Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
13501
Bankhaus Carl Spängler setzt die Maßstäbe

Erneuter Triumph für Österreich im Private Banking

Strahlende Sieger im Wettbewerb TOPS 2020, Robert Hager (l.) und Dr. Nils Kottke (r.) vom Bankhaus Carl Spängler mit Urkunde für Platz 1 in der Gesamtwertung und dem Private Banking Award für die Nr. 1 der Ewigen Bestenliste. Foto: Axel Schmidt, © Verlag Fuchsbriefe
And the winner is ... Bankhaus Carl Spängler. Österreich setzt derzeit im Private Banking die Maßstäbe. Mit fünf von sieben Adressen, die ein «Sehr gut» für ihre Leistung erhalten, dominieren die österreichischen Anbieter den Markt. Dabei kamen die meisten geprüften Adressen aus Deutschland. geprüft werden die Qualität des Beratungsgesprächs, die Vermögensstrategie und Portfolioqualität im schriftlichen Angebot sowie die Überprüfbarkeit wesentlicher Angaben zu Kunden, Produkten, Gebühren, der Transparenz.

Wieder haben österreichische Banken im Markttest der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ „TOPS 2020" abgeräumt. Unter den sieben mit «Sehr gut» bewerteten Häusern kommen fünf aus der Alpenrepublik (siehe Tabelle). 70 Adressen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein wurden dazu in vier Prüfkategorien getestet. Auch die Langzeitwertung «Ewige Bestenliste» wird jetzt von drei österreichischen Adressen angeführt: dem Bankhaus Carl Spängler, der Walser Privatbank (die jedoch vornehmlich in Deutschland tätig ist) sowie den Gutmann Private Bankers.

Die Besten TOPS 2020

Sie zeigten sehr gute Leistungen in der Gesamtwertung über vier Auswertungskategorien: Alexander Eberan (2. v.l.) für das Bankhaus Krentschker (AT), Stephan Neubauer für die Kathrein Privatbank (AT), Florian Widmer für die Walser Privatbank (AT), Dr. Boris Wistawel für die Liechtensteinische Landesbank (LI), Dr. Nils Kottke für das Bankhaus Carl Spängler (AT), Constantin Veyder-Malberg für die Capital Bank (AT) und Dr. Tobias Fischer für die Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz).

 

Das Traditionsbankhaus Carl Spängler setzt dabei die Maßstäbe in fast allen Kategorien: Im Beratungsgespräch begeistert es den Kunden, im Anlagevorschlag und Portfolio den Fachmann. Auch die Transparenz des Hauses erreicht einen Spitzenwert. Hinzu kommt ein ausgesprochen wettbewerbsfähiger Preis.

Die besten Private Banking Anbieter 2020      
Anbieter Land Punkte Note
Bankhaus Carl Spängler & Co. AT 88,5 Sehr gut
WALSER PRIVATBANK AT 87,3 Sehr gut
Frankfurter Bankgesellschaft CH CH 84,6 Sehr gut
Bankhaus Krentschker & Co. AT 80,3 Sehr gut
Kathrein Privatbank AT 79,8 Sehr gut
Capital Bank - GRAWE Gruppe AT 79,4 Sehr gut
Liechtensteinische Landesbank LI 79,4 Sehr gut
SIGMA Bank LI 76,9 Gut
Bethmann Bank AG DE 75,2 Gut
Weberbank Aktiengesellschaft DE 73,8 Gut
LGT Bank AG LI 73,7 Gut
Neue Bank AG LI 72,4 Gut
Globalance Bank AG CH 71,4 Gut
Quelle: FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ, TOPS 2020      

Auch die Walser Privatbank schafft es, den Kunden wie den Fachmann schwärmen zu lassen. Ebenfalls zur Dreiergruppe der TOP-Anbieter darf sich die Frankfurter Bankgesellschaft in der Schweiz zählen.

Stephan Isenberg, Mitglied des Vorstands der Bethmann Bank, freut sich über den 1. Platz in der Länderwertung Deutschland

Beste deutsche Adresse ist in diesem Jahr die Bethmann Bank (auf dem Bild: Vorstand Stephan Isenberg). Bethmann verdient ein Gut in Beratungsgespräch und Portfolioqualität und ein Befriedigend in Vermögensstrategie und Transparenz. Maßstab ist jeweils die Bestleistung im Test. Die Weberbank überzeugt in der Vermögensstrategie und weitgehend in der Portfolioqualität. Mehr deutsche Adressen haben es nicht unter die besten Dreizehn mit der Gesamtbewertung «Sehr gut» und «Gut» geschafft. Bestes Haus aus Liechtenstein ist die Liechtensteinische Landesbank, die zu den sieben mit «Sehr gut»bewerteten Adressen zählt.
  

Fazit: Insbesondere Kunden mit Vermögenssummen bis zu 2 Mio. Euro dürfen sich bei den ge-nannten Instituten gut aufgehoben fühlen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
  • Trusted Wealth Manager 2024 – Vertrauenswürdige Vermögensverwalter

Die meisten Vermögensverwalter in Deutschland verdienen Vertrauen

Trusted Wealth Manager 2024. © Verlag FUCHSBRIEFE
Wer ist als Vermögensmanager vertrauenswürdig? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wertet wie im immer zum Jahresbeginn ihr laufendes Monitoring «Trusted Wealth Manager» aus. Und da gibt es 2024 viel Positives zu berichten!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Climate Action 100+ hat große Investoren verloren

US-Investoren verabschieden sich von ESG-Anlagen

Drei große US-Investoren haben ESG-Investments den Rücken gekehrt. BlackRock, StateStreet und JP Morgen haben sich aus der Investment-Initiative Climat Action 100+ verabschiedet. Der Exodus der institutionellen Anleger hält damit an. FUCHSBRIEFE analysieren, was hinter der Abkehr steht.
  • Fuchs plus
  • Abwasser-Krimi in Teslas Gigafactory

Subventionen für E-Autos schaffen gigantische Überkapazitäten

Die hohen staatlichen Subventionen für E-Autos führen zu erheblichen Marktverzerrungen. So lässt BYD in China seine eigenen Autos zu, damit sie als verkauft gelten. Außerdem will das Unternehmen massiv auf dem europäischen Markt expandieren. Zugleich türmen sich die Probleme bei Tesla in Grünheide. Einerseits verschifft das Unternehmen seine Überproduktion an E-Autos nach Asien, andererseits entwickelt sich ein Abwasser-Krimi in der Gigafactory.
  • Fuchs plus
  • Unternehmensfinanzierung auf dem Hochplateau

Stabile Zinsen, hohe Kredithürden

Für Unternehmen wird es in den kommenden Monaten schwierig bleiben, Finanzierungen zu beschaffen. Zwar geht die Inflation weiter zurück, die Zinsen aber bleiben stabil. Auf der anderen Seite stellen die Banken weiter hohe Kredithürden auf.
Zum Seitenanfang