Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2158
Wasserstoff-Aktien drehen auf

Aus Frust wird Lust

Wasserstoff Säule. © Jochen Eckel / picture alliance
So schnell kann sich ein Markt drehen. Noch vorigen Monat war ich ein Wasserstoff-Anleger mit Frust, heute bin ich dagegen sehr erfreut. Die positiven Meldungen nehmen zu und die Kurse der Wasserstoff-Aktien ziehen super-stark an. Mein Bild der fundamentalen Einschätzung kommt wieder in Einklang mit den Kursen.
Jetzt geht´s los... Den Eindruck habe ich jedenfalls, wenn ich auf die Nachrichten aus dem Wasserstoff-Sektor und auf die Kursbewegungen der H2-Aktien im vergangenen Monat sehe. Zahlreiche Unternehmen haben ermutigende Meldungen gebracht. Teilweise haben sie sogar starke Zahlen vorgelegt. Die zeigen, dass die Wasserstoff-Geschäfte der Unternehmen ins Rollen kommen.

Parallel dazu gibt es neue Prognosen, wie sich die Wasserstoff-Wirtschaft global entwickeln wird. So hat ein indisch-amerikanischer Branchenbeobachter kalkuliert, dass der Hydrogen-Sektor jährlich um über 50% wachsen wird - und das über Jahre. In den kommenden 10 Jahren würde das einem Wachstum um über 6.000% entsprechen. Nun, ich halte das aus heutiger Sicht für ein wenig euphorisch - und ganz so linear dürfte das Wachstum auch nicht stattfinden. Aber entscheidend für mich ist: Die Richtung stimmt und der Markt - und auch die Investments - stehen noch ganz am Anfang. Daraus folgt auch: Die Chancen für Früh-Investoren sind gewaltig.

Der Markt entwächst den Kinderschuhen

Dass sich der Markt auch finanziell etabliert, zeigt sich auch daran, dass neue Anlageprodukte entwickelt werden. So haben gerade einige Ex-Bankmanager einen neuen H2-Fonds gegründet. Ihr Ziel ist, ein Kapital von 500 Mio. Euro insbesondere von institutionellen Investoren einzusammeln. Der Senco Hydrogen Impact Fund soll eine Rendite von 18% pro Jahr erwirtschaften. Angesichts des Sektor-Wachstums ist das nicht unmöglich.

Für H2-Unternehmen bedeutet das: Es wird eine große Mengen Kapital zur Verfügung stehen, das in die Forschung, den Auf- und Ausbau der Geschäfte investiert werden kann. Das ist eine globale Entwicklung. Darum werden viele H2-Unternehmen profitieren und in den nächsten Jahren stürmisch wachsen. Anleger werden auf dieser Welle eine ganze Weile erfolgreich mitschwimmen können. 
Fazit: Noch vorigen Monat war ich ein "frustrierter Wasserstoffanleger" und ich habe mich damit getröstet, dass Anlegen manchmal wie Angeln ist. Also: Strategie überprüfen und wenn man von ihr überzeugt ist, dann muss man sie durchhalten. Genau das trägt jetzt Früchte, auch wenn wir noch nicht überall weit im Plus liegen. Über die satten Kurssteigerungen freuen wir uns dennoch - und nehmen sogar schon einige Gewinne mit.
Meist gelesene Artikel
  • Juristische Hindernisse stehen nach Zeitungsbericht im Weg

M.M. Warburg: Cum-Ex-Mitarbeiter bleiben vorerst an Bord

Seit vielen Monaten ist die Hamburger Privatbank M.M. Warburg mit der juristischen Aufarbeitung des Cum-Ex-Skandals belastet. Die Geister, die sie rief, wird sie nun nicht los.
  • Die Sozialstaats-Lobby ist viel zu mächtig

Deutschlands verkehrte Welt

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag FUCHSBRIEFE
Unser Staat gängelt die Leistungsträger und bemuttert die Leistungslosen. Bedingungsloses Grundeinkommen: Der Name ist Programm. Noch wurde es im Gesetzgebungsverfahren abgelehnt. Doch schon das Bürgergeld führt in die falsche Richtung.
  • "Wir machen Qualität im Private Banking transparent"!

FUCHS|RICHTER: 20 Jahre und kein bisschen leise

20 Jahre FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. © erstellt mit Canva
20 Jahre und kein bisschen leise – die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz feiert Jubiläum. Seit 20 Jahren machen Fuchsbriefe Verlagschef Ralf Vielhaber und der geschäftsführende Gesellschafter des IQF, Dr. Jörg Richter, Qualität im Private Banking transparent. Es profitieren nicht nur vermögende Privatanleger, sondern auch Stiftungen und Kleinanleger.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neuer Energiepartner Europas

Ägypten zieht Investoren an

Blick über Kairo. © Ahmed Elsayed / stock.adobe.com
Für den Nil-Staat Ägypten fürchteten Beobachter Anfang des Jahres schlimme Versorgungsengpässe. Dank einer Reihe von Maßnahmen sind diese bislang nicht eingetreten. Im Gegenteil: Ägypten zieht verstärkt internationale Konzerne an.
  • Fuchs plus
  • Bürgerkriegsrisiko stark angestiegen

Sinkende Inflation ist Balsam für Südafrika

Kapstadt (c) michaeljung/Fotolia
Am Kap der Guten Hoffnung ist die soziale Spaltung extrem groß. Dass nun die Teuerungsraten fallen, ist daher Balsam für das Land und wichtig für den Frieden. Ein Restrisiko bleibt aber. Wer in das Land und seine Unternehmen investieren möchte, sollte das beachten.
  • Fuchs plus
  • Neue Spielräume für die Notenbank

Kanada-Inflation sinkt zweiten Monat in Folge

Kanada © Barbara Helgason / stock.adobe.com
Entgegen dem allgemeinen Trend scheint die Bank of Canada im Kampf gegen die Inflation die Oberhand zu gewinnen. Das eröffnet neue Möglichkeiten für die Geldhüter und bietet eine interessante Anlageperspektive.
Zum Seitenanfang