Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
900
Neuer Tech-Standard für Auktionen im Web

Online-Auktionen mit Innovations-Impuls

Online-Kunstauktionen könnten neuen Schwung bekommen. Ein Berliner Tech-Startup, das auf Online-Auktionen spezialisiert ist, hat eine Kooperation mit einem großen Auktionshaus geschlossen. Daraus könnten für Auktionshäuser und Sammler interessante Synergien entstehen.

Neuer Anlauf für Online-Auktionen

Der Markt für Online-Auktionen kommt wieder in Bewegung. Das in Berlin ansässige Softwareunternehmen AuctionTech hat eine umfassende Partnerschaft mit Simon de Pury geschlossen. Der weltbekannte Auktionator und Gründer von Phillips de Pury sichert sich mit den Berlinern einen interessanten technischen Zugang. AuctionTech bietet maßgeschneiderten, hochskalierbaren Online-Auktionslösungen an. Das Spektrum reicht über die Kunstszene hinaus und beinhaltet auch Online-Lösungen für den Verkauf und die Versteigerung von Immobilien.
Ziel der Kooperation ist, einen neuen Standard bei Online-Auktionen zu setzen. Zunächst umfasst die Kooperation die Entwicklung eines neuartigen Live-Video-Online-Auktionsformats, mit dem Live-Auktionen per Internet von jedem Ort der Welt gesendet werden können. Kunden auf der ganzen Welt können von jedem Endgerät aus in 100% Echtzeit daran teilnehmen und mitbieten. Die Auktion selbst wird – ohne die sonst üblichen 3 bis 5 Sekunden Verzögerung (Latenzzeiten) – in höchster TV-Bild- und Tonqualität per Live-Stream übertragen.
AuctionTech und Simon de Pury haben bereits während der vergangenen zwölf Monate unzählige Auktionen erfolgreich gemeinsam durchgeführt (z. B. die „Positive Planet" Auktion während des Cannes-Filmfestivals, die „United Artists for Europe" Auktion in London, die „New Museum Auction" in New York).
Gelingt die Kooperation, könnte das den Auktionsmarkt revolutionieren. Dann hätten auch kleine oder regional tätige Auktionshäuser die Möglichkeit, ihre Auktionen der ganzen Welt zugänglich zu machen. Damit hätten sie die Möglichkeit, ein neuartiges Verkaufsformat anzubieten, das ein größeres internationales Publikum von digital vernetzten Kunden anspricht.

Fazit

Die Digitalisierung macht auch vor Auktionen nicht halt. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Anlauf, Online-Auktionen erfolgreich zu etablieren gelingt und genügend Umsatz macht. Das Online-Auktionshaus Auctionata war mit der Idee nach Jahren gescheitert und befindet sich in Insolvenz.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Währungs-Wochentendenzen vom 30.04. bis 07.05.

Euro testet seine Möglichkeiten aus

Euro testet seine Möglichkeiten aus. Copyright: Pixabay
Der Euro will aus seinen Bandbreiten ausbrechen - zumindest da wo er kann. Denn das ist nicht bei vielen Währungspaaren aktuell der Fall. Bei einer dreht sich der Wind sogar spürbar gegen ihn.
  • Fuchs plus
  • Basisregister und Wirtschaftsnummer kommen

Once Only für Register

Basisregister und Wirtschaftsnummer kommen. Copyright: Pixabay
Das Kabinett hat die Schaffung eines Basisregisters beschlossen. Das soll den bürokratischen Aufwand für Unternehmen reduzieren und die Verwaltung effizienter machen. Profiteur ist dabei vor allem eine Behörde.
  • Das FUCH Broker-Rating 2021 ist da!

Nur die Wenigsten überzeugen

Das FUCH Broker-Rating 2021 ist da! Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Im diesjährigen Broker-Rating wollten wir die Broker mit einem echten Traumkunden aus der Reserve locken. Mit der Aussicht auf eine lange Bindung und viele Trades, müssten sich die Häuser um uns reißen. Genutzt haben die Offerte die Wenigsten. Das Rating offenbart etwas Licht und sehr viel Schatten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Bürokratie durch Regulation

Das Blockade-Risiko von Krypto-Börsen

Das Blockade-Risiko von Krypto-Börsen. Copyright: Pexels
Aus geldwäscherechtlichen und steuerlichen Gründen erheben alle seriösen Krypto-Börsen Personendaten über Identität, Wohnsitz und Einkommen ihrer Kunden. Dass dies geschieht, ist zunächst einmal ein gutes Zeichen. Aber es kann auch ins Auge gehen.
  • Fuchs plus
  • Israel im Corona-Aufschwung

Blendende Aussichten – zumindest kurzfristig

Israel im Corona-Aufschwung. Copyright: Pixabay
Israel hat sich aus der Corona-Krise herausgeimpft. Seit Jahresanfang werden die Aussichten mit jedem Tag besser. Trotz der geopolitischen Probleme sind daher die Aussichten für den Schekel gut.
  • Fuchs plus
  • Gegen den Yen spekulieren

Japans Wirtschaft schrumpft

Japans Wirtschaft schrumpft. Copyright: Pexels
Wird es im Jahr 2021 Olympische Sommerspiele in Japan geben? Angesichts des schleppenden Impffortschritts und der ungebrochenen dritten Corona-Welle sieht es gelinde gesagt nicht günstig aus. Es ist sinnbildlich für den Zustand Nippons. Die Zeichen stehen auf Rezession.
Zum Seitenanfang