Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1318
Charttechnik

Continental AG - Anstieg möglich

In den letzten Monaten kam die Aktie des Reifenherstellers nicht vom Fleck. Das könnte sich nun ändern.

Continental AG (ISIN: DE 000 543 900 4; letzter Kurs: 191,50 Euro) | Kurschance: 5,5% |  Verlustrisiko: 8%

Charttechnisch spannend zeigt sich in dieser Woche die Aktie von Continental. Der Conti-Kurs notiert knapp unter einer wichtigen technischen Hürde. Ein Sprung über diesen Widerstand setzt aus charttechnischer Sicht Kursdynamik in Richtung der 200-Euro-Marke frei. Technisch orientierte Anleger sollten die Aktie auf die Watchliste nehmen. Während der letzten zwölf Monate bewegte sich der Kurs der Conti-Aktie seitwärts. Zum Jahreswechsel 2014/15 war das Papier allerdings noch über den damals hartnäckigen Widerstandsbereich bei etwa 177 bis 183 Euro gesprungen. Der dynamische Aufwärtsschub über das ehemalige Allzeithoch bei 183 Euro setzte eine kräftige Kursrally bei Conti in Gang. Innerhalb von nur drei Monaten kletterten die Notierungen des Reifenherstellers damals um rund ein Drittel auf ein neues Allzeithoch bei etwa 234 Euro. Diesen dynamischen Aufwärtstrend konnte die Aktie jedoch nicht halten. Wie der Gesamtmarkt auch konsolidierte der Titel im Jahresverlauf 2015. Während auf der Oberseite das Kurspotenzial für Conti im Bereich um 230 Euro ausgereizt erscheint, fällt auf der Unterseite der Bereich um 180 Euro als massive Unterstützungszone auf. Bereits viermal innerhalb der letzten sechs Monate wurden Abwärtsbewegungen in dieser Zone (Kursbereich zwischen 170 und 180 Euro) aufgefangen. Diese Unterstützung wurde gerade erfolgreich getestet. Nun steigt die Conti-Aktie sehr dynamisch in die Nähe des ersten nennenswerten Kurswiderstands bei rund 192,00 Euro (letztes Zwischenhoch). Damit bildet sich im Chartbild eine sogenannte W-Formation. Diese Trendwendeformation könnte nun in Kürze abgeschlossen werden. Klettert die Conti-Aktie über den Widerstand bei rund 192 Euro, steht aus technischer Sicht einem Anlauf auf die 200-Euro-Marke nichts mehr entgegen. Nimmt die Aktie auch diesen nächsten Widerstand, kann es ganz schnell bis etwa 210 Euro aufwärts gehen.

Fazit: Technisch orientierte Anleger kaufen die Aktie nach dem Ausbruch oberhalb von 192,50 Euro. Aus technischer Sicht ist ein Anstieg bis zunächst 200 Euro zu erwarten (StoppLoss bei rund 175 Euro).

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Verbesserung der ESG-Bilanz wirkt sich positiv aus

Factoring mit Nachhaltigkeits-Bonus

Grüner Sand läuft durch eine Sanduhr. © William_Potter / Getty images / iStock
Das Thema Factoring spielt bei immer mehr Unternehmen eine Rolle. Gerade in unsicheren Zeiten ist es ein guter Schutz gegen Zahlungsausfälle. Auch hier kommt nun das Thema Nachhaltigkeit an. Gut umgesetzt, kann das die Kosten des Verfahrens mildern.
  • Deutschland muss einfacher werden

Wie der Fachkräftemangel zum Segen werden kann

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
In Deutschland herrscht Personalnot. Zudem ist das Land überreguliert. Beides gehört zusammen. Wir und unsere Politiker werden dazu umdenken müssen. Je rascher desto besser, meint FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. Dann kann aus dem Fluch des Fachkräftemangels ein Segen für das Land werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Konditionen: Es geht auch günstig

Weite Bandbreite bei den Gebühren der Vermögensverwalter

(c) Verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial envato elements
Wer etwas kauft, schaut auf den Preis. Das ist auch bei einer Vermögensverwaltung nicht anders, zumal die Kosten regelmäßig anfallen und unmittelbar die Nettorendite des Kunden beeinflussen. Gerade in einer Zeit extrem hoher Inflationsraten ist das von Bedeutung.
  • Im Fokus: KI-Aktien

ChatGPT läutet nächste Runde der KI-Revolution ein

Symbolbild Künstliche Intelligenz. © Andrey Suslov / Getty Images / iStock
Der auf Künstlicher Intelligenz basierende Chatbot ChatGPT ist derzeit in aller Munde. Die Fähigkeiten der KI sind erstaunlich und entwickeln sich rasant weiter. Anleger fragen sich darum, mit welchen Aktien sie vom Megatrend Künstliche Intelligenz am besten profitieren.
  • Fuchs plus
  • MiFID-Vorgaben in der Praxis kaum einhaltbar

Krisen-Kommunikation im Private Banking

(c) Verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial envato elements
In der jüngsten Vergangenheit häuften sich extreme Marktereignisse. Seien es Lehmann-Pleite, Brexit, Trump-Wahl, Corona-Crash oder der Ausbruch des Ukraine-Krieges – unverhofft kommt oft und zuletzt sogar immer öfter. Die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz wollte wissen: Wie schnell und in welcher Form informieren die Banken und Vermögensverwalter ihre Kundschaft?
Zum Seitenanfang