des Gebäudes mit seinem Namen begrüßt und empfindet dies als ein erstes Highlight. Zugleich hat er das Gefühl, dass in dem "kirchlich geprägten" Gebäude die Diskretion jederzeit gewahrt wird. Ursprünglich, so teilt man ihm mit, diente das heutige Besprechungszimmer dem Dompfarrer als Schlafzimmer. Damit stellt der Berater eine gelungene Verbindung zu den christlichen Werten des Kunden her. Der Einstieg scheint mehr als gelungen.

Die zentralen Anliegen des Kunden

  • Anlagevolumen: 1,0 Mio. Euro
  • Anlagehorizont: langfristig
  • Nachhaltigkeitsfokus: Orientierung an den Kriterien der katholischen Bischofskonferenz mit dem "Spezialthema" nachhaltig produzierte Textilien (aus Biomaterialien) aufgrund der eigenen Tätigkeit in dem Bereich
Das Beratungsgespräch ist gut strukturiert. In seinem zentralen Anliegen fühlt  sich der Kunde verstanden. Die Berater wirken in ihrem Engagement überzeugend. Einzig die Tatsache, dass der Kunde sich im Beratungsgespräch ein weiteres Mal erklären muss, trägt nicht zu seiner Begeisterung bei. Schließlich kommt es dazu, dass die Berater sich nicht an die vorab vereinbarte Zeit halten und das Gespräch insgesamt 2 1/4 Stunden dauert. Andererseits fällt dem Kunden dabei positiv auf, wie viel Zeit man sich für ihn nimmt, für sein individuelles Risikoprofil und seine persönlichen Wertvorstellungen.

Hohes Engagement und gute Erreichbarkeit

Was das Thema Nachhaltigkeit betrifft, so zeigt man sich gut vorbereitet, überreicht dem Kunden die Richtlinien der Bischofskonferenz und beschäftigt sich ausführlich mit den darin aufgeführten Nachhaltigkeitskriterien. Ausführlicher geht man auf problematische Investments wie Gold ein. Was mögliche Kosten für eine nachhaltige Vermögensverwaltung betrifft, so erfährt der Kunde auf sein Nachfragen hin, dass man "auf jeden Fall mit dem Angebot eines möglichen Wettbewerbers" gleich ziehen würde. Aus dem Anlagevorschlag geht später hervor, dass die jährlichen Koten bei 0,81 % p.a. (zzgl. MwSt.) liegen.

Als äußerst überzeugend beurteilt der Kunde die hohe Verbindlichkeit und das Engagement der Berater bei der Nacharbeit: Die Gesprächsprotokolle sind allesamt gut strukturiert, "übersichtlich dargestellt" und nahezu makellos. Minimale Fehler werden zeitnah von den Beratern korrigiert. Diese sind zur besonderen Freude des Kunden sehr gut erreichbar und bereit, trotz der Corona-widrigen Umstände einen weiteren Beratungstermin zu vereinbaren. In dem Termin erläutert man nochmals ausführlich den Anlagevorschlag, welcher – so stellt sich heraus – ganz im Sinne des Kunden und seiner Wertvorstellungen ist. 

Detailliert und übersichtlich zugleich

Was begeistert den Kunden am Anlagevorschlag? Zunächst einmal die übersichtliche Darstellung, sodann die Detailliertheit einerseits und die Übersichtlichkeit andererseits. Und schließlich hat der Kunde den Eindruck, dass man jederzeit Bezug nimmt zu seinem Anliegen, nachhaltig nach den Kriterien der Bischofskonferenz sein Geld anzulegen. Tatsächlich geht aus dem Vorschlag hervor, dass man – je nach Kundenwunsch – unterschiedliche Nachhaltigkeitsfilter aufsetzen könne. 

Obgleich man sich beim Anlagevorschlag an den Richtlinien der Bischofskonferenz orientiert, verschweigt man beim Bankhaus nicht, an welchen Stellen diese derzeit keine volle Berücksichtigung finden können. Kritisch betrachtet man in diesem Zusammenhang ETFs, auf die man temporär im Zuge der Kursunruhen jedoch in einer geringen Dosierung zurückgreife, um stärker zu diversifizieren. Strategisch bevorzuge man jedoch eindeutig Einzeltitel, da so das Thema Nachhaltigkeit wesentlich transparenter abbildbar sei. Alles in allem handelt es sich um einen Anlagevorschlag, der aus Kundensicht keine Wünsche und keine Informationen offen lässt. Vom Investmentprozess über das Thema "Nachhaltigkeit", der Renditeerwartung, der taktischen und strategischen Vermögensaufteilung bis hin zu den Konditionen – am Ende ist der Kunde sowohl mit dem Beratungsprozess als auch mit dem Anlagevorschlag vollends zufrieden.

2021 (TOPs 2021) Beratungsgespräch Katholisch, konkret und engagiert im Shop
2019 (TOPS 2020) Beratungsgespräch Bank mit Fünf-Sterne-Feeling im Shop
2018 (TOPS 2019) Vermögensstrategie Bankhaus Carl Spängler: Hören Sie auf Ihr Geld im Shop
2018 (TOPS 2019) Beratungsgespräch Hochwertige Arbeit mit einem kleinen Haken im Shop
2017 (TOPS 2018) Vermögensstrategie Spängler: So sehn Sieger aus im Shop
2017 (TOPS 2018) Beratungsgespräch Bankhaus Spängler: Beratung mit Sahnehäubchen im Shop
2016 (TOPS 2017) Vermögensstrategie Bankhaus Carl Spängler & Co. AG: Brillant! im Shop
2016 (TOPS2017) Beratungsgespräch Spängler: Kühl und kompetent im Shop
2015 (TOPS 2016) Vermögensstrategie Mitdenker aus Salzburg im Shop
2015 (TOPS 2016) Beratungsgespräch Wo bleibt der Respekt für den Kunden? im Shop
 2019 (TOPS 2020) Die gehobene Art des Bankings

Preis-Leistungsverhältnis    

Kosten:

  • Vermögensverwaltung: 0,55 % p.a. (ab 5 Mio. Euro) bis 0,75 % p.a. (ab 1 Mio. Euro) zzgl. MwSt.

Mindestanlagesumme:

  • ETF-basierte Online-VV ab 30.000 Euro
  • Fondsvermögensverwaltung ab 100.000 Euro
  • Private Banking und Private Wealth Management ab 300.000 Euro
  • Individuelle Vermögensverwaltung auf Einzeltitelbasis ab 1 Mio. Euro

Dienstleistungsportfolio

Kerngeschäftsfelder:

  • Vermögensverwaltung und -beratung
  • Family Office
  • Stiftungsberatung

Spezialitäten:

  • Vermögens- und Unternehmensnachfolgeplanung
  • Eigentümerstrategie / Familienleitbild
  • M&A und Beteiligungsprüfung
  • Immobilienberatung
  • Numismatik

Nachhaltigkeitsexpertise

  • Hauseigene Nachhaltigkeitsfonds
  • Nachhaltiges ETF-Portfolio (ab 30.000 Euro)
  • Nachhaltige Vermögensverwaltung (ab 300.000 Euro)
  • Verfügt über verschiedene Nachhaltigkeitsansätze bzw. -filter (Kriterien der Bischofskonferenz, individuelle Ausschlusskriterien, Best-In-Class-Ansatz, Festlegung von Nachhaltigkeits-Mindestratings)
  • Bevorzugter Kooperationspartner ist die Ratingagentur ISS Oekom (u.a.)

Teilnahme am Performance-Projekt: Ja

Kontakt

  • Anschrift: Bankhaus Carl Spängler & Co. AG, Stephansplatz 3a, A-1010 Wien, Österreich
  • Internet:www.spaengler.at

Fazit: Die Österreicher zeigen im Beratungsprozess von Anfang bis Ende ein hohes Engagement. Auf das Beratungsgespräch wirken sie sehr gut vorbereitet, die Beratungsprotokolle zeichnet eine Detailtreue und Übersichtlichkeit aus und mit dem Anlagevorschlag fühlt sich der Kunde schließlich sehr gut abgeholt. Da verzeiht man nur zu gern, dass das erste Beratungsgespräch ein wenig über die angekündigte Länge ging.

HINWEIS: Dieses Bankenporträt beruht auf den Eindrücken aus einem individuellen Erstberatungsgespräch, das ein zuvor geschulter Testkunde durchgeführt hat. Die wiedergegebenen Eindrücke wurden während des Gesprächs oder unmittelbar danach schriftlich protokolliert. Subjektive Wahrnehmungen lassen sich nicht ausschließen. Der Testkunde hat sich zur Neutralität gegenüber dem getesteten Institut verpflichtet. Die Bewertung wurde nach einem festen Schema vorgenommen, das die Private Banking Prüfinstanz. erstellt hat. Es beruht auf der jahrelangen – wissenschaftlich untermauerten – Beschäftigung mit dem Thema Beratungsqualität im Private Banking durch die Private Banking Prüfinstanz, Dr. Richter QF/QF und Ralf Vielhaber / Verlag Fuchsbriefe.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
  • Trusted Wealth Manager 2024 – Vertrauenswürdige Vermögensverwalter

Die meisten Vermögensverwalter in Deutschland verdienen Vertrauen

Trusted Wealth Manager 2024. © Verlag FUCHSBRIEFE
Wer ist als Vermögensmanager vertrauenswürdig? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wertet wie im immer zum Jahresbeginn ihr laufendes Monitoring «Trusted Wealth Manager» aus. Und da gibt es 2024 viel Positives zu berichten!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Climate Action 100+ hat große Investoren verloren

US-Investoren verabschieden sich von ESG-Anlagen

Drei große US-Investoren haben ESG-Investments den Rücken gekehrt. BlackRock, StateStreet und JP Morgen haben sich aus der Investment-Initiative Climat Action 100+ verabschiedet. Der Exodus der institutionellen Anleger hält damit an. FUCHSBRIEFE analysieren, was hinter der Abkehr steht.
  • Fuchs plus
  • Abwasser-Krimi in Teslas Gigafactory

Subventionen für E-Autos schaffen gigantische Überkapazitäten

Die hohen staatlichen Subventionen für E-Autos führen zu erheblichen Marktverzerrungen. So lässt BYD in China seine eigenen Autos zu, damit sie als verkauft gelten. Außerdem will das Unternehmen massiv auf dem europäischen Markt expandieren. Zugleich türmen sich die Probleme bei Tesla in Grünheide. Einerseits verschifft das Unternehmen seine Überproduktion an E-Autos nach Asien, andererseits entwickelt sich ein Abwasser-Krimi in der Gigafactory.
  • Fuchs plus
  • Unternehmensfinanzierung auf dem Hochplateau

Stabile Zinsen, hohe Kredithürden

Für Unternehmen wird es in den kommenden Monaten schwierig bleiben, Finanzierungen zu beschaffen. Zwar geht die Inflation weiter zurück, die Zinsen aber bleiben stabil. Auf der anderen Seite stellen die Banken weiter hohe Kredithürden auf.
Zum Seitenanfang