Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Draghi
  • FUCHS-Briefe
  • Memorandum ehemaliger EZB-Direktoriumsmitglieder und Notenbankpräsidenten

Zu spät

Ein Memorandum ehemaliger Notenbankpräsidenten und Direktoriumsmitglieder sorgt für Aufsehen. Denn es ist ein offener Protest gegen die Geldpolitik des scheidenden EZB-Präsidenten Mario Draghi. Die Vorwürfe sind berechtigt, nur: Der Protest ist hohl, argumentiert FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • FUCHS-Devisen
  • Geldpolitik bis Ende von Draghis Amtszeit festgeschrieben

Eine lahme Ente an der Spitze der EZB

Noch EZB-Chef Draghi © Picture Alliance
Vor dem Ende der Amtszeit Mario Draghis (Oktober 2019) ist nicht mit einer Neuausrichtung der Geldpolitik zu rechnen. In diesem Punkt gibt es wenigstens Klarheit. Dass der EZB Chef aber politisch eine „lahme Ente" ist, hat Folgen.
  • FUCHS-Devisen
  • Geldpolitik | EZB

Symmetrisches Ziel

Die EZB hat ihre Leitzinsen wie erwartet bei 0,25% belassen.
Zum Seitenanfang