Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Stiftungen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024: Zusammenfassende Bewertung

Anlagekonzepte in der Diskussion: Einblick in die Expertise von Top-Banken

Thumb für Stiftungsvermögen 2024
Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
In der Welt der Stiftungsvermögensverwaltung ringen Stiftungen mit der Entscheidung, welche Bank ihre spezifischen Bedürfnisse am besten erfüllen kann. Eine sorgfältige Analyse mehrerer Angebote offenbart ein komplexes Bild von Expertise, individueller Betreuung und Anlagestrategien. Ein tiefer Einblick in Pro und Contra zu jedem Anbieter verspricht aufschlussreiche Erkenntnisse.
  • FUCHS-Professional
  • Das weite Feld der Vermögensmanager für Stiftungen 2024

Nur wer sät, kann auch ernten

Thumb für Stiftungsvermögen 2024
Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Im „weiten Feld“ tummeln sich sowohl die Vermögensmanager, die nur knapp den Einzug in die Finalrunde verpasst haben, als auch jene, die weit vom Spitzenfeld entfernt waren. Es geht um 25 Adressen mit einer großen Spannbreite an Investmentkompetenz, Stiftungskompetenz und Servicequalität. Für sie gab es maximal 70 Punkte zu erreichen: 60 für das Anlagekonzept für die Stiftung Fliege, 6 für Transparenzangaben und 4 für das Serviceangebot.
  • FUCHS-Professional
  • Effektives Vermögensmanagement: Wie mit Umschichtungsgewinnen umgehen

Umschichtungsgewinne in Stiftungen: Herausforderungen und innovative Lösungsansätze

Thumb für Stiftungsvermögen 2024
Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Collage: Verlag Fuchsbriefe, Bild: envato elements
Seit der Stiftungsrechtsreform zum 1. Juli 2023 ist es Stiftungen erlaubt, Gewinne aus der Umschichtung des Grundstockvermögens für den Stiftungszweck zu verwenden. Dies soll es Stiftungen ermöglichen, Alternative Anlagen ohne laufende Erträge zu erwerben und Buchgewinne der Mittelverwendung zuzuführen. Doch viele Stiftungen schrecken vor den Herausforderungen und Kosten zurück. Kapitalmarktexperte Frank Wettlauffer beleuchtet diese Herausforderungen und präsentiert effiziente Lösungsansätze.
  • FUCHS-Professional
  • Das Vermögen der Stiftung 2024

Fusion statt Schmelze: Kooperationen als Lösung für Stiftungen

Thumb für Stiftungsvermögen 2024
Thumb Stiftungsvermögens-Report 2024 © Collage: Verlag Fuchsbriefe, Bild: envato elements
Stiftungen und ihre Arbeit gehören schon seit Jahrhunderten zu Deutschland. Ca. 250 Stiftungen können eine Historie von mehr als 500 Jahren an engagierter Arbeit vorweisen. Sie haben sich den veränderten Gegebenheiten erfolgreich gestellt, Kriege, Hyperinflation, gesellschaftliche Umbrüche, Diktaturen, Ent-eignungen überstanden. Doch nicht jede Stiftung ist in der Lage ihrem Auftrag dauerhaft nachzukommen. Der Beitrag von Jens Güldner befasst sich damit, was zu tun ist, um dem entgegenzuwirken.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die BW-Bank in der Ausschreibung

Die BW-Bank beweist ein tiefes Verständnis für die Stiftung Fliege

Thumb für Stiftungsvermögen 2024
Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bildquelle: envato elements
Erfreulich schnell sind auf der Website der BW-Bank die Inhalte zum Stiftungsmanagement zu finden. Damit sammelt die Bank schon mal Pluspunkte. Mit viel Empathie geht man hier auf Stifter und deren Bedürfnisse ein. Die Zahl von 1.300 betreuten Stiftungen in Deutschland spricht für sich: Hier gibt es offenbar geballte Expertise. Vermögensmanagement, langfristige Beratung und weitergehende Angebote sind aufgelistet und lassen hoffen, dass das Vermögen der Stiftung hier in guten Händen liegt.
  • FUCHS-Professional
  • Stiftung Fliege sucht neuen Vermögensmanager

Eine Stiftung für Menschen in Not

Thumb für Stiftungsvermögen 2024
Thumb Stiftungsvermögen 2024 ©Verlag Fuchsbriefe, Bild: envato elements
Am Anfang der Stiftung Fliege standen die Zuschauer der Talkshow Fliege. Der bekannte „Fernsehpfarrer“ Jürgen Fliege hatte in seiner ARD-Talkshow von 1994 bis 2005 immer wieder Menschen vorgestellt, deren Schicksal die Zuschauer so berührte, dass sie der Redaktion Geld sendeten. Um mit diesen Spenden professionell und effizient Hilfe leisten zu können, wurde 1997 die Stiftung Fliege gegründet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Bewusstsein und alte Sünden

Warum manche Vermögensverwalter zunehmend den Kürzeren bei Stiftungsmandaten ziehen

Steueroase, Cum-Ex, Subprime, geschlossene Fonds … Die Finanzbranche hat sich in den vergangenen Jahrzehnten manchen Ausrutscher geleistet, der ihren Kunden viel (finanzielles) Leid gebracht hat. Inzwischen haben Regulation und Einsicht für einen tiefgreifenden Wandel gesorgt. Doch der ist noch lange nicht in der gesellschaftlichen Breite angekommen. Große Sünden bestraft der liebe Gott eben nicht sofort.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Transparenzangaben der Banken und Vermögensverwalter 2023

Breite Auswahl für Stiftungen

Eine Lupe liegt auf einem Buch
Lupe. © [M] toeytoey2530 / Getty Images / iStock
An 62 Vermögensmanager waren die Ausschreibungsunterlagen der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung gegangen; 30 reichten schließlich ein Anlagekonzept ein – eine Quote von annähernd 50%, mit der die Stiftung sehr zufrieden war. 22 Anbieter beantworteten wiederum den redaktionellen Fragebogen – 73% der Anzahl der Ausschreibungsteilnehmer, auch dies ein erfreuliches Ergebnis. Es zeigen sich von Bank zu Bank und zu den teilnehmenden Vermögensverwaltern deutliche Unterschiede.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Philanthropen im Entscheidungsnotstand, Teil 3

6 weitere Alternativen für Philanthropen

Aus zwei Münzstapeln wachsen kleine Pflanzen. Symbolbild nachhaltige Investitionen
© lovelyday12 / Getty Images / iStock
Philanthropie muss neu gedacht werden, ist die zentrale These von Rupert Graf Strachwitz und Michael Seberich. Die Autoren zeigen Alternativen zur Rechtsform der selbständigen gemeinnützigen Stiftung auf, die oft besser ins heutige gesellschaftliche und Kapitalmarkt-Umfeld passen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Philanthropen im Entscheidungsnotstand

Alternativen zur rechtsfähigen Stiftung

Symbolbild Fragen
© VectorMine / stock.adobe.com
Die Vielzahl von interessanten und intelligenten Optionen, die mehr oder weniger jeden Philanthropen aus der Untätigkeitsfalle befreien können, passen besser in diese Welt als die alte Form. Nicht alle stehen jedem Stifter oder gar jeder schon bestehenden Stiftung offen, schreiben Rupert Graf Strachwitz und Michael Seberich in Teil 2 ihres Beitrags zur Alternativen für Philanthropen.
  • FUCHS-Professional
  • Philanthropen im Entscheidungsnotstand, Teil 1

Neue Freiheiten für Philanthropen?

Figuren aus Holz und Geldsack
Figuren aus Holz und Geldsack. © [M] Andrii Yalanskyi / stock.adobe.com
Stiftungen "leiden" unter den Entwicklungen des Kapitalmarktes. Viele gemeinnützige selbständige Stiftungen könnten ihren Zweck kaum noch erfüllen, schreiben Rupert Graf Strachwitz, der seit über 30 Jahren Stifter und Stiftungen in strategischen und konzeptionellen Fragen berät und Michael Seberich, Managing Partner einer Beratungsfirma, die Stiftungen in der Entwicklung von innovativen Programmen für sozialen Wandel begleitet. Sie zeigen deshalb Alternativen zur klassischen Stiftung auf.
  • FUCHS-Briefe
  • Wo die Anleiherendite schon höher ist als die Dividendenrendite

Anleihen gewinnen an Attraktivität

Taste auf einer PC-Tastatur mit Aufschrift Anleihemarkt
Taste auf einer PC-Tastatur mit Aufschrift Anleihemarkt. © momius / stock.adobe.com
Mit der Alternativlosigkeit von Aktien ist es vorbei. Inzwischen gibt es auch am deutschen Anleihemarkt wieder attraktive Angebote. FUCHSBRIEFE zeigen Ihnen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten.
  • FUCHS-Professional
  • FUCHS | RICHTER Prüfinstanz hilft bei der Professionalisierung der Vermögensverwalter-Auswahl

Pro Bono für Non-Profit-Organisationen

Fuchsbriefe-Herausgeber ralf Vielhaber. © Foto: Verlag Fuchsbriefe
Stiftungen müssen sich mehr um ihr Kapital kümmern, als das früher der Fall war. Professionalisierung in der Vermögensverwaltung tut Not. Denn es geht einerseits um Risiko und Rendite, aber auch zunehmend um Beratung, Anstöße und Anregungen, Services und Unterstützung etwa bei bei der Hinzugewinnung neuer Gelder (Fundraising). Das bieten längst nicht alle Vermögensverwalter. Bei der Suche nach der Nadel im Heuhaufen unterstützt die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz – pro Bono.
  • FUCHS-Professional
  • FUCHS | RICHTER Prüfinstanz nimmt Angebote unter die Lupe

Die Wilhelm Weidemann Jugendstiftung sucht einen neuen Manager für ihr Stiftungsvermögen

Icon Stiftungsmanagement 2023, Wilhelm Weidemann Jugendstiftung
Icon Stiftungsvermögen 2023 Auswahlrunde der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE. Grafik: envato elements
Nach 15jähriger Tätigkeit möchte die Wilhelm Weidemann Jugendstiftung mit Sitz in Berlin ihre weitere gemeinnützige Arbeit mit der Überprüfung der Vermögensanlagestrategie und der Suche nach einem neuen Vermögensverwalter verknüpfen. Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz leistet ihr dabei Unterstützung.
  • "Wir machen Qualität im Private Banking transparent"!

FUCHS|RICHTER: 20 Jahre und kein bisschen leise

20 Jahre FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. © erstellt mit Canva
20 Jahre und kein bisschen leise – die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz feiert Jubiläum. Seit 20 Jahren machen Fuchsbriefe Verlagschef Ralf Vielhaber und der geschäftsführende Gesellschafter des IQF, Dr. Jörg Richter, Qualität im Private Banking transparent. Es profitieren nicht nur vermögende Privatanleger, sondern auch Stiftungen und Kleinanleger.
  • FUCHS-Briefe
  • Stiftung geerbt

Bei Stiftung als Gesellschafterin keine Steuervorteile

Figuren aus Holz und Geldsack
Stiftung. © [M] Andrii Yalanskyi / stock.adobe.com
Wer eine Stiftung erbt, kann nicht in jedem Fall Steuervorteile für sich in Anspruch nehmen. Dazu hat der Bundesfinanzhof gerade ein Urteil gesprochen.
  • FUCHS-Professional
  • Auswertung Stiftungsmanagement 2022

Mit und ohne Herzblut

Finanzen und Berechnungen
Finanzen und Berechnungen, Spielfigur sitzt auf einem Münzstapel, dahinter ein Taschenrechner. © Matthias Buehner / Fotolia
Die Spreu vom Weizen trennt bei der 2022er Ausgabe der besten Stiftungsmanager vor allem an der Frage, inwieweit die Banken und Vermögensverwalter in der Lage und bereit sind, den umfangreichen Fragenkatalog der künftigen Stifter engagiert und verständlich zu beantworten. Die besten tun es mit viel Liebe zum Detail und mit Herzblut, während sich die abgeschlagenen oft nur vage oder lückenhaft äußern.
  • FUCHS-Professional
  • Stiftungsmanager im Wettbewerb 2022

Stiftungsgründer haben bei Auswahl des Vermögenspartners die Qual der Wahl

Die besten Stiftungsmanager stehen fest. © Verlag Fuchsbriefe erstellt mit Canva.
Sechs Anbieter empfehlen sich mit sehr guten Gesamtleistungen als Gründungs- und Vermögenspartner für Stiftungen. Weitere Ergebnisse unseres Markttests: durchwachsene Leistungen in der Investmentkompetenz; hohe Beratungskompetenz beim Umgang mit Behörden; teilweise sehr gute Hilfsangebote bei der Mitteleinwerbung.
  • FUCHS-Kapital
  • Ein NFT hat keine Kleider

Ein neues Internet entsteht

Internet
Ein Binärcode. © Ayush / stock.adobe.com
Das „unsichtbare“ Internet hat unser Leben verändert, aus dem Schlussverkauf wurde ein Black Friday, Karstadt und Walmart wurden zu Amazon, aus Nokia wurde Apple. Und seit 2021 ist der NFT bekannter als der Bitcoin. Während Crypto-Coins immer noch einen abstrakten, eher ideellen Wert darstellen, ist so ein NFT (non-fungible Token) betrachtbar oder sogar hörbar, vielleicht sogar ein wertvolles Kunstwerk - wenn die Technik das denn erlaubt. Und das ist die Frage.
  • FUCHS-Kapital
  • Der Fünf-Jahres-Plan soll nicht im Spieltrieb untergehen

Mehr Bildung per Dekret in China

Chinesische Mauer
Mehr Bildung per Dekret in China. Copyright: Pexels
Mit welchem Vorlauf wurde in den westlichen Gesellschaften durch Bildung die industrielle Revolution vorbereitet? Xi Jinping jedenfalls wartet nicht mehr darauf, dass sich die alternde, chinesische Gesellschaft aus eigenem Antrieb verbessert. Er braucht dringend gute Ingenieure für das sog. "Hard-Tech", also eigene Chips, Mars-Touren, Marine, Schienennetze, sparsame vernetzte E-Autos, Roboter, Biotech und vieles mehr. Nach monatelangen Vorgesprächen wird dem Volk der Kopf gewaschen.
Zum Seitenanfang