Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1812
Fachkräfte aus Drittländern

Ausweitung der Blue Card gefordert

Der DIHK belebt die Diskussion um die Zuwanderung von Fachkräften aus Drittländern. Vor allem eine Zugangshürde soll abgesenkt werden.
Der DIHK will die Zugangskriterien von Fachkräften aus Drittländern lockern. Insbesondere soll die Einkommensgrenze für Blue Cards-Inhaber von derzeit 50.000 Euro p.a. gesenkt werden. Nur so könnten die vom Mittelstand bitter benötigten Handwerker, Facharbeiter und sogar angelernte Kräfte beschäftigt werden. Hintergrund: Es werden nicht nur hochbezahlte Hochschulabsolventen gesucht. Vor allem in den metropolenfernen Regionen sind Fachkräfte mit qualifizierter Berufsausbildung ohne Hochschulabschluss Mangelware geworden. Seit 2012 sind 62.000 Blue Cards für hochqualifizierte Fachkräfte ausgegeben worden. Ein Punktesystem für Zuwanderer aus Drittländern lehnt der DIHK ab. Es reiche das Vorlegen eines Arbeitsvertrages durch Unternehmen. Packt es der Zuwanderer dort oder an einem anderen Arbeitsplatz nicht, erlischt die Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis. Der Staat soll stattdessen in Drittländern vermehrt um Arbeitskräfte für Deutschland werben. Ergänzt werden könnten diese Aktivitäten durch Fortbildungsmaßnahmen der Arbeitsagentur im Inland.

Fazit: Die Ausgestaltung qualifizierter Zuwanderung bleibt noch länger auf der Tagesordnung.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DGK & Co. Im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Wie ein 3 Millionen Euro Portfolio nachhaltig Rendite erzielen soll

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
Die DGK & Co. Präsentiert ihr Anlagekonzept für ein 3 Millionen Euro schweres Stiftungsportfolio. Das Ziel: eine nachhaltige und risikobewusste Anlagestrategie, die ordentliche Erträge generiert. Doch wie schneidet der Vorschlag bei einer kritischen Prüfung ab? Ein tiefgehender Blick hinter die Kulissen der Vermögensverwaltung offenbart Licht und Schatten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Zweigeteiltes Bild in Norwegen

Norwegens Zinsen bleiben hoch

Für Norwegen gibt es vorerst keine Perspektive für Zinssenkungen. Das hat die Notenbank klargemacht. Für Anleger entsteht daraus eine gute Perspektive für NOK-Investments.
Zum Seitenanfang