Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Beratung
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 - FUCHS|RICHTER-Score 74,6 - Status: Geselle

Weberbank: Bedingt individuell

Geselle in Nachhaltigkeit im Private Banking
Die Weberbank erhält im Nachhaltigkeits-Rating der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz den Status Geselle. (c) Verlag Fuchsbriefe / FUCHS | RICHTER Prüfinstanz
2008 – im Auge der Finanzkrise – hat die Weberbank begonnen, ihren Kunden nachhaltig ausgerichtete Mandate anzubieten. Damit gehört sie zu den Häusern, die das Thema schon recht lange auf der Agenda haben. Hat die Bank es auch entsprechend weiterentwickelt?
  • FUCHS-Briefe
  • Datenprobleme bei Nachhaltigkeits-Abfrage

Es droht ein ESG-Chaos

Globus aus Glas und grüne Blätter einer Pflanze
Globus aus Glas und grüne Blätter einer Pflanze. © suken / Getty Images / iStock
Am 2. August treten im Rahmen der MiFID II Verordnung neue Pflichten für Berater in Finanzberatungen in Kraft. Die Auswirkungen gehen jedoch weit über das Beratungsgespräch hinaus. Erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag, warum in einigen Portfolios bald das große "Stühlerücken" angesagt ist.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 - FUCHS|RICHTER-Score 82,6 - Status: Meister

Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz): Eine Spur nachhaltiger

Rating im Bereich Nachhaltigkeit: Meister
Meister im nachhaltigen Private Banking. (c) Verlag Fuchsbriefe Fuchs Richter Prüfinstanz
Die Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG mit ihren Tochterunternehmen (Frankfurter Bankgesellschaft Gruppe) sieht sich als gesellschaftlich verantwortungsvolles Unternehmen. In diesem Sinne unterstützt und fördert sie generell die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung und Ausrichtung. Das kommt auch den Private Banking Kunden deutlich zugute.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 - FUCHS|RICHTER-Score 53,5 - Status: Unbedarfter

VZ VermögensZentrum: Bodenständigkeit als Garant für nachhaltiges Wirken

Rating im Bereich Nachhaltigkeit: Unbedarfter
Unbedarfter bei Nachhaltigkeit im Private Banking © FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe
Das VZ VermögensZentrum verweist stolz darauf, bereits im Jahr 2000 in der Schweiz das erste Mandat lanciert zu haben, welches nachhaltige Aspekte berücksichtigte. Danach hat sich aber offenbar nicht mehr sehr viel auf diesem Gebiet getan.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 - FUCHS|RICHTER-Score 33,7 - Status: kein Rating

Feri: Theorie sehr gut, Praxis unbekannt

Rating im Bereich Nachhaltigkeit: kein Rating
Kein Rating im Markttest Nachhaltigkeit. © FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe
In Sachen Nachhaltigkeit hat das Bad Homburger Finanzunternehmen Feri einen sehr gut durchdachten Aufschlag gemacht – doch das ist die Theorie. Im Private Banking zählt aber insbesondere die praktische Umsetzung am Kunden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 - FUCHS|RICHTER-Score 74,0 - Status: Geselle

Oberbank: Strategisch stark, operativ mit Nachholbedarf

Geselle in Nachhaltigkeit im Private Banking
Die Oberbank erhält 2022 in puncto Nachhaltigkeit den Status eines Gesellen. © Verlag Fuchsbriefe / FUCHS|RICHTER Prüfinstanz
„Nicht wie jede Bank“, ist das Motto der Oberbank, eine Regionalbank aus Österreich mit Hauptsitz in Linz, die auch in Deutschland tätig ist. Als Universalbank hat sie Nachhaltigkeit bereits in vielen Segmenten implementiert. Im Private Banking der Oberbank fasst Nachhaltigkeit aber gerade erst Fuß.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 - FUCHS|RICHTER-Score 68,3 - Status: Lehrling

HSBC Deutschland: Noch viel Entwicklungspotenzial

Lehrling bei Nachhaltigkeit im Private Banking
Lehrling in Nachhaltigkeit im Private Banking. (c) Verlag Fuchsbriefe / FUCHS|RICHTER Prüfinstanz
„Nachhaltigkeit bedeutet für HSBC Deutschland, die Bedürfnisse der Gegenwart zu erfüllen, ohne die Möglichkeiten folgender Generationen einzuschränken, ihren eigenen Bedarf zu decken“, heißt es simpel, aber erfrischend klar von Seiten der Bank. Wie aber übersetzt das HSBC Deutschland ins Private Banking?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 – FUCHS|RICHTER-Score: 68,2 – Status: Lehrling

Capitell Vermögensmanagement: Aufholprozess gestartet

Lehrling bei Nachhaltigkeit im Private Banking
Lehrling im nachhlatigen Private Banking. © FuchsRichter, Verlag FUCHSBRIEFE
Die Capitell Vermögensmanagement hat sich vergleichsweise spät des Megathemas Nachhaltigkeit im Private Banking angenommen – startet aber dynamisch durch. Hier und da holpert es noch und läuft auch nicht unternehmensweit ganz rund. Aber die Grundlagen sind solide und an manchen Stellen leuchtet schon Exzellenz auf.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 – FUCHS|RICHTER-Score: 75,8 – Status: Geselle

Kathrein: Der Schritt zur Meisterschaft

Geselle in Nachhaltigkeit im Private Banking
Nachhaltigkeitssiegel Geselle. @ FuchsRichter Prüfinstanz
„Schwarze Zahlen mit grünem Investment“, verspricht die österreichische Kathrein Privatbank ihren Private-Banking-Kunden. Dass sie nicht nur hohle Phrasen drischt, zeigt sie in unserer Durchleuchtung und den Praxistests.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 – FUCHS|RICHTER-Score: 83,3 – Status: Meister

Liechtensteinische Landesbank: Nachhaltigkeits-Turbo eingeschaltet

Rating im Bereich Nachhaltigkeit: Meister
Nachhaltigkeitssiegel Meister. © Verlag Fuchsbriefe, FuchsRichter Prüfinstanz
Seit 2015 bietet die Liechtensteinische Landesbank nachhaltige Vermögensverwaltungsmandate an. Das ist noch keine Ewigkeit, aber lange genug, um sich auf diesem Gebiet zu etablieren. Die Individualität in der Umsetzung der Kundenwünsche hat hier erfreulich hohe Priorität.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 – FUCHS|RICHTER-Score: 59,0 – Status: Unbedarfter

Südwestbank: Nachhaltigkeit im Private Banking in ersten Ansätzen erlebbar

Rating im Bereich Nachhaltigkeit: Unbedarfter
Der Lehrling bei Nachhaltigkeit im Private Banking, © Verlag FUCHSBRIEFE
Die Südwestbank muss sich als Tochter der BAWAG-Gruppe nolens volens auch mit Nachhaltigkeit im Private Banking auseinandersetzen. Dass sie das bislang allzu tiefgehend getan hätte, ist noch nicht zu bemerken.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 – FUCHS|RICHTER-Score: 71,8 - Status: Geselle

Schoellerbank: Wo Licht ist, ist auch Schatten

Geselle in Nachhaltigkeit im Private Banking
Nachhaltigkeit Geselle. © Verlag Fuchsbriefe
Die Schoellerbank beschäftigt sich bereits seit 2003 mit ethisch nachhaltigen Anlagen und zählt sich zu den Pionieren am österreichischen Markt. Die Umsetzung im Private Banking hält mit der Ausrichtung der Gesamtbank allerdings noch nicht Schritt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 - FUCHS-RICHTER-Score: 77,4 - Status: Geselle

BW-Bank: Nachhaltigkeit im Fokus – aber noch nicht ausgereift

Geselle in Nachhaltigkeit im Private Banking
Nachhaltigkeit Geselle. ©Verlag Fuchsbriefe
„Wer als Unternehmen auf dem Markt bestehen will, kommt um das Thema Nachhaltigkeit nicht herum“, lässt sich Cara Schulze, Leiterin Nachhaltigkeit bei der LBBW zitieren. Die BW-Bank ist Teil des LBBW-Konzerns. Nachhaltigkeit werde zum neuen Standard in der Wirtschaft. Unternehmen wie Investoren nähmen sich in die Pflicht, verantwortungsbewusst zu handeln. „Damit stehen wir am Beginn einer Zeitenwende“. Wird die BW-Bank dem schon voll gerecht?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23, FUCHS | RICHTER-Score: 84,0 - Status: Meister

Bank Vontobel AG: Übung macht den Meister

Rating im Bereich Nachhaltigkeit: Meister
Nachhaltigkeitssiegel Meister. @ FuchsRichter Prüfinstanz
Vontobel hat sich ein Hauptziel gesetzt: Die Bank will gemeinsam mit ihren Kunden höhere Nachhaltigkeitsstandards bei deren Investitionen erreichen und dabei alle Kunden-Präferenzen berücksichtigen. Sie ist dabei auf sehr gutem Wege.
  • FUCHS-Briefe
  • Finanzberater sollten besser gründlich die Zeitung lesen

Presseberichterstattung muss bei Anlageberatung berücksichtigt werden

Stapel Zeitungen
Stapel Zeitungen. © DirkRietschel / Getty Images / iStock
Wer zu einem Finanzberater geht, verlässt sich für gewöhnlich darauf, von diesem eine gute und passende Anlagelösung empfohlen zu bekommen. Wichtig ist dabei, dass der Berater auch über die Risiken der Anlage gebührend aufklärt. Ein Berater aus Sachsen hätte dafür besser mal tief in die Zeitung geblickt.
  • FUCHS-Briefe
  • Consulting-Plattform für Führungskräfte

Breites Themenspektrum, gut vernetzt

Berater im Gespräch
Berater im Gespräch. © Pormezz / stock.adobe.com
In Krisenzeiten ist der Beratungs- und Orientierungsbedarf in Unternehmen und Management oft besonders hoch – und FUCHSBRIEFE haben dafür ein sehr nützliches Angebot entdeckt. Das Online-Portal ist für Unternehmer und Führungskräfte eine sehr umfassende und klug gemachte Bildungs- und Beratungsplattform.
  • FUCHS-Briefe
  • Nur auf Risikoklassen achten, reicht nicht aus

Berater müssen Kunden anlagegerecht beraten

Eine Person zieht den Zeiger an einer Risikoanzeige
Eine Person zieht den Zeiger an einer Risikoanzeige. © drogatnev / Getty Images / iStock
Wer sich als Kunde einer Bank oder Vermögensverwaltung anvertraut, baut darauf gut beraten zu werden. Wenn der Kunde aber im Laufe seiner Anlage das Gefühl bekommt, er hätte eine unpassende Empfehlung erhalten, lässt der Streit nicht lange auf sich warten. Einen solchen musste zuletzt auch das OLG Düsseldorf prüfen. Es kritisierte dabei eine weit verbreitet Praxis.
  • FUCHS-Professional
  • TOPS 2022: Brandschutzmauer fürs Vermögen

Beratungsgespräch: Voller (Zweck-)Optimismus

Beratungsgespräch. Copyright: Pixabay
Viele Anleger stellen sich angesichts der weltweit ausufernden Staatsverschuldungen die Frage, wie es wirtschaftlich weitergehen soll. Das Bedürfnis nach Vermögensschutz wächst. Der verunsicherte Kunde möchte mit seinen Konjunktursorgen ernst genommen werden. Für die Berater geht es zunächst darum, Vertrauen aufzubauen und Verständnis für das Kundenanliegen zu zeigen. Dies jedoch ist in den Beratungsgesprächen der diesjährigen Testreihe nicht oft der Fall gewesen.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Private Banking Award findet seinen Weg zurück nach Österreich

An Spängler kommt niemand vorbei

Private Banking Gipfel der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz
Private Banking Gipfel der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Das Bankhaus Carl Spängler ist der diesjährige Private Banking Champion im deutschsprachigen Raum. Zu diesem Ergebnis kommt das Vermögensmanager-Rating der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. Lesen Sie im Beitrag, welche anderen spannenden Erkenntnisse der aktuelle Markttest zutage förderte!
  • FUCHS-Professional
  • DJE Kapital AG, TOPS 2022, Beratungsgespräch

DJE: Verschenkte Chancen

TOPS 2022 - Thema: Brandschutzmauer fürs Vermögen
Wie schlägt sich die DJE Kapital AG im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die DJE Kapital AG bietet dem Kunden eine nachvollziehbare und transparente Strategie, die sich von den allermeisten Mitwettbewerbern unterscheidet. Kann sie den Kunden damit für sich gewinnen?
Zum Seitenanfang