Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
4921
Ewige Broker-Bestenliste 2021

Langfristwertung: Die Top 5 der Broker

Ewige Bestenliste FUCHS-Broker 2021. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Leistungen der Broker schwanken von Jahr zu Jahr teils kräftig. Das liegt einerseits an unserem Testfall, mit dem die einen besser, die anderen schlechter umgehen. Andererseits liegt es aber auch an der Personalpolitik der Häuser und ihren Investitionen und ihrer Philosophie hinsichtlich ihrem Standard für die Kundenbetreuung. Wer traden möchte, sollte wissen, welche Anbieter dauerhaft gut sind. Das zeigt unsere „Ewige Bestenliste“

Das FUCHS-Broker-Rating hat in diesem Jahr leider erneut gezeigt, dass die Leistungen der meisten Häuser nachgelassen haben. Insgesamt, so das Ergebnis unseres anonymen Anbieter-Tests sinkt damit die Qualität der angebotenen Broker-Dienstleistungen - und das ist schlecht für die Trading-Interessierten.

Der Qualitätsrückgang hat diverse Gründe. Erstens gibt es neue große Wettbewerber, die sehr preiswert und aggressiv am Markt agieren. Das erzeugt Kosten- und somit Margendruck. Der Margendruck bestand voriges Jahr auch schon nach den ESMA-Hebelkürzungen. Das war aber ein vorübergehendes Phänomen. Neue Wettbewerber erzeugen dagegen dauerhaften Kostendruck. Dem sind etliche Häuser erneut mit Standardisierung bei Prozessen und Reduzierung des Personals begegnet. Das ist bei einigen Häusern zu spüren. 

Qualität lässt im Trend nach, weil es den Brokern zu gut geht

Ein Umfeld, in dem neue Kunden den Brokern "die Tür einrennen", ist auf der anderen Seite aber extrem bequem für die Anbieter. Sie müssen sich nicht wirklich anstrengen, um Kunden zu gewinnen. Der Markt wächst ohnehin und so können sich auch weniger gute Anbieter eine größeres Stück vom Kuchen abschneiden.   

Die Ewige Bestenliste zeigt darum recht gut, welche Häuser langfristig gute Partner für Trader sind. Denn sie beweisen, dass sie über viele Jahre, unter unterschiedlichsten Marktbedingungen und bei unterschiedlichsten Kundenanforderungen Spitzenleistungen für Trader erbringen. Das kann nur gelingen, wenn die Häuser kontinuierlich an ihrer Qualität arbeiten, eine gute und langfristige Personalpolitik haben, intern klare Qualitätsstandards verfolgen und daran arbeiten, diese auch einzuhalten und zu verbessern. Häuser, die "ewig" Top sind, orientieren sich auch kontinuierlich im Wettbewerb und prüfen, wo sie selbst noch besser werden können. 

Hohe Kontinuität bei den Top 3 der Ewigen Bestenliste

Auf Platz 1 in der Ewigen Bestenliste rangiert weiter WHSelfinvest. Das Haus liegt mit 96 Punkten weiter ganz vorn. Die Steigerung der durchschnittlichen Punktzahl ist damit zu erklären, dass wir für die Ewige Bestenliste stets nur die jüngsten fünf Testergebnisse in die Berechnung mit einbeziehen. Diese Zeitspanne erscheint uns als guter Kompromiss für den Zielkonflikt einer möglichst langen Historie und dem Anspruch, aktuelle Entwicklungen zu berücksichtigen.  

Auf Rang 2 landet FXFlat. Das erstaunliche bei diesem Haus ist die enorm hohe Kontinuität. Seit Jahren liefert der Broker ein Ergebnis im hohen 90er Punktebereich. Damit hat FXFlat einen Top-Platz in der Ewigen Bestenliste nahezu abonniert. 

Ein Patzer ist noch kein Abstieg

Admiral Markets verteidigt Platz 3 in der ewigen Bestenliste. Der diesjährige kleine Ausrutscher schlägt sich damit in der Langzeitwertung noch nicht massiv nieder, auch wenn er im Vergleich zu den Vorjahren doch deutlich sichtbar ist. Allerdings hat sich Admiral damit noch relativ im Marktdurchschnitt bewegt, der insgesamt abgerutscht ist. Wenn es bei diesem relativen Ausrutscher bleibt, hat Admiral Markets gute Chancen, seine Position zu verteidigen. 

XTB Online Trades verfestigt angesichts der erneuten Qualitätssteigerung in der Ewigen Bestenliste seinen vierten Platz weiter.

Das Bessere schlägt das Gute

Active Trades erklimmt in diesem Jahr erstmals den Platz 5 der Ewigen Bestenliste (zuvor Platz 6). Die sukzessiven relativen Steigerungen des Brokers im jeweiligen Wettbewerbsumfeld schlagen sich in den Aufstieg unter die Top 5 der ewig Besten nieder. FXCM rutscht dagegen in diesem Jahr deutlicher ab, da dem Haus nach dem massiven Patzer in diesem Jahr doch etliche Punkte fehlen. FXCM fällt in der Ewigen Bestenliste von Platz 5 auf Platz 7 zurück. CMC Markets klettert dagegen von Position 8 auf Rang 6 nach oben.   

Die Ergebnisse der Vergangenheit bieten zwar keine Sicherheit für die Zukunft. Die Kontinuität der Leistungen und die ablesbare Entwicklung bei den einzelnen Häusern sehen wir aber als Indiz dafür, dass diese Häuser mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im nächsten Jahr eine gute Wahl für Trader sind.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
  • Trusted Wealth Manager 2024 – Vertrauenswürdige Vermögensverwalter

Die meisten Vermögensverwalter in Deutschland verdienen Vertrauen

Trusted Wealth Manager 2024. © Verlag FUCHSBRIEFE
Wer ist als Vermögensmanager vertrauenswürdig? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wertet wie im immer zum Jahresbeginn ihr laufendes Monitoring «Trusted Wealth Manager» aus. Und da gibt es 2024 viel Positives zu berichten!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Climate Action 100+ hat große Investoren verloren

US-Investoren verabschieden sich von ESG-Anlagen

Drei große US-Investoren haben ESG-Investments den Rücken gekehrt. BlackRock, StateStreet und JP Morgen haben sich aus der Investment-Initiative Climat Action 100+ verabschiedet. Der Exodus der institutionellen Anleger hält damit an. FUCHSBRIEFE analysieren, was hinter der Abkehr steht.
  • Fuchs plus
  • Abwasser-Krimi in Teslas Gigafactory

Subventionen für E-Autos schaffen gigantische Überkapazitäten

Die hohen staatlichen Subventionen für E-Autos führen zu erheblichen Marktverzerrungen. So lässt BYD in China seine eigenen Autos zu, damit sie als verkauft gelten. Außerdem will das Unternehmen massiv auf dem europäischen Markt expandieren. Zugleich türmen sich die Probleme bei Tesla in Grünheide. Einerseits verschifft das Unternehmen seine Überproduktion an E-Autos nach Asien, andererseits entwickelt sich ein Abwasser-Krimi in der Gigafactory.
  • Fuchs plus
  • Unternehmensfinanzierung auf dem Hochplateau

Stabile Zinsen, hohe Kredithürden

Für Unternehmen wird es in den kommenden Monaten schwierig bleiben, Finanzierungen zu beschaffen. Zwar geht die Inflation weiter zurück, die Zinsen aber bleiben stabil. Auf der anderen Seite stellen die Banken weiter hohe Kredithürden auf.
Zum Seitenanfang