Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
240
Erfolgreich in der Marktnische

Loomis (B): Cash is King

Loomis AB besetzt erfolgreich eine Marktnische. Das Unternehmen kümmert sich um Bargeld-Transporte und Cash-Management.
Die schwedische Loomis AB besetzt eine lukrative Marktnische. Loomis ist einer der weltweit größten Unternehmen für Bargeld-Transporte und Cash-Management. Zu den Kunden der Schweden gehören Banken, Unternehmen, Behörden und öffentliche Einrichtungen. Neben Bargeldtransporten und Cash-Management bietet Loomis auch grenzüberschreitende Wertsachenlogistik, einschließlich Transport, Management und Lagerung von Fremdwährungen und Edelmetallen an. Bargeld ist weiterhin das häufigste Zahlungsmittel der Welt. Tausende Münzen und Scheine zirkulieren täglich zwischen Banken, Verbrauchern und Einzelhändlern. Loomis sorgt für einen schnellen, sicheren und effizienten Transport. Der Spezialist wächst kräftig. Inzwischen verfügen die Schweden mit rund 400 Niederlassungen in mehr als 20 Ländern über ein dichtes internationales Netzwerk. Im ersten Quartal des laufenden Jahres kletterte der Umsatz um solide 3% auf 4,28 Mrd. SEK. Der operative Gewinn (EBITA) stieg von 376 Mio. SEK auf 462 Mio. SEK (+22 %). Höhere Margen waren für den überproportionalen Ergebnisanstieg verantwortlich. Loomis konnte die Profitabilität von 9,3% auf 10,8% steigern. Die Aktie ist fair bewertet. Mit einem geschätzten KGV von rund 16 ist die Aktie des Geld-Service-Unternehmens nicht zu teuer. Langfristig orientierte Anleger dürfen sich zudem über steigende Dividendenausschüttungen freuen. Zwischen 40 und 60 Prozent des Gewinns nach Steuern werden regelmäßig an die Anteilseigner ausgeschüttet. Für 2016 gab es 8 SEK je Aktie oder, gemessen am aktuellen Aktienkurs, rund 2,4 Prozent. Schwache Tage sind Kauftage bei Loomis.

Empfehlung: erste Stücke kaufen, um 300 SEK nachkaufen

Kursziel: 402 SEK, StoppLoss: unter 250 SEK (Schlusskurs Börse Stockholm)

Meist gelesene Artikel
  • Wie transparent sind die Compliance-Maßnahmen?

Siemens: Nummer 1 in Sachen Compliance-Transparenz

Die Aktie von Siemens hat aus Compliance-Sicht das geringste Investorenrisiko. Das Unternehmen macht seine Maßnahmen sehr transparent.
Siemens ist keine Wachstumsrakete, aber das Geschäft wächst solide. Erfolg geht also auch, wenn man in Compliance-Fragen sehr gut aufgestellt ist und dies nach außen vorbildlich kommuniziert. Dazu reicht es, wenn man sich auf das, was man kann, refokussiert und einfach seine Hausaufgaben macht.
  • Sydbank A/S (Deutschland), Beratungsgespräch Bankentest TOPs 2018, Qualifikation

Sydbank: Dänisch freundlich, fachlich gut

Sydbank: Qualifikant aus Dänemark
Offen und freundlich tritt uns der Berater der Sydbank gegenüber. Und auch fachlich hat er einiges zu bieten. An einigen Stellen im Gespräch weiß das Haus zu überraschen.
Neueste Artikel
  • Der Trend entspricht den politischen Vorgaben

China: Wachstum wie befohlen

Das chinesische Wachstum hielt sich mit 6,8% zum Vorjahr (+1,7% im Quartalsvergleich) auch im 3. Quartal an die Vorgaben der Partei.
  • Der Heizer auf der E-Lok als Symbol Großbritanniens

Großbritannien will zurück in die Zukunft

Großbritannien hat eine sehr eigene Vorstellung von der Zukunft entwickelt. Der Heizer auf der E-Lok als Symbol für eine eigenständige britische Wirtschaft mit höheren Löhnen. Das wird Folgen für die britische Wettbewerbsposition haben.
Zum Seitenanfang