Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
7137
Die besten Vermögensverwalter beim 15. Private Banking Gipfel 2018

Doppelter Triumph für Gutmann

Dr. Jörg Richter, FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ, übergibt den Private Banking Award 2019 an Robert Striberny (r.), Partner bei der Bank Gutmann für Rang 1 in der Ewigen Bestenliste (Bild l. Alfred Oberläuter, daneben Franz Ecker, beide Gutmann). ©Boussouar
Mit einem doppelten Triumph ließ sich gestern Robert Striberny, Partner im Bankhaus Gutmann, feiern. Die Bank eroberte Platz 1 der besten Vermögensverwalter im Markttest der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ und verteidigte den Spitzenplatz der Langzeitwertung »Ewige Bestenliste« der Vermögensmanager, die auf mittlerweile 17 Markttests unter 362 Anbietern im deutschsprachigen Raum beruht.

Mit einem doppelten Triumph ließ sich gestern Robert Striberny, Partner im Bankhaus Gutmann, feiern. Die Bank eroberte Platz 1 der besten Vermögensverwalter im Markttest der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ und verteidigte den Spitzenplatz der Langzeitwertung »Ewige Bestenliste« der Vermögensmanager, die auf mittlerweile 17 Markttests unter 362 Anbietern im deutschsprachigen Raum beruht.

Gespanntes Warten auf die Siegerplatzierung
Die FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ hatte zur Bekanntgabe der Ergebnisse zum 15. Private Banking Gipfel geladen. Es kamen rund 120 Vorstände und Leiter Private Banking aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in die Humboldt Box in Berlin direkt neben dem wieder errichteten Stadtschloss. Durch das Abendprogramm führten FUCHSBRIEFE-Chef Ralf Vielhaber und Dr. Jörg Richter, Leiter des Instituts IQF. Beide sind die Gründungspartner der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ.

Prämierung der Führenden in den Performance-Projekten und im Stiftungsmanagement

Prämiert wurden auch die Führenden in den laufenden Performance-Projekten. Projekt III (Stiftungsportfolio) führt die die Freie Internationale Sparkasse in Luxemburg an, Projekt IV (stressarmes Portfolio) die Dr. Kohlhase Vermögensverwaltung und Projekt V (Fonds-Portfolio) die Volksbank in Liechtenstein. Außerdem ehrte die FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ die Nr. 1 im diesjährigen Test der Stiftungsmanager, Oddo BHF und als führendes Haus in der Ewigen Bestenliste die BW-Bank.

Österreichische Dominanz

Beinahe deklassierend ist die Dominanz der österreichischen Häuser auf den vorderen Rängen. Alle fünf TOP-Anbieter kommen aus der Alpenrepublik: Neben Gutmann sind das der Vorjahressieger Bankhaus Carl Spängler, die Capital Bank, die Schoellerbank sowie die Walser Privatbank.

FUCHSBRIEFE-Chefredakteur und Initiator der Markttests, Ralf Vielhaber, führt das Ergebnis auf das "Mikroklima" an einem Finanzplatz zurück. In Wien und Salzburg, so wie an anderen Finanzplätzen auch, konkurrieren die Anbieter regional um Kunden. „Wenn einer die Messlatte besonders hoch hängt, müssen die anderen Häuser mitziehen. So schaukelt sich auch ein Qualitätsmaßstab nach oben." Ein so starker Wettbewerb sei nur positiv für den Kunden, meint Vielhaber.

Nr. 1 in Deutschland: HSBC Trinkaus & BurkhardtBester Anbieter aus Deutschland und unter den mit »Sehr gut« ausgezeichneten Häusern im Test, ist  HSBC Trinkaus & Burkhardt, in Liechtenstein ist die LGT führend. Die Anbieter aus der Schweiz enttäuschten rundum im Wettbewerb.

Hinweis: Die Ergebnisse in der Gesamtschau finden Sie in der Pressemitteilung des Verlags.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Verbesserung der ESG-Bilanz wirkt sich positiv aus

Factoring mit Nachhaltigkeits-Bonus

Grüner Sand läuft durch eine Sanduhr. © William_Potter / Getty images / iStock
Das Thema Factoring spielt bei immer mehr Unternehmen eine Rolle. Gerade in unsicheren Zeiten ist es ein guter Schutz gegen Zahlungsausfälle. Auch hier kommt nun das Thema Nachhaltigkeit an. Gut umgesetzt, kann das die Kosten des Verfahrens mildern.
  • Fuchs plus
  • Moskau fragt in Stockholm nach Ermittlungsergebnissen

Schweden schweigt zu Anschlag auf Nord Stream

(c) picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner
Was geschah bei der Sprengung von Nord Stream 2 und wer ist dafür verantwortlich? Diese Frage beschäftigt noch immer viele Menschen und auch den russischen Generalstaatsanwalt. Der hatte jetzt erneut eine Anfrage an die schwedischen Ermittlungsbehörden gestellt. Doch die ignorieren die Anfrage wiederholt. Eine Antwort an Moskau würde Schweden massiv gefährden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Beauty Contest mit organisatorischen und technischen Hürden

Ellwanger & Geiger hätte es fast vergeigt

© FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe
"Holprig" geht es für Ellwanger & Geiger in den Beauty Contest - die mündliche Prüfung vor der Fachjury. Doch wenn der Anfang schief läuft, kann der weitere Verlauf ja nur besser werden - oder?
  • Fuchs plus
  • Lateinamerikanische Währungspläne mit schwachen Erfolgsaussichten

Aus dem SUR wird (wieder) nichts

Südamerika auf Globus. © Dana Britton / stock.adobe.com
In Lateinamerika ist der Dollar die dominante Handelswährung. Dem wollen die Staaten dort seit jeher etwas entgegensetzen. Nun erblüht erneut die Idee einer gemeinsamen lateinamerikanischen "Währung" – wenigstens zwischen den dortigen "Riesen" Brasilien und Argentinien. Doch erneut wird die Idee an eigenen Unzulänglichkeiten scheitern.
  • Fuchs plus
  • Viele Anleger investieren sehr leichtfertig in Kryptowährungen

Deutsche entdecken Bitcoin & Co

© chombosan / stock.adobe.com
Deutsche Anleger haben im Januar rekordverdächtig in den Bitcoin investiert und setzen auf weitere Kursgewinne. US-Anleger setzen dagegen eher auf weiter fallende Notierungen. Beide Lager jedoch eint, dass sie vor einem Investment kaum recherchieren, sondern vielfach auf den Rat von Freunden hören.
Zum Seitenanfang