Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
495
Förderung für Weiterbildungen

Agentur spendiert den Lehrgang

Englischkurse und andere Weiterbildungen für Mitarbeiter werden unter bestimmten Umständen von der Bundesagentur für Arbeit übernommen. (c) picture alliance/Bildagentur-online
Weiterbildung ist wichtig. Sie hat nur einen Haken: Sie kostet Geld. Gerade kleine Betriebe tun sich daher oft schwer damit. Die Arbeitsagentur bietet Kleinbetrieben jetzt eine einmalige Chance.
Liegt die Zahl Ihrer Vollzeitbeschäftigten unter zehn, spendiert das Arbeitsamt 100% der Weiterbildungskosten. Der Gesetzgeber will im Rahmen des Programms „WeGebAU“ die Wettbewerbsfähigkeit von Kleinunternehmen stärken und sie als Arbeitgeber attraktiver machen. Die neue Förderung steht kleinen Unternehmen aller Branchen offen. So können bspw. Lkw- oder Busführerschein, Computerlehrgänge, der Business-Englisch-Kurs oder der Kurs in der Gerontopsychiatrie durch die Agentur finanziert werden. Außerdem kann das Amt den Mitarbeitern Kosten für Fahrten zum Ausbildungsort, für die Kinderbetreuung oder für Unterkunft und Verpflegung erstatten. Die Weiterbildung muss mindestens 160 Unterrichtsstunden umfassen. Zudem muss der ausgesuchte Bildungsträger und Lehrgang bei der Arbeitsagentur anerkannt sein. Die Kostenübernahme ist unabhängig vom Lebensalter der Mitarbeiter und davon, ob die Schulung teilweise oder vollständig in die reguläre Arbeitszeit fällt.

Fazit: Nutzen Sie diese Chance!  

Hinweis: Weitere Informationen erhalten Sie kostenfrei unter 0800/4555520 oder https://tinyurl.com/ya7z5dj7.

Meist gelesene Artikel
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

LGT präsentiert stimmig, aber nicht ganz rund

Mit insgesamt 77,3 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die LGT Bank AG ein Gut und Platz 12 in der Gesamtwertung.
Die LGT Bank zeigt ihre Kompetenz auch im Anlagevorschlag. Der ist zwar nicht ganz rund, aber in sich stimmig. Nur in einem Aspekt setzten wir ein Fragezeichen.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Vontobel Europe legt zu viel Euro ins Depot

Mit insgesamt 61,5 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Bank Vontobel Europe AG nur einen Platz im weiten Feld in der Gesamtwertung.
Die Bank Vontobel Europe wünscht im Anlagevorschlag "Viel Freude beim Lesen". Doch die will nicht so recht aufkommen. Stellenweise ist uns eher zum Weinen.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Capitell zeigt, was ein Protokoll wert ist

Mit insgesamt 75,7 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Capitell Vermögens-Management AG ein Gut und Platz 15 in der Gesamtwertung.
Capitell nimmt uns im Beratungsgespräch positiv mit. Doch offensichtlich täuschte der Eindruck, dass der Berater wirklich gut zugehört hat. Und dann reiht sich ein weiterer Fehler gleich daran an.
Neueste Artikel
  • Einkauf auf hoher See

Seefrachtmarkt schlägt hohe Wellen

Insider warnen Risikofaktoren der Schiffahrtsindustrie. Copyright: Picture Alliance
2018 wird in Sachen Seefracht volatil und schwer planbar. Verschuldung der Schifffahrtsindustrie, Pleiten, Fusionen und der Gigantismus auf den Weltmeeren schüren die Unsicherheit. Experten warnen vor Unterbrechungen der Lieferkette.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Globalance lässt die Geldpersönlichkeit leben

Mit insgesamt 73,7 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Globalance Bank AG ein Gut und Platz 19 in der Gesamtwertung.
Die Globalance Bank versteht, was ein USP ist – ein Aspekt, der ein Haus einzigartig unter vielen macht. Was sie lernen muss, ist, dass das gut ist, aber noch nicht gut genug, um den Gesamtmarkt zu überflügeln.
  • Griechische Staatsanleihen

Anleger stehen im Regen

Staatsanleihen sind schon lange keine sichere Bank mehr. Nach der Umschuldung Griechenlands 2012 stehen nun etliche Privatanleger im Regen
Zum Seitenanfang