Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Top-Themen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Steigt Butter steigt Käse – das war einmal

Rohstoffwährungen entkoppeln sich von Rohstoffpreisen

Eine Karte Australiens
Rohstoffwährungen entkoppeln sich von Rohstoffpreisen. Copyright: Pexels
Es war prinzipiell eine sichere Bank: Stieg der Preis für einen Rohstoff, kletterte auch der Kurs der Landeswährung im Vergleich zu den Währungen wichtiger Handelspartner. Das scheint vorbei zu sein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wenn die Fed mit dem Tapering beginnt

Lohnt sich die Spekulation gegen die Emmas?

Karte Südostasiens
Lohnt sich die Spekulation gegen die Emmas? Copyright: Pexels
2013 reduzierte die US-Notenbank Fed erstmals ihre Anleihekäufe. Auf den Währungsmärkten löste das einen Schock aus, der ganz besonders die Schwellenländer traf. Lohnt es sich auch diesmal, gegen die Emmas zu spekulieren?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Viel los bei Wasserstoff

Aufbruchstimmung am H2-Markt

Wasserblasen
Aufbruchstimmung am H2-Markt. Copyright: Pixabay
Am Wasserstoff-Markt herrscht echte Aufbruchstimmung. Derzeit passiert so viel gleichzeitig, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass in den kommenden Wochen und Monaten noch viel Dynamik bei H2-Unternehmen entstehen wird. Dieser Schwung wird auch wieder an der Börse ankommen.
  • FUCHS-H2
  • Editorial

H2 - Jetzt gehts los...

Die Wasserstoff-Wirtschaft kommt in Schwung. In Deutschland gibt es etliche Aufbrüche, rund um die Welt häufen sich die Meldungen zum Hochlauf der H2-Wirtschaft ebenfalls. Die Dynamik wird sich noch deutlich vergrößern und auch in der Breite der Unternehmen zulegen.
  • FUCHS-Briefe
  • Politischer Zwischenruf

Wahlmanipulation

Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber
FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Ralf Vielhaber zu den "Trieillen" im TV. © Foto: Verlag FUCHSBRIEFE
Was macht die Grünen eigentlich so wichtig? Sind es die netten jungen Gesichter? Ist es der Öko-Kern, der derzeit alles ins Unangreifbare erhebt? Oder der Mut (oder die Vermessenheit), mit einer eigenen Kanzlerkandidatin zur Bundestagswahl anzutreten? Die TV-Sender sollten es uns verraten. Ein Zwischenruf von FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Ralf Vielhaber
  • FUCHS-Briefe
  • Die Inflation ist gekommen, um zu bleiben

Gezeitenwechsel auf den Märkten

Ralf Vielhaber, Geschäftsführer Verlag FUCHSBRIEFE
Gezeitenwechsel auf den Märkten. Copyright: Ralf Vielhaber
3,9% Preissteigerungsrate im August: Viele Volkswirte reden von einem Basiseffekt. Nachholkäufe nach der Zeit der Pandemie, zeitweise unterbrochene Lieferketten und Produktionsschwierigkeiten bei sehr hoher Auftragslage – all das seien vorübergehende Erscheinungen. Vielleicht. Aber es gibt noch viel mehr und viel gewichtigere Argumente, warum sich die Inflation nicht wieder in ihr Schneckenhaus verzieht, in dem sie nun fast drei Jahrzehnte verbracht hatte.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoin
Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Chinas Währung behauptet sich gegen die Konjunktur

Schwächezeichen aus Fernost

Yuan
Chinas Währung behauptet sich gegen die Konjunktur. Copyright: Picture Alliance
Es gab zuletzt mäßige Zahlen aus China. Die Corona-Krise ist noch nicht überwunden. Allerdings dürfte Peking im Hinblick auf die Finanzmärkte an der Politik der ruhigen Hand festhalten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Bank of Japan stimmt die ersten Wende-Töne an

Yen wie gewünscht mit struktureller Schwäche

Mehrere Scheine JPY
Yen wie gewünscht mit struktureller Schwäche. Copyright: Pixabay
Inflation und Japan? Das scheint für viele Kenner der japanischen Wirtschaft ein Widerspruch zu sein. Doch langsam zeigt sich auch in Nippon die Geldentwertung. Die Bank of Japan orchestriert die ersten Töne für einen Politikwechsel an.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wer vor Gericht zieht, darf nicht Äpfel und Birnen vergleichen

Schwarzarbeit und Baumängel sind zwei Paar Schuhe

Arbeiten auf einer Baustelle
Keine Arglist bei Baumängeln wegen verschwiegener Schwarzarbeit. Copyright: Pexels
Durch Schwarzarbeit entsteht großer Schaden: Dem Staat entgehen Steuern, den Betrieben Aufträge und Hauskäufer bleiben auf den Kosten für später entdeckte Mängel sitzen, wie der Bundesgerichtshof (BGH) jetzt bestätigte.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Influencer und die Krux mit der Schleichwerbung

Neue Regeln für Influencer-Werbung

Eine junge Frau scrollt auf dem Smartphone durch Social Media
Neue Regeln für Influencer-Werbung. Copyright: Pexels
Schätzungsweise 23 Milliarden Euro geben Unternehmen in Europa für Influencer-Werbung in sozialen Netzwerken aus. Werbeprofis fordern schon länger eindeutigere Regeln für den Social-Media-Personality-Markt. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat dem jetzt Rechnung getragen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kartellsenat korrigiert Bundeskartellamt

Kann Kölsch Sünde sein?

Eine Hand hält ein Glas Kölsch, im Hintergrund der Kölner Dom
Kann Kölsch Sünde sein? Copyright: Pixabay
Immer wieder gibt es Preis-Kartelle: bei Dachziegeln, Kartoffeln, Lkw, Rolltreppen – die Liste der Absprachen von Produzenten ist lang. Doch die jüngste Attacke, die das Bundeskartellamt gegen das vermeintliche Kölsch-Kartell ritt, war vor dem Oberlandesgericht (OLG) in Düsseldorf ein Reinfall.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Politik zeigt im Umgang mit der Presse immer arrogantere Allüren

Die Antwort gibt's erst nach der Wahl

Ein Stapel Zeitungen
Politik zeigt im Umgang mit der Presse immer arrogantere Allüren. Copyright: Pixabay
Die Medien sind bekanntermaßen die vierte Gewalt im Staat. Es ist ihre Aufgabe die Politik zu hinterfragen und zu kritisieren. Doch das wird auch immer schwieriger. In der Politik grassiert akute Maulfaulheit.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Großbritannien will mit Verve neue Technologien fördern

Eine Welle staatlicher Beteiligungen

Eine Telefonzelle in London an einer befahrenen Straße
Großbritannien will mit Verve neue Technologien fördern. Copyright: Pixabay
In den zurückliegenden 15 Monaten hat sich der britische Staat an mehr als 150 meist relativ jungen Unternehmen beteiligt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird diese Beteiligungswelle weiterlaufen. Ziel ist eine massive Ankurbelung industrieller Investitionen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Industrie verzweifelt an Umsetzungsgeschwindigkeit

Deutschland muss schneller werden

Industrie 4.0
Industrie verzweifelt an Umsetzungsgeschwindigkeit. Copyright: Pixabay
Geschwindigkeit – das ist der zentrale Begriff der kommenden Legislaturperiode, die zentrale Forderung der Wirtschaft. Schnell entscheiden, schnell umsetzen. Gelingt das nicht, könnten die Konsequenzen gravierend sein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Partnerschaft mit Bosch bestätigt

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um

Nikola Motors LKW
Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um. Copyright: Nikola Motors
Bei Nikola Motors wird es gerade etwas ruhiger - und das ist gut so. Denn für das Unternehmen geht es darum, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren - und sich weniger mit dubiosen Vorwürfen von Short-Sellern zu beschäftigen. Und während es gute Meldungen zum Geschäftsverlauf gibt, erhöhen die "Shorties" ihre Positionen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Bloom Energy

Im Fokus der Short-Seller

Die Aktie von Bloom steht weiterhin im Fokus von Investoren, die auf fallende Kurse spekulieren. Von der fundamentalen Entwicklung her können wir das nicht nachvollziehen. Daher haben wir die Aktie weiter auf der Kaufliste - mit der Chance auf einen heftigen Short squeeze.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Fuchs-H2-Depot

Siemens Energy kaufen

Wir haben im vorigen Monat unser H2-Depot systematisch weiter auf- und ausgebaut. Auch in diesem Monat stehen wir auf der Käuferseite und ordern zwei Positionen. Damit erreichen wir allmählich eine mittelhohe Investitionsquote, die wir in den kommenden Monaten sicher weiter ausbauen werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • RBV GmbH, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

RBV: Big Picture, doch fehlende Verbindlichkeit

TOPS 2022 - Thema: Brandschutzmauer fürs Vermögen
Wie schlägt sich die RBV GmbH im Markttest TOPS 2022 der Prüfinstanz? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Formal korrekt und wenig kundenorientiert, heißt es einleitend auf der Homepage des niedersächsischen Vermögensverwalters RBV: „Die RBV GmbH ist eine Finanzportfolioverwaltung durch Zulassung nach § 32 KWG der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin). Sie unterliegt hiermit Aufsichtsverfahren verschiedener öffentlicher und privater Institutionen.“ Das stimmt nicht gerade neugierig, strahlt bestenfalls die vom Kunden erhoffte Solidität und Sicherheit aus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • BNP Paribas Wealth Management – TOPS 2022 – Qualifikation, Beratungsgespräch

BNP: Erstaunlich wenig gehalten

TOPS 2022 - Thema: Brandschutzmauer fürs Vermögen
Wie schlägt sich BNP Paribas Wealth Management im Markttest der Prüfinstanz TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"RENDITETRÜFFEL FINDEN? Unsere Experten helfen bei der Suche." Mit diesen und ähnlichen Versprechungen lockt die französische Großbank BNP Paribas vermögende Privatkunden in ihre Räumlichkeiten. Doch was diese da finden, sind Champignons aus dem Gewächshaus für den Massenkonsum.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Globalance Bank TOPS 2022, Auswahlrunde Beratungsgespräch

Globalance Bank: Schöne Aussichten

TOPS 2022 - Thema: Brandschutzmauer fürs Vermögen
Wie schlägt sich die Globalance Bank im diesjährigen Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Globalance Bank weiß, worauf es ankommt, um ihre Kunden für eine gewissenhafte Geldanlage zu begeistern: schöne Bilder, Zukunftsthemen, ja Visionen. All dies findet sich bereits auf der Website des Schweizer Bankhauses: Von „zukunftsweisenden Unternehmen“, einem „positiven Footprint“ sowie einem klaren Fokus („für unseren Planeten, für unsere Kinder, für unsere Zukunft“) ist die Rede. Ob dies aber ausreicht, um von Inflations- und Zukunftsängsten geplagte Anleger zu beruhigen?
Zum Seitenanfang