Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1869
ActivTrades

Neukunden werden allein gelassen

Wie schlägt sich ActivTrades im FUCHS-Broker Test 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
ActivTrades, der Name klingt nach viel Dynamik. Allerdings wird diese Erwartung schwer enttäuscht. Auch wenn das Angebot des Brokers im Grunde gut ist; interessierte Trader werden beim "onboarding" schlicht nicht betreut oder begleitet.

Erstkontakt

ActivTrades zählt zu den Pionieren des Online-Tradings. Gegründet im Jahr 2001 ist das Unternehmen mit Hauptsitz in London heute ein global agierender CFD- und Forex-Broker. ActivTrades unterhält heute Niederlassungen in Mailand, Nassau, Sofia und Luxemburg und betreut einen weltweiten Kundenstamm aus über 140 Ländern. Neben dem Fokus auf den Devisenhandel wurde die Produktpalette im Laufe der Zeit kontinuierlich erweitert. Inzwischen lassen sich bei ActivTrades mehr als 1.000 CFDs aus den Bereichen Forex, Indizes, Aktien, Rohstoffen, Anleihen und ETFs handeln. 

Plattform

ActivTrades bietet für den Handel mit Finanzprodukten die bekannten Trading-Plattformen MetaTrader 4 und 5 an. Durch diverse Software-Erweiterungen (SmartOrders, SmartCalculator, SmartLines etx.) lassen sich diese Standard-Plattformen um sinnvolle Funktionen ergänzen. Daneben hat der Broker mit dem ActivTrader auch eine selbst entwickelte Handelsplattform im Gepäck. Diese kommt ohne Software-Installation aus und kann schnell und einfach direkt über den Web-Browser genutzt werden. Sämtliche Plattformen sind darüber hinaus auch als mobile Apps für den Handel von unterwegs nutzbar. 

Hinsichtlich der Handelskosten zählt ActivTrades zu den günstigeren Anbietern am Markt. Wer Aktien-CFDs handeln möchte (börsenechte Spreads) kann zwischen zwei Kommissionmodellen wählen und handelt entweder für 0,01% des Ordervolumens (mind. 5 Euro) oder für 0,05% des Ordergegenwerts (mind. 1 Euro). Ein CFD auf den deutschen Aktienindex DAX ist mit einem durchschnittlichen Tagesspread von 1,27 Punkten handelbar. 

Service und Beratung

Der Neukundenservice von ActivTrades kann uns aber noch nicht uneingeschränkt begeistern. Zwar rühmt sich der Broker auf seiner Webseite mit einem „preisgekrönten Kundensupport“. Das gilt jedoch nur, wenn wir selber aktiv werden und das Unternehmen kontaktieren. Uns erreicht weder eine persönliche Willkommens-Email noch ein Service-Call aus dem Hause. Das ist inzwischen eigentlich Standard. Wir bekommen lediglich unsere Log-in-Daten und einen Zugangslink zum ActivTrader per Mail zugeschickt. Persönlich kümmert sich niemand um uns oder unsere Anliegen.

Auch das Webinar-Angebot des Brokers ist noch ausbaufähig. Zwar gibt es regelmäßige Live-Streams mit bekannten Köpfen der deutschen Trading-Szene (Orkan Kuyas, Malte Kaub, Dirk Friczewski). Doch gleich drei Webinare im Januar mit dem selben Thema (Technischer Jahresausblick und Handelsideen 2021) sind für unseren Geschmack nur wenig abwechslungsreich.  

Fazit: Ein grundsätzlich solides Angebot (Preise, Handelsinstrumente) verliert durch mangelnde, respektive nicht vorhandene, Kundenorientierung und phantasielose Webinare. Schade, so haben es Interessenten schwer, bei ActivTrades aktiv zu werden.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen GmbH in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen gibt sich selbstbewusst. „Gibt es eine Formel für erfolgreiche Geldanlage?" Nicht alle Daten seien einfach abzurufen und müssten erst einmal ins rechte Verhältnis zueinander gesetzt werden. "Diesen Mehrwert bietet unsere Premium-Vermögensverwaltung und kann daher für jeden Privatanleger geeignet sein.“ Nun ist die Stiftung Fliege kein Privatanleger und hat besondere Anfordrungen. Wir sind also gespannt, was der Vorschlag zu bieten hat.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Siemens Energy

Starke Zahlen und Rekord-Aufträge

Siemens Energy ist auf gutem Wege. Das zeigen die jüngsten Zahlen an. Viele Unternehmensteile machen gute Umsätze und stattliche Gewinne. Das schlägt sich auch an der Börse nieder.
  • Fuchs plus
  • Plug Power

Kostensenkungsprogramm und Wasserstoff-Verkauf

Plug Power hat sich verhoben. Die Zahl der Projekte und Investitionen war zu hoch. Nun tritt das Unternehmen an verschiedenen Stellen auf die Kostenbremse. Gut ist in dem Umfeld, dass Plug mit der Produktion und dem Verkauf von Wasserstoff für seine Partner begonnen hat.
  • Fuchs plus
  • Editorial

BMW fährt auf Wasserstoff ab

BMW und Airbus verstärken ihre Bemühungen, Antriebslösungen mit Wasserstoff zu entwickeln. Der Autobauer aus Bayern setzt jetzt voll auf Wasserstoff, hat mit dem iX5 einen Pkw am Start, sieht dafür aber die aussichtsreichsten Märkte nicht in Deutschland oder Europa. Dennoch ist die Marschroute klar.
Zum Seitenanfang