Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
556
Wiener Privatbank SE, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Die Beratung überzeugt, aber was kommt dann?

Die Wiener Privatbank hat die grüne Ampel verdient.
Die Wiener Privatbank hat sich auf die Bereiche Aktien, Investmentfonds und Immobilien spezialisiert. Damit will sie Rendite erzielen und Substanz erhalten, erklärt sie auf ihrer Webseite. Das wollen wir selbstverständlich auch (wer will das nicht?) und sind gespannt, wie die Bank mit unserem recht konservativen Ansatz, der wenig Risiko zulässt, umgehen wird.

Die Wiener Privatbank SE ist mit Gründungsdatum 1981 eine recht junge Bank. Sie ist an der Wiener Börse notiert. Ein offizielles Rating einer der großen Agenturen gibt es nicht. Sie befindet sich derzeit in einem holprigen Verkaufsprozess. Die bisherigen Eigentümer möchten ihren Mehrheitsanteil verkaufen. Aber hinter dem Käufer, der Arca Capital, stand der slowakische Milliardär Pavel Krupa. Gegen ihn wurde in Tschechien und der Slowakei ermittelt und die Österreichische Finanzaufsicht FMA hatte Bedenken gegen den Verkauf. Nachdem Krupa bei der Muttergesellschaft der Arca Capital ausgestiegen ist, wurde im Mai ein neuer Übernahmeantrag gestellt.

Kundenschwerpunkt auf Österreich

Die liquiden Vermögensanlagen von Kunden betrugen Ende 2017 laut Eigenangabe 1,4 Mrd. Euro. 2.800 Personen werden im Private-Wealth-Management persönlich betreut. Kunden aus der Schweiz und aus Deutschland bilden nur eine kleine Gruppe. Der Schwerpunkt liegt mit 30% auf österreichischen, 10% auf US-amerikanischen und 52% auf Kunden aus anderen Ländern (!), ohne dass dies näher spezifiziert wird. Die Einstiegsgrenze für das Private Banking liegt bei 30.000 Euro. Kunden mit Vermögen von mindestens 100.000 Euro kommen in den Genuss von Private Wealth Management und einer Fondsvermögensverwaltung. Für eine Vermögensverwaltung auf Einzeltitelbasis sind eine Mio. Euro nötig. Die Vermögensgrenzen werden bisweilen großzügig gehandhabt.

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi abonnieren und weiterlesen

  • exklusive Rating-News
  • für den Profi, der tief einsteigen will
  • ausführliche Analysen und Unternehmensporträts
12 Monate / jährlich kündbar
12 Monate / monatlich kündbar
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Start einer neuen Artikelserie in FUCHS-DEVISEN

Kryptowährungen fahrlässig vernachlässigt

Kryptowährungen stehen in Deutschland nicht hoch im Kurs. Zu Unrecht wie wir meinen. Copyright: Picture Alliance
Kryptowährungen stehen in Deutschland bisher nicht hoch im Kurs. Selbst hinter europäischem Durchschnitt bleiben die Deutschen bei der Bitcoin-Nutzung weit zurück. Doch mit den Anwendungsmöglichkeiten im betrieblichen Zahlungsverkehr sollten sich Unternehmer unbedingt beschäftigen. Die Redaktion FUCHS-DEVISEN startet eine neue Serie und macht die Möglichkeiten von Kryptowährungen transparent.
  • Fuchs plus
  • Deutsche Lichtmiete

Anleihe mit Strahlkraft

Bestehende konventionelle Beleuchtungssysteme werden durch effiziente LED-Technik ersetzt. Unternehmen müssen diese aber nicht teuer kaufen, sondern mieten sie. Mit der Anleihe der Deutschen Lichtmiete kann man in dieses Geschäftsmodell nun investieren.
  • Fuchs plus
  • Die Kompromisslinie für CDU und CSU im Asylstreit

Der Schwarze Peter läge bei der CSU

Steht die "Merkel-Dämmerung" an diesem Wochenende an? Copyright: Picture Alliance
Nur noch wenige Tage, dann entscheidet sich das Schicksal der 70jährigen Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU im Bund. Auf beiden Seiten wird kalkuliert, was der Bruch für Folgen hätte. Und wie der Kompromiss aussehen könnte.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Bundeshaushalt unter Druck

Für die Wirtschaft bleibt nichts übrig

Bundesfinanzminister Scholz lässt keine Luft für Steuerermäßigungen.
Die finanziellen Puffer im ersten Bundeshaushalt von Olaf Scholz schmelzen dahin. Damit der Plan für 2019 umgesetzt werden kann, werden die stillen Reserven zulasten der Wirtschaft aufgebraucht.
  • Fuchs plus
  • LGT Bank AG, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Werte und Individualität – mit kleinen Abstrichen

Die LGT Bank hat die grüne Ampel verdient.
"Wir legen Wert auf Werte" – so präsentiert sich die LGT im Netz und verspricht professionelle Anlagekompetenz sowie individuelle Beratung für private und institutionelle Anleger. 3.188 Mitarbeiter kümmern sich unter Leitung der Fürstenfamilie von Liechtenstein weltweit um die Kunden. Wir gehen mit hohen Erwartungen ins Gespräch – und werden in weiten Teilen nicht enttäuscht.
  • Fuchs plus
  • Bethmann Bank, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

So geht Echtes.Private.Banking

Die Bethmann Bank hat die grüne Ampel verdient.
Die Bethmann Bank legt Wert auf ihre lange Tradition. Auf der Webseite wie auch in der Unternehmenspräsentation ist ein Blick in die Geschichte erster Programmpunkt. Der Anspruch der Bank ist es, mit „echtem Private Banking" den persönlichen Anspruch des Kunden zu erfüllen. Wir wollen den gewissen Unterschied kennenlernen.
Zum Seitenanfang