Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Krypto-Währung
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Viele Anleger investieren sehr leichtfertig in Kryptowährungen

Deutsche entdecken Bitcoin & Co

Ein Globus, der von Bitcoin-Symbolen umschwirrt wird
© chombosan / stock.adobe.com
Deutsche Anleger haben im Januar rekordverdächtig in den Bitcoin investiert und setzen auf weitere Kursgewinne. US-Anleger setzen dagegen eher auf weiter fallende Notierungen. Beide Lager jedoch eint, dass sie vor einem Investment kaum recherchieren, sondern vielfach auf den Rat von Freunden hören.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Fantom zieht ab

Neuer Vault-Mechanismus treibt Fantom hoch

Logo Fantom
Logo Fantom. © 2023 Fantom Foundation
Die Kryptowährungen haben ordentlich Rückenwind. Besonders steil zieht aber gerade Fantom ab. Innerhalb eines Monats ist der Kurs um 133% gestiegen. Das könnte aber erst der Anfang einer langen Kursbewegung nach oben werden. Denn hinter dem Anstieg stecken fundamentale Nachrichten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Geld mit der Verifizierung von Krypto-Transaktionen verdienen

Staking-Erlöse in einem ETP realisieren

Kryptowährungen
Kryptowährungen. © gopixa / Getty Images / iStock
Staking ist eine Erlösquelle im Krypto-Markt, die laufende Erlöse verspricht. Der Zugang zu Staking-Erlösen ist für Privatanleger aber nicht leicht. Das könnte sich jetzt ändern. Denn es gibt erstmals ein börsengehandeltes Anlageprodukt, mit dem Anleger Staking-Erlöse aus einem ganzen Korb von Krypto-Währungen einsammeln können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Krypto-Investoren sollten Handel genau dokumentieren

Bitcoin und Co. clever versteuern

Kryptowährungen und Recht
Kryptowährungen und Recht. (c) picture alliance / Zoonar | Robert Kneschke
Immer mehr Deutsche handeln und besitzen Kryptowährungen. Die steuerliche Behandlung der Trading-Gewinne ist vielen Anlegern aber nicht klar. Zudem gibt es dabei einige Stolperfallen zu umgehen. FUCHSBRIEFE sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen und wie Sie bei Krypto-Geschäften Steuern sparen können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Kryptowährungen heben ab

Bitcoin und Ether brechen nach oben aus

Bitcoin-Symbol in Pixel-Auflösung
© psdesign1 / stock.adobe.com
Das ist ein fulminanter Start ins Jahr: Die Kurse von Bitcoin und Ethereum ziehen enorm an. Der BTC-Kurs schießt wie eine Rakete in Richtung 20.000 US-Dollar nach oben. Ist das jetzt der Durchbruch der Kryptowährungen und der Beginn eines neuen langen Kursanstiegs?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Währungen und Kryptos 2023

Euro und Rohstoff-Währungen vor starkem Jahr

Euro-Geldscheine
Euro-Geldscheine. © hanohiki / Getty Images / iStock
An den Währungsmärkten könnte es 2023 einen grundlegenden Richtungswechsel geben. Die großen Zinsschritte der US-Notenbank haben den Kurs des US-Dollars gegenüber dem Euro 2022 kräftig hochgezogen. In der Spitze ist der Greenback gegenüber der Gemeinschaftswährung um knapp 19% gestiegen. Der Kurs des Euro war zwischenzeitlich sogar wieder unter die Parität gefallen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kryptowährungen werden Weltwährung

Auf dem Weg zur Massenanwendung von Bitcoin und Ethereum

Bitcoin auf Tastatur
Bitcoin auf Tastatur. © pinglabel / Getty Images / iStock
Kryptowährungen hatten kein gutes Jahr 2022. Die Kurse standen unter Druck - und doch hat sich der Markt fundamental zugunsten der Kryptowährungen verändert. Die Kryptos haben inzwischen einen festen Marktanteil, der im Trend wächst. Und wichtige Bezahldienstleister akzeptieren die Währungen. Das wird die Massenadaption anschieben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Bitcoin und Ethereum mit neuen Perspektiven

Ein Krypto-Tannenbaum im nächsten Jahr?

Für Kryptowährungen war das Jahr 2022 ein Horror-Jahr. Viele Kurse kamen massiv unter Druck. Schließlich endete das Jahr sogar mit der spektakulären und krimi-reifen Pleite der Krypto-Plattform FTX. Nun stehen die Zeichen gut dafür, dass es im nächsten Jahr wieder besser wird - oder doch noch viel schlimmer?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • BaFin schaffen einen gut regulierten Rahmen für den Marktzugang

Mehr Emissionen von Krypto-Wertpapieren

Kryptowährungen
Kryptowährungen. © gopixa / Getty Images / iStock
In Deutschland wurden in diesem Jahr erneut deutlich mehr Krypto-Wertpapiere emittiert. Das regulatorische Umfeld dafür ist gut, die Akzeptanz unter den Unternehmen wächst.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • US-Behörden lassen Krypto-Anbieter zu frei gewähren

FTX-Pleite: US-Aufsicht hat versagt

Bitcoin und Kursverlauf
© SlavkoSereda / Getty Images / iStock
Die Pleite der Krypto-Börse FTX ist auch Versagen der US-Finanzaufsicht. Denn offenbar gab es bei FTX weder interne noch externe standardisierte Kontrollen. Die hätten schon viel früher gezeigt, dass einiges bei dem Anbieter im Argen liegt. In Europa ist die Aufsicht bei Krypto-Börsen dagegen viel strenger.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • EZB veröffentlicht Bitcoin-Bericht

Geldhüter fürchten den Verlust ihrer Geld-Hoheit

Bitcoin vor blauem und rotem Hintergrund
Bitcoin. © VIGE.co / stock.adobe.com
Die Europäische Zentralbank hat sich auf die Kryptowährungen, speziell den Bitcoin, eingeschossen. Die EZB hat eine Studie publiziert, die den Bitcoin "auf dem Sterbebett" sieht. Allerdings kommt die Studie ohne Belege daher und basiert auf Behauptungen, die der Realität nicht entsprechen. Für FUCHS-Devisen entlarvt die Studie, wie groß die Sorge der "Geldhüter" vor dem Verlust ihrer Geld-Hoheit ist.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Powell'scher Reflex an den Aktienmärkten

US-Notenbank heizt die Jahresendrally an

Fed-Chef Jerome Powell
Jerome Powell © Picture Alliance
Die US-Notenbank hat die Jahresendrallye an den Börsen kräftig angeheizt. Die Botschaft der Fed zu den Zinsen hat die Anleger in Euphorie versetzt. Dabei überhören sie aber wichtige Sätze von Jerome Powell. In einem einfachen Reflex kaufen die Anleger Aktien und feiern die Börsenparty. FUCHS-Kapital rät, zu gehen, wenn es am schönsten ist und sich ein wenig "Weihnachtsgeld" abzuholen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Kryptos sind fester Finanz-Marktbestandteil

Auf dem Weg zur kritischen Masse

Kryptowährungen
Kryptowährungen. © gopixa / Getty Images / iStock
Die Pleite der Krypto-Börse FTX hat viele Anleger verunsichert. Kryptowährungen bleiben dennoch ein fester Bestandteil des Finanzmarktes. FUCHS-Devisen sind sich sogar sicher: Bis zum finalen Durchbruch der Kryptowährungen ist es nur ein kleiner Weg.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Was ist ein Megatrend?

Entwicklungen, die die Welt verändern

Megatrend, Abbildung TOPS 2023
Megatrend, Abbildung TOPS 2023. © FUCHS | RICHTER Prüfinstanz
Megatrends sind das große Thema des diesjährigen Vermögensmanagertests „TOPS 2023“. Doch was genau ist eigentlich ein Megatrend? Woran erkannt man ihn? Und was bedeuten Megatrends in der Geldanlage? Der nachfolgende Beitrag bringt Licht ins Dunkel.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Kryptowährungen: Auf Nummer sicher

Bitcoin & Co. sicher verwahren

Bitcoin auf Laptop
Bitcoin vor einem Laptop. © Tierney / stock.adobe.com
Die Pleite der Krypto-Börse FTX hat den Krypto-Markt erschüttert. Viele Anleger und Investoren treibt nun - wieder einmal - die Frage um, wie sie ihre Kryptowerte sicher verwahren können. Im Zentrum steht die Frage, ob es auch Wege gibt, bei möglichen Börsenpleiten schadlos zu bleiben. FUCHS-Devisen gibt Antworten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Merkwürdige Verbindungen von FTX zur Ukraine und den US-Demokraten

Verdacht: Spenden für die Ukraine wurden für den Wahlkampf genutzt

Ein Globus, der von Bitcoin-Symbolen umschwirrt wird
Bitcoin © chombosan / stock.adobe.com
Die Krypto-Handelsplattform ist insolvent - und jetzt kommen merkwürdige Ungereimtheiten ans Licht. Die Plattform soll Krypto-Spenden aus den USA für die Ukraine als Wahlkampfspenden für die Demokraten nach Übersee zurückgeschickt haben. Merkwürdig sind auch die Verbindungen von FTX-CEO zur ukrainischen Regierung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Bitcoin fällt stark nach FTX Börsen-Pleite

Strategen nutzen Kurs-Chaos nach FTX-Pleite

Bitcoin auf Tastatur
Bitcoin auf Tastatur. © pinglabel / Getty Images / iStock
Seit Anfang der Woche ist der Bitcoin-Kurs um fast 25% gefallen. Allerdings seit seinem Wochentief auch schon wieder 11% gestiegen. Auslöser ist die Pleite der US-Krypto-Börse FTX. Auf dem Handelsplatz liegende Kundengelder können teilweise nicht mehr ausgezahlt werden. Diese Kursbewegungen zeigen, dass sich an den Kryptos gerade die Geister scheiden. Einige bekommen Panik, andere greifen mit starken Händen zu. Wer liegt richtig?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Kryptowelt im Neue-Markt-Modus

Kryptos - jetzt erst recht

Münzen verschiedener Crypto-Währungen
Münzen verschiedener Crypto-Währungen. © gopixa / Getty Images / iStock
Zugegeben, die Überschrift klingt trotzig. Doch weiter auf Kryptowährungen zu setzen, hat mit Trotz nichts zu tun. Es ist eine kühle Überlegung und der Seitenblick, was sich hinter den Kulissen der Kryptowelt tut.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Interessante Verbindungen zwischen Binance-Gründer und Elon Musk

FTX löst Krypto-Beben und Marktkonsolidierung aus

Bitcoin und Kursverlauf
Bitcoin Chart © SlavkoSereda / Getty Images / iStock
Die drittgrößte Kryptobörse FTX steht offenbar kurz vor der Insolvenz. Die Kryptowährungen geben deutlich nach. Interessant ist, welche weiteren Entwicklungen sich bereits jetzt andeuten. Am Kryptomarkt wird weiter in großen, disruptiven Dimensionen gedacht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Serie: Blockchain im Unternehmen (126)

Hälfte der Top 100 Firmen nutzt Blockchain

Kette, bestehend aus Nullen und Einsen, Symbol für Blockchain
Blockchain. © ismagilov / Getty Images / iStock
Fast die Hälfte Top 100 Unternehmen die Blockchain-Technologie. Das geht aus einer aktuellen Studie von Blockdata hervor. Zwei Drittel dieser Unternehmen sind allerdings in den USA beheimatet. Unternehmen in Europa und Deutschland haben erheblichen Nachholbedarf.
Zum Seitenanfang