Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
917
Empfehlung

Deckers Outdoor - Auf schnellen Sohlen

Der Outdoor-Spezialist investiert erfolgreich in den Internetvertrieb und freut sich über klotzige Margen. Die Aktie dürfte weitersprinten.

ISIN: US 243 537 107 3; letzter Kurs: 78,26 USD, Stand: 28.5., 12 Uhr

Teva-Schuhe gelten seit mehr als 25 Jahren als Synonym für Outdoor-Sandalen. Der Name Teva kommt aus dem Hebräischen und bedeutet Natur. Die erste wassertaugliche Sportsandale wurde 1982 von Teva-Gründer Mark Thatcher entwickelt. Thatcher war damals als Rafting-Führer im Grand Canyon tätig und suchte nach einem Schuh, der den speziellen Anforderungen dieses Sports gerecht wurde. Bis heute ist Teva Marktführer bei Sportsandalen. Inzwischen bietet das Unternehmen aber vom robusten Wanderschuh bis zur modischen Zehensandale eine breite Palette an funktionalem Nischen-Schuhwerk an. Inzwischen gehört die Marke Teva zum US-Schuhhersteller Deckers Outdoor. Der hat unter seinem Firmendach noch das Bekeidungslabel UGG australia, die Sportschuhmarke Hoka One One sowie weitere Modelabels aus der Bekleidungs- und Accessoirs-Industrie vereint. Derzeit legt der Konzern vor allem bei den Umsätzen kräftig zu. So kletterten die Verkäufe in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 11,7% auf 294,7 Mio. USD. Die Bruttomarge konnte Deckers Outdoor um 210 Basispunkte auf 48,9% steigern. Den Löwenanteil bei den Umsätzen steuert die Marke UGG Australia bei. Hier stiegen die Verkäufe um 15,8% auf 197,6 Mio. USD. UGG steht somit für rund zwei Drittel des Konzernumsatzes. Investitionen in neue Läden und den Ausbau des Internetgeschäfts sorgten allerdings jüngst für einen Verlust von 8 Cent je Aktie im Auftaktquartal. Dieser sollte jedoch im Jahresverlauf aufgeholt werden, nimmt doch der immer wichtiger werdende e-Commerce-Umsatz weiter Fahrt auf. Zudem sind die ersten sechs Monate traditionell die schwächste Periode im Geschäftsjahr des Konzerns. Im Internetgeschäft erzielte Deckers Outdoor einen Umsatzanstieg um 45% auf 38,6 Mio. USD. Langfristig sorgt dieses kostenoptimierte Geschäft für stabile Margen und höhere Gewinne. Derzeit treibt der Konzern die internationale Expansion weiter voran. So hatte Deckers erst kürzlich angekündigt, den deutschen Vertriebspartner der Schuhmarke UGG Australia, Wave & Motion, zu übernehmen. Deckers stärkt mit dieser Übernahme seine Präsenz in Deutschland und Österreich und möchte seine Marken hierzulande noch breiter bekannt machen. Der Kurs der Deckers-Aktie befindet sich in einem intakten Aufwärtstrend. Um rund 40% stiegen die Anteilsscheine in den letzten zwölf Monaten. Seit Jahresbeginn konsolidiert die Aktie ihre starke Aufwärtsbewegung. Ausgehend von den Jahrehochs im Bereich von 90 USD verlor der Aktienkurs rund 15% und notiert damit wieder in der Nähe des gleitenden 200-Tage-Durchschnitts. Analysten schätzen den Gewinn pro Aktie in diesem Jahr auf 4,08 USD. Daraus errechnet sich ein KGV von 18,8. Das ist nicht zu teuer, vor allem wenn man bedenkt, dass die Produkte von Deckers so langsam aus ihrer speziellen Outdoor-Nische heraus kommen und massentauglich werden. Teva-Schuhe werden beispielsweise auch immer öfter auch im Alltag und nicht nur im Kletterurlaub getragen. Deckers Outdoor expandiert weiter. Vor allem das schnell wachsende Onlinegeschäft verbessert Margen und Gewinne. Auf dem aktuellen Kursniveau können risikobereite Investoren erste Positionen in Deckers Outdoor aufbauen.

Empfehlung: kaufen

Kursziel: 92 US-Dollar; Stopp-Loss: 66,66 USD (Schlusskurs NYSE)

Stiftungsgeeignet: ja – unter Berücksichtigung der systemischen Risiken bei Aktien

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Verbesserung der ESG-Bilanz wirkt sich positiv aus

Factoring mit Nachhaltigkeits-Bonus

Grüner Sand läuft durch eine Sanduhr. © William_Potter / Getty images / iStock
Das Thema Factoring spielt bei immer mehr Unternehmen eine Rolle. Gerade in unsicheren Zeiten ist es ein guter Schutz gegen Zahlungsausfälle. Auch hier kommt nun das Thema Nachhaltigkeit an. Gut umgesetzt, kann das die Kosten des Verfahrens mildern.
  • Fuchs plus
  • Moskau fragt in Stockholm nach Ermittlungsergebnissen

Schweden schweigt zu Anschlag auf Nord Stream

(c) picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner
Was geschah bei der Sprengung von Nord Stream 2 und wer ist dafür verantwortlich? Diese Frage beschäftigt noch immer viele Menschen und auch den russischen Generalstaatsanwalt. Der hatte jetzt erneut eine Anfrage an die schwedischen Ermittlungsbehörden gestellt. Doch die ignorieren die Anfrage wiederholt. Eine Antwort an Moskau würde Schweden massiv gefährden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Lateinamerikanische Währungspläne mit schwachen Erfolgsaussichten

Aus dem SUR wird (wieder) nichts

Südamerika auf Globus. © Dana Britton / stock.adobe.com
In Lateinamerika ist der Dollar die dominante Handelswährung. Dem wollen die Staaten dort seit jeher etwas entgegensetzen. Nun erblüht erneut die Idee einer gemeinsamen lateinamerikanischen "Währung" – wenigstens zwischen den dortigen "Riesen" Brasilien und Argentinien. Doch erneut wird die Idee an eigenen Unzulänglichkeiten scheitern.
  • Fuchs plus
  • Viele Anleger investieren sehr leichtfertig in Kryptowährungen

Deutsche entdecken Bitcoin & Co

© chombosan / stock.adobe.com
Deutsche Anleger haben im Januar rekordverdächtig in den Bitcoin investiert und setzen auf weitere Kursgewinne. US-Anleger setzen dagegen eher auf weiter fallende Notierungen. Beide Lager jedoch eint, dass sie vor einem Investment kaum recherchieren, sondern vielfach auf den Rat von Freunden hören.
  • Fuchs plus
  • Indische Ernte wird schlecht ausfallen

Zuckerpreis bricht nach oben aus

Weißer und brauner Zucker. © Printemps - Fotolia
Der Zuckerpreis zieht deutlich an. Innerhalb von nur zwei Wochen ging es für den süßen Lebensmittelrohstoff um fast 12% nach oben. Wie weit wird er noch steigen?
Zum Seitenanfang