Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
752
Prüfungen vorbeugen

Rettungstüren konkret bezeichnen

Wie Notausgänge auszusehen haben, ist in der Arbeitsstättenverordnung exakt geregelt. Das gleiche gilt für den Weg zur Bußgeldzahlung.
Wie Notausgänge auszusehen haben, ist in der Arbeitsstättenverordnungen exakt geregelt. Die Prüfer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung haben hier im Gegensatz zu anderen Vorschriften auch keinen Spielraum. Sie prüfen deshalb in regelmäßigen Abständen genau. Türen von Notausgängen „müssen nach außen zu öffnen“ sein. Das ist nicht so unbestimmt wie etwa die „ausreichende Beleuchtung“ von Fluren. Diese Vorschrift gilt für alle Türen im Verlauf von Flucht- und Rettungswegen. Sie müssen entsprechend gekennzeichnet und mit Fluchttürverschlüssen gemäß den europäischen Normen ausgestattet werden. Fluchtwege oder Notausgänge dürfen nicht versperrt sein. Gibt es Beanstandungen, erhalten Sie eine Aufforderung zu deren Beseitigung. Folgen Sie dem nicht, gibt es Bußgelder in vierstelliger Höhe. Im Extremfall kann es sogar Beschäftigungsverbote für einen Teil Ihres Betriebes geben. So entschied bereits vor einem Jahr rechtskräftig das Verwaltungsgericht Münster (Urteil vom 22. 6. 2016, Az. Az. 9 K 1985/15).

Fazit: Regelmäßige Begehungen (einmal pro Jahr) gehören zu Ihren Arbeitgeberpflichten. Ihr Betriebsrat kann Sie dazu auch verbindlich auffordern.

Hinweis: Welche Sicherheits- und Arbeitsnormen in Büroräumen gelten, können Sie einer Broschüre der DGUV entnehmen, die Sie kostenlos unter https://tinyurl.com/y9xyog9k herunterladen können.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Blockchain in der Verwaltung

Briten nutzen Blockchain bei der Immobilienregistrierung

In deutschen Ohren klingt es noch nach (ferner)n Zukunftsmusik. Die Briten nutzen es bereits. Land Registry, das zentrale Grundbuchamt auf der Insel, setzt die Blockchain bei Immobilientransfers ein. Mit Erfolg.
  • Fuchs plus
  • Reduzierte Arbeitszeit ist kein Urlaub

Arbeitszeitverkürzung statt Urlaub geht nicht

Urlaub ist in jeder Beziehung was Besonderes, das meinte das Bundesarbeitsgericht (BAG) schon vor sechzig Jahren. Die Richter formulierten schon damals: „Das Interesse des Arbeitgebers sind gesunde und arbeitsfreudige Arbeiter". Diese Ideen verfolgen die Gerichte unverdrossen bis zum heutigen Tag.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Globalance Bank AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Empathie und Nachhaltigkeit pur

Wenn es je stimmte, dass die Beratung bei einer Bank mit dem Berater steht oder fällt, dann im Fall unserer Erfahrung mit der Globalance Bank in Zürich. Die einen nennen es Glück, an einen so empathischen und dabei fachlich absolut fitten Berater geraten zu sein. Die anderen sagen vielleicht, der Berater passt einfach zur Bank ...
  • Fuchs plus
  • Globalance Bank AG: Wissenswertes TOPS 2020

Globalance Bank AG - Hat so kleine Füße

Schon seit fast 25 Jahren setzen sich die Globalance Bank bzw. ihre Vorgängerin SAM konsequent für nachhaltiges Investment ein. Zu einem Zeitpunkt, als „grün" in der Anlage noch längst nicht en vogue war, formulierte sie Maßstäbe verantwortungsvollen Bankings, die sich zu Standards in der Branche entwickelt haben. Highlight ist die Footprint-Plattform, auf der sich Kunden über den persönlichen Fußabdruck ihrer Anlage informieren können.
Zum Seitenanfang