Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Diamanten
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamantenhandel belebt sich

Bessere Stimmung bei den Schleifereien

In den Märkten USA und China zieht die Nachfrage nach Diamantschmuck wieder an. Etwa 60% des vorjährigen Umsatzes wird schon wieder erzielt. Und jetzt könnte es noch einen kräftigen Jahresendspurt geben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanthandel wieder unsicher

Handel an der israelischen Diamantbörse steht still

Der Anstieg der Coronaviren-Infektionen macht den Juwelieren einen Strich durch ihre Rechnung. Auch der Onlinehandel kann den Geschäftsrückgang nicht kompensieren. Vor allem in USA und Asien wirkt sich Corona weiter aus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Handel an den Diamantenbörsen wiederaufgenommen

Digitale Plattformen werden ausgebaut

Die Belebung des Schmuckmarktes ist die Herausforderung der kommenden Monate. Das Potenzial für ein starkes zweites Halbjahr ist da. Die Lager bei den Diamantenförderern und Diamanthändler quellen über. Dennoch ist zurzeit kein drastischer Verfall der Diamantpreise zu verzeichnen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamantennachfrage fehlt

Marktbelebung nicht in Sicht

Die Corona-Krise lähmt den Diamantmarkt. Händler können nicht zu den Diamant-Schauen fahren. De Beers bietet zwar eine Alternative. Aber auch die Nachfrage von Käuern fehlt weiterhin. Jetzt stoppt die Industrie sogar die Werbung.
  • FUCHS-Briefe
  • Diamantenmarkt angesteckt

Preisverfall nicht zu stoppen

Die grundsätzliche Kauflust nach Diamanten ist gering. Nun ist auch noch der chinesische Markt kräftig eingebrochen. Ergeben sich daraus Chancen für Edelstein-Käufer?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamantenpreise unter Druck

Wiederverkauf der edlen Steine problematisch

Das Weihnachtsgeschäft war für den Diamanthandel halbwegs erfolgreich. Der Absatz stieg, aber die Preise stehen weiter unter Druck. Die Händler sind weiter auf der Suche nach einem Patentrezept gegen die Konkurrenz durch synthetische Diamanten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanten

Schlechtes Jahr, Prognose gesenkt

Der Diamanthandel wird in diesem Jahr also wieder einen deutlichen Umsatzrückgang verbuchen. Die Experten haben weiterhin kein Konzept, echte Diamanten wieder besser zu vermarkten. Händler versuchen, ein weiteres Segment zu besetzen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • De Beers senkt die Preise

Preisdruck nimmt zu

Diamanten glänzen als Kapitalanlage nicht mehr. Inzwischen ist der Markt so schwierig geworden, dass sogar Branchenprimus De Beers weitreichende Zugeständnisse macht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Markt für Schmuckdiamanten eingebrochen

Nur seltene Stücke ziehen noch

Nur was selten ist, behält seinen Wert – oder kann ihn noch steigern. Nirgends im Bereich der Wertanlage ist das derzeit so gut zu beachten wie am Diamantmarkt. Dort feiern die Alchemisten ihre größten Erfolge. Man stelle sich nur vor, was mit dem Goldpreis geschähe, wenn es möglich würde, Gold synthetisch herzustellen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Preisdruck bleibt hoch

Diamanten wenig gefragt

Die Preise von Edelsteinen fallen – allerdings nur von weißen Anlagediamanten. Inzwischen stellen sich die Produzenten und Händler sogar auf eine deutlich sinkende Nachfrage ein. Können Anleger aus dem Rezessions-Szenario bei Edelsteinen Kapital schlagen?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Betrugsfälle setzen den Markt weiter unter Druck

Preisspirale nach unten

Synthetische Diamanten mischen den Markt restlos auf. Der Preisverfall setzt sich fort. Und jetzt kommen weitere schlechte Nachrichten für Besitzer der Edelsteine (und den Diamanthandel) hinzu.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Wege am Diamantmarkt

Kommt der Börsenhandel für Kunst-Diamanten?

Am Diamantmarkt schlagen die Händler einen neuen Weg ein. Die Konkurrenz künstlicher Diamanten wird so groß, dass der Handel offen darüber nachdenkt, die synthetischen Steine an den Börsen zu handeln. Das ist aber eine Notmaßnahme, denn die alteingesessenen Händler wollen das Geschäft nicht den Newcomern überlassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • De Beers reagiert auf Druck durch Online-Konkurrenz

Der Diamantmarkt im Wandel

Auf dem Diamantmarkt werden selbst dominante Player wie zuletzt De Beers zunehmend durch den Online-Handel und die Digitalisierung unter Druck gesetzt. Von den Händlern erfordert das einiges an Anpassung. Für die Käufer ergeben sich dadurch durchaus positive Effekte.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanten haben mit ihrem synthetischen Pendant zu kämpfen

Förderung sinkt, Wert steigt

Künstlich hergestellte Diamanten setzen den Aktienkurs der natürlichen Vorbilder unter kontinuierlichen Druck, an welchen sie sich künftig gewöhnen müssen, denn der Zweitmarkt wird wachsen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wenig Luft nach oben

Strukturell massive Schwäche

Der Diamantmarkt leidet unter einer massiven strukturellen Schwäche und kommt von drei Seiten unter Druck. Die Händler haben kaum eine Idee, wie sie den Trend drehen sollen. Edelsteine haben nur wenig Preissteigerungspotenzial.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Der Diamanthandel ist unter Druck

Umbruch im Jahr 2019

Das kommende Jahr 2019 wird spannend für den Diamanthandel. Der Druck auf die Diamantenpreise durch den Onlinehandel und das steigende Angebot künstlich hergestellter Diamanten fordert vom „klassischen" Diamantenhandel, sich neue Marketingkonzepte zu überlegen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanten

Massiver Margendruck

Vertreter des US-Markts haben versucht die Diamantennachfrage anzuregen. Doch weder das nahende Weihnachtsfest noch die Marketingaktivitäten sorgen für steigende Käuferzahlen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Auch synthetische Steine sind gefragt

Künstlicher Diamantschmuck boomt

Künstliche Diamanten erobern sich mehr und mehr einen Platz auf dem Diamantmarkt. Aber auch echte Steine ziehen an. Der Grund dafür liegt noch genau drei Monate in der Zukunft. Die Nachfrage könnte jedoch besser sein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Steigende Kauflust bei Diamanten

Konzentration im US-Markt

Im letzten Quartal stieg die Nachfrage nach Diamantschmuck in den USA sowie in Europa. Dennoch profitieren nicht alle Juwelier-Ketten. Und auch die Fälscher treiben weiterhin fleißig ihr Unwesen.
Zum Seitenanfang