Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Investitionen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Etwas höheres Risiko, aber viel höhere Rendite

Hohe Belohnung für ein wenig Risikobereitschaft

Im deutschen Immobilienmarkt sind die Risiken, dass eine Stadt zur Wegzugsregion wird, häufig eingepreist. Die Renditen sind dort um einiges höher, als in den Städten, von denen es unwahrscheinlich ist, dass sie schrumpfen werden. Dennoch gibt es in manchen Schrumpfungsregionen gute Chance-Risiko-Verhältnisse.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Explosives Wachstum der weltweiten H2-Wirtschaft

Grüner Wasserstoff wird der Game-Changer

Wasserstoff-Moleküle
Wasserstoff-Moleküle. Copyright: Picture Alliance
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben - oder die Börse. Dieses Bonmot trifft vermutlich auch auf Wasserstoff-Investments zu. Denn der Markt entwächst global ganz allmählich den Baby-Schuhen. Investments sind vielfach keine ganz frühen Seed-Investments mehr. Darauf deuten die aktuellen Marktentwicklungen hin.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kommunale Haushalte infizieren sich mit Corona

Inflation vergrößert Investitionsstau

Baustelle an einer Straße
Baustelle an einer Straße. Copyright: Pixabay
Die Wirtschaft ist zwar durch großzügige staatliche Hilfen gut durch die Krise gekommen. Einnahmen hat sie dabei aber nicht erzielt. Das merken die Kommunen schmerzlich beim Blick auf die eingetriebenen Gewerbesteuern. Der Investitionsstau wird dadurch immer größer.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Europäische Union beginnt mit der Ausgabe von nachhaltigen Anleihen

Grüner Liquiditäts-Schub aus Brüssel

Nachhaltige Geldanlage
Grüner Liquiditäts-Schub aus Brüssel. Copyright: Picture Alliance
Die Europäische Union sieht in den Finanzmärkten einen zentralen Schlüssel zur Erreichung ihrer Klimaziele. Nun startet sie mit der Herausgabe eigener grüner Anleihen. Davon werden mittelbar auch Privatanleger profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Italien bei der Wahl der Partner nicht wählerisch

Rom sucht Schulterschluss mit Peking

Eine Poseidon-Statue aus Marmor, nach rechts schauend
Rom sucht Schulterschluss mit Peking. Copyright: Pexels
Italien will raus aus der Krise – und findet mit China einen Partner, der die Modernisierung der maroden Infrastruktur stark vorantreibt. Doch nicht alle sind davon begeistert.
  • FUCHS-Briefe
  • Wahlprogramme verlieren sich im Klein-Klein

Bloß nichts Konkretes

Blick in den Plenarsaal des deutschen Bundestages
Wahlprogramme verlieren sich im Klein-Klein. Copyright: Pixabay
Auf Deutschland rollt eine Problem-Lawine zu: Rente, Pflege, internationale Wettbewerbsfähigkeit, Fachkräftemangel und Klimawandel, um nur einige Felder zu nennen. Für die großen Zukunftsfragen in all diesen Gebieten brauchen wir Antworten. Doch die Antworten der Parteien bleiben in den allermeisten Fällen vage bis unzureichend.
  • FUCHS-Briefe
  • Wie ein deutscher Staatsfonds nachhaltige Geldanlagen stützen könnte

Die Aktienrente ist eine Liquiditätspumpe

Nachhaltige Geldanlage
Wie ein deutscher Staatsfonds nachhaltige Geldanlagen stützen könnte. Copyright: Picture Alliance
Deutschland wird einen Staatsfonds bekommen – zumindest wenn man den Wahlprogrammen der Parteien trauen kann, die maßgeblich an der kommenden Regierungsbildung einen Anteil haben werden. Und wenn er kommt, dann wird er nach nachhaltigen Kriterien sein Kapital anlegen. Das sind auch für grüne Investoren gute Nachrichten.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Bahn- und Verkehrsinfrastruktur

Die Bahn investiert, viele Unternehmen profitieren

Zug der Deutschen Bahn im Bahnhof Heidelberg
Die Bahn investiert, viele Unternehmen profitieren. Copyright: Pixabay
Wenn die Bahn Milliarden von Euro investiert, dann verdienen einige Firmen prächtig. Angesichts des milliardenschweren Investitionsprogramms der Bahn, dürften die Auftragsbücher einiger Unternehmen bald noch dicker gefüllt sein. Davon können Anleger profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Auch in Großbritannien bleibt die Insolvenzwelle aus

Investment-Ausblick stützt positive Marktstimmung

Die britische Flagge weht an einem Gebäude in London
Auch in Großbritannien bleibt die Insolvenzwelle aus. Copyright: Pexels
Wer optimistisch in die Zukunft blickt, scheut sich nicht, tiefer in die Tasche zu greifen und zu investieren. Der Investment-Ausblick Großbritanniens (und auch der anderer Industrienationen) gibt Anlass zur Zuversicht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Strenge neue Energievorschriften für Büroraum in London

Wer nicht investiert, verliert

Blick auf London von der Vogelperspektive
Strenge neue Energievorschriften für Büroraum in London. Copyright: Pexels
Weite Teile des umfangreichen Büroraums in London und im übrigen Großbritannien werden in Kürze nicht mehr vermietbar sein, weil sie den neuen, scharfen Energievorschriften zur Dekarbonisierung nicht entsprechen.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Aktien, die vom großen US-Infrastrukturprogramm profitieren

Mitverdienen an Bidens Billionen-Paket

Straßenszene in New York
Im Fokus: Aktien, die vom großen US-Infrastrukturprogramm profitieren. Copyright: Pexels
Seit mehr als einem halben Jahr ist Joe Biden nun Präsident der USA. Eines seiner wichtigsten Projekte - das billionenschwere Infrastrukturprogramm - kommt allmählich ins Rollen. Das wird die Auftragslage für so einige Unternehmen in die Höhe schnellen lassen. Davon profitieren auch Anleger.
  • FUCHS-Devisen
  • Notenbank Nippons unterstützt nachhaltige Finanzierungen

Bank of Japan gibt sich grünen Anstrich

Bonsai
Bank of Japan gibt sich grünen Anstrich. Copyright: Pexels
Immer mehr Notenbanken gehen dazu über direkt auf die Finanzierungsbedingungen für nachhaltige Investitionen einzuwirken. Nun geht auch die Bank of Japan diesen Schritt. Für uns ergeben sich daraus zwei zentrale Schlüsse, die Anleger nutzen können.
  • FUCHS-Briefe
  • Wie die künftige Regierung die Digitalisierung vorantreiben wird

Zögerlicher Aufbruch und Kontinuität

Rote Lichter in Linie auf schwarzer Oberfläche
Wie die künftige Regierung die Digitalisierung vorantreiben wird. Copyright: Pexels
Digitalisierung ist einer der viel zitierten Megatrends, nach denen sich Wirtschaft, Gesellschaft und Politik entwickelt. Der deutschen Politik wird dabei immer wieder vorgeworfen, den digitalen Wandel eher auszubremsen statt voranzutreiben. Ändert sich das in der Post-Merkel-Ära?
  • FUCHS-Briefe
  • Luftverkehr boomt in den USA

Amerika zeigt den Kurs Richtung Zukunft

Ein Flugzeug der amerikanischen Airline United Airlines
Luftverkehr boomt in den USA. Copyright: Pexels
Im Gegensatz zu Europa und Ostasien boomt der Luftverkehr in den Vereinigten Staaten trotz der Covid-Pandemie. Im zweiten Quartal 2021 flog die Branche überwiegend schon wieder mit Gewinn. Nun wird kräftig in die Zukunft investiert.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Wasserstoff hat enormes Potenzial

Wirtschaft startet ins H2-Zeitalter

Symbolbild Wasserstoff
Wirtschaft startet ins H2-Zeitalter. Copyright: Picture Alliance
Deutschlands Wasserstoff-Wirtschaft hat ein enormes Potenzial. Sie könnte für deutsche Mittelständler zum Exportschlager werden. Diesen Eindruck nahmen FUCHSBRIEFE vom Tag der Deutschen Industrie des BDI mit. Denn Wasserstoff ist die beste Option, um Mobilität nachhaltig und Deutschland CO2-neutral zu machen. Katherina Reiche, Vorsitzende des Wasserstoffrates der Bundesregierung formulierte: "Wasserstoff ist keine Option, sondern ein Muss." Für Anleger bedeutet das: H2-Aktien gehören ins Depot.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Deutschland wird wärmer und trockener

Unternehmen wappnen sich gegen Klimawandel

Sonne und Meereswasser
Deutschland wird wärmer und trockener. Copyright: Pixabay
Das Klima verändert sich. Es wird vor allem wärmer und trockener. Darauf muss auch die Wirtschaft reagieren. Ideen und Anpassungsstrategien gibt es viele. Doch bei den allermeisten wird deutlich, dass der Klimawandel noch richtig teuer wird.
  • FUCHS-Briefe
  • Asien bei ausländischen Direktinvestitionen auf dem Vormarsch

Europa auf dem absteigenden Ast

Karte von Europa
Europa auf dem absteigenden Ast. Copyright: Pexels
Wachstum braucht Investitionen. Unglücklich ist es, wenn die Investitionen im eigenen Land schrumpfen, dafür aber in konkurrierenden Märkten steigen. Genau diesem Szenario sieht sich gerade Europa ausgesetzt.
  • FUCHS-Briefe
  • Standpunkt

Grüne Zwanziger werden goldene Zwanziger

Ein Porträt vom stellv. Chefredakteur Stefan Ziermann
Stefan Ziermann. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Der DAX hat die Woche mit einem neuen Rekord begonnen – und das ist ein Investitionssignal für Unternehmer. Getrieben wird der deutsche Leitindex von der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Und die hatte vorigen Donnerstag klar gemacht, dass sie ihre geldpolitische Wende noch lange nicht einleiten will. Vielmehr wollen die Geldhüter weiter munter Anleihen kaufen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • KfW-Kredite müssen ökologischen Anforderungen standhalten

An Paris führt nichts vorbei

Eiffelturm in Paris
KfW Kredite werden zukünftig darauf geprüft, ob Sie mit dem Pariser Klimaabkommen übereinstimmen. Copyright: Pexels
Die KfW ist die größte Förderbank der Welt in nationaler Hand. Mit ihren Krediten finanziert sie Investitionen weltweit – vor allem natürlich in Deutschland. Doch die Ansprüche der KfW bei der Kreditvergabe steigen. Das betrifft insbesondere den Punkt Ökologie.
  • FUCHS-Briefe
  • Draghi legt ein Öko-Konjunkturprogramm auf

Grünes Italien als Chance

Ein Bio-Kraftwerk des italienischen Energieversorgers Enel
Ein Bio-Kraftwerk des italienischen Energieversorgers Enel. Copyright: enel.com
Der neue italienische Ministerpräsident Mario Draghi will dem maroden südeuropäischen Land endlich auf die Sprünge helfen. Der Schlüssel dafür sollen gezielte Investitionen in Milliardenhöhe in grüne Technologien sein. Daraus ergeben sich Chancen auch für deutsche Unternehmen.
Zum Seitenanfang