Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2641
Nachspiel für die Polizeiführung

Schutzloser Reichstag

Wie können einige Hundert extremistische Demonstranten beinahe in den Reichstag gelangen? Obwohl die Polizei vorgewarnt war und genügend Beamte zur Verfügung standen. Ein Skandal mit Ansage.

Das Vordringen einer mehrere hundert Menschen starken Gruppe mit Reichsflaggen bis vor die Türen des Reichstags hat für die Polizeiführung und den Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) ein Nachspiel. Denn es ist kaum erklärlich, wieso das weiträumig abgesperrte Parlamentsgebäude nur von wenigen Polizisten bewacht war, die den extremistischen Demonstranten zunächst nicht gewachsen waren. Zumal im Vorfeld bekannt war, dass sich rechtsextreme Splittergruppen an die Corona-Demo am Wochenende hängen und ihr eigenes Süppchen kochen würden. Die skandalösen Bilder hätten verhindert werden können. Genügend gut gerüstete Polizei war vor Ort. Geisel selbst hatte im Vorfeld die Demonstration zu einer "Bühne für Rechtsextremisten" erklärt.

Distanzierung von Extremisten

Die große Masse der Demonstranten auf der Straße des 17. Juni bekam von all dem nichts mit. Die eigentliche Demo von Querdenken 711 verlief ruhig und friedlich. Hier traf sich ein seltsam buntes Gemisch von Bürgern, die sich gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung wandten, ihre Angemessenheit infrage stellten, aber mit Extremisten nichts zu tun haben wollten. Die Veranstalter hatten sich schon vor der Demonstration von extremistischen Umtrieben jeglicher politischer Coleur distanziert. 

Sie liefen den Extremisten auch nicht hinterher, wie immer wieder behauptet. Umgekehrt ist es richtig. Wie man so etwas verhindern kann, bleibt vorerst das Geheimnis jener, die solche Forderungen aufstellen. Dass so wenige Menschen zur Gegendemo der Maskenbefürworter kamen, hat auch etwas mit der Mobilisierungskraft im linken Lager zu tun. Denn zahlreiche Menschen, die sonst gegen Rechts demonstrieren, liefen am Samstag bei Querdenken mit.

Bewusst nicht getrennt?

Politiker und Journalisten, die hier nicht trennen können oder trennen wollen, müssen sich nach ihren Absichten fragen lassen. Die Berichterstattung zur Demo verhielt sich umgekehrt proportional zu den Anlässen: Die extremistischen Splittergruppen standen den ganzen Tag im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Zu den Meinungen der Masse der Demonstranten war kaum etwas zu lesen oder zu hören. So schafft man – absichtlich oder nicht – ein reichlich verzerrtes Bild in der Öffentlichkeit.

Fazit: Ein Skandal mit Ansage.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • EuG: „Kommission hat einen offensichtlichen Fehler begangen“

Einstufung von Titanoxid als krebserregend ist falsch

Sitzung des EuGH © curia.europa.eu
Krebserregendes Titanoxid – mit dieser Einstufung versetzte die EU-Kommission 2019 zahlreiche Unternehmen, in denen der Stoff verwendet wird, in Aufruhr. Doch die Einschätzung der EU-Gesetzgeber beruht auf eindeutigen Beurteilungsfehlern, wie jetzt richterlich bestätigt wurde.
  • Fuchs plus
  • Berlin verlängert Geltungsdauer von Hundemarken um ein Jahr

Auf den Hund gekommen

Hund geht Gassi. © Foto: Image by Yvonne Lüneburger from Pixabay
Dem Hund sagt man nicht nur nach der beste Freund des Menschen zu sein - es ist auch das beliebteste Haustier der Finanzverwaltung. Die Eintreibung der Hundesteuer wird immer öfter digital unterstützt. Neuestes Beispiel ist die Stadt Berlin.
  • Fuchs plus
  • Versorgungslage entspannt sich

Weizen inzwischen wieder deutlich günstiger

Weizen. © Konrad Weiss / Fotolia
Der Weizenpreis steht in diesem Jahr besonders im Fokus. Im Zuge des Ukraine-Kriegs schnellte er in die Höhe - nun sinkt er wieder kontinuierlich. Wird dieser Trend anhalten?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neue Reifen aus alten

Startup recycelt Reifen mit Pfiff

Gras bildet die Abkürzung CO2 und einen Umriss der Welt © Tatiana Plotnikova / stock.adobe.com
Nachdem Altreifen lange Zeit ein großes Problem für das Recycling waren, weil die Vulkanisierung (die Aushärtung des Gummi mit Schwefel) nicht rückgängig gemacht werden konnte, bietet ein kanadisches Startup nun eine neue Technik dazu an.
  • Fuchs plus
  • Investitionen in Energieeffizienz weltweit gestiegen

Schub für Energieeffizienz

Erneuerbare Energien weltweit © lassedesignen / stock.adobe.com
Die Investitionen in Energieeffizienz sind in diesem Jahr deutlich gestiegen. Damit werden etwa 2% des Energiekonsums eingespart, so die Internationale Energie Agentur (IEA). Viele Länder haben neue Förderprogramme aufgelegt. Die IEA rechnet damit, dass die Investitionen weiter steigen.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom: 08.12.22

Boeing - Short am Abwärtstrend

Nahaufnahme Flugzeug Cockpit von außen © GordonGrand / Fotolia
Technisch orientierte Anleger nehmen Boeing in den Blick. Der Kurs des US-Flugzeugbauers ist seit Ende September kräftig gestiegen. Nun trifft die Aktie auf einen Kreuzwiderstand. An dieser Stelle wächst die Wahrscheinlichkeit, dass Boeing den übergeordneten Abwärtstrend wieder aufnimmt und in den Sinkflug übergeht.
Zum Seitenanfang