Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1282
Bei knappen Bauteilen Alternativen prüfen

Panikkäufe bei Chips!

Bei Widerstand-Chips und Keramik-Kondensatoren ist der Markt gefährlich eng. Betroffen sind mittlerweile alle Industrien, die Platinen brauchen: Hinzu kommt die kritische, intransparente Marktstruktur. Lesen Sie, wie der Markt tickt und welchen Handlungsspielraum Einkauf und Produktion haben.

Die Versorgungslage bei Chips verschärft sich massiv. Dramatisch ist die Situation bei Widerständen und speziell MLCC (Multilayer Ceramic Chip Capacitor; mehrlagige Keramik-Kondensatoren in Chip-Bauweise). Die Auswirkungen sind nicht nur in den Branchen TK, Automotive und Anlagenbau heftig. Betroffen sind mittlerweile alle Industrien, die Platinen gebrauchen (Beispiel: automatische Garagentüröffner). „Der gesamte Trend ist sehr gefährlich für den Markt, wenn die Anfragen weiter zunehmen", sagen uns Experten.

Das Problem beginnt schon bei der Struktur des Marktes. Schwierig wird es besonders dann, wenn zwischen dem Platinenkäufer und dem Anbieter noch EMS (Electronic Manufacturing Services) und eine Vielzahl von Großhändlern sitzen. Der Weg vom Produzenten über die diversen Zwischenhändler zum Kunden ist undurchsichtig – und überdies nicht verlässlich. Wer mit einem EMS eine neue Platine stabil designen und Anfragen für die Bauteile platzieren will, muss mit 6-8 Wochen Dauer rechnen. Und wer dann bestellt, hat keine Liefergarantie.

Panikkäufe und Lagerhaltung

Inzwischen finden Panikkäufe statt. Und bei den EMS Lagerhaltung. Der Trend verschärfte sich schon zum Jahresbeginn. Folge: künstliche Verknappung. Es gibt Anlagenbauer, die den Jahresbedarf von A-Bauteilen (bis Ende 2020!) bei vier bis fünf Großhändlern platziert haben. Hersteller beginnen mittlerweile mit Auktionen, um Mengen gegen Höchstgebot zu vergeben. 
Der Handlungsspielraum ist gering. Im schlimmsten Fall greifen EMS auf den gleichen Händler zu, wenn er Expertise und Exklusivität für den entsprechenden Markt aufweist. Aber selbst, wenn ein EMS zuverlässigere Quellen und einen besseren Einkauf hat, bleibt die Struktur des Marktes kritische. Für Ihren Hinterkopf: Auf dem Markt für elektronische Bauteile werden für viele Bereiche sogar Lieferzeiten bis zu 80 Wochen vermeldet! Lieferung ungewiss.

Die enge Zusammenarbeit zwischen Produktentwicklung und Einkauf kann die Situation entspannen helfen. Klären Sie, ob es für knappe Bauteile Alternativbauteile oder alternative Produzenten gibt. Manchmal ist eine geringe Abweichung im Widerstand technisch umsetzbar. Maschinen- und Anlagenbauer können so einen Zeitvorteil erzielen. Automotiv ist nicht in der Lage, ebenso rasch „umzusatteln". Erst ab einer bestimmten Menge kann die Direktbestellung der Bauteile beim Produzenten eine Option sein. Das wird aber nicht immer angeboten.

Weitere Infos:

VDMG consult (Oberhausen)
http://www.vandermeergruppe.de/portfolio-item/vdmg-consult/ 

VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.)
www.vde.de 

Portal: www.elekroniknet.de 

Binder-Elektronik (Sinsheim)
https://www.binder-elektronik.de/aktuelles/114-allokation-oder-wenn-c-bauteile-zum-problem-werden 

 

Fazit:

Versuchen Sie, so viel zu bevorraten, wie irgend möglich.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
  • Fuchs plus
  • Günstige Selfmade-Möbel in Studierenden-WGs

Paletten bei eBay Kleinanzeigen einsammeln

Übereinandergestapelte Europaletten. © PhotoSG / stock.adobe.com
Wegen der Lieferengpässe und der gestiegenen Holzpreise haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, an Holzpaletten zu gelangen. Eine Möglichkeit für Kleinunternehmen, um immerhin die größten Engpässe abzufedern, kann eBay-Kleinanzeigen sein.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Änderungen bei der Betriebsratswahl

Neuerungen im Wahlverfahren im Überblick

Ab dem 1. März und bis zum 31. Mai wählen die Arbeitnehmer in den Betrieben ihre Interessenvertretung. Diese Betriebsratswahlen sind alle vier Jahre fällig - und diesmal gibt es einige Neuerungen. Die machen auch den Arbeitgebern das Leben leichter.
  • Fuchs plus
  • Produktcheck: Vietnam Equity (UCITS) Fund

Ein erfolgreicher Fonds, der die Tür zur Börse in Vietnam öffnet

Vietnams Aktienmarkt ist mit einem Plus von knapp 36% auf Jahressicht einer der Top-Märkte 2021. Auch für 2022 erwarten Analysten ein robustes Wirtschaftswachstum des Landes. In den kommenden fünf Jahren (seit 2021) wird die Wirtschaft des südostasiatischen Landes insbesondere von neuen staatlichen Infrastrukturprojekten im Volumen von mehr als 60 Milliarden Pfund profitieren.
  • Fuchs plus
  • Kräftig zur Kasse gebeten

DSGVO-Bußgelder knacken Rekordmarke

Jedes Unternehmen kennt das lästige Thema DSGVO. Die EU-Datenschutzverordnung ist für viele eine unangenehme bürokratische Pflicht. Doch wer ihr nicht nachkommt, kann schnell zur Kasse gebeten werden. Vor allem für zwei Unternehmen war 2021 ein rabenschwarzes DSGVO-Jahr.
Zum Seitenanfang