Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1767
QTrade

Viel Standard und ein bisschen Exotik

Wie schlägt sich QTrade im FUCHS-Broker Test 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Ein kleines Haus aus München bietet Tradern einen tollen Zugang zu sehr exotischen Börsen. Daneben gibt es ausreichend viele Standard-Angebote zum Traden und einen guten Kundenservice. Zum Spitzenservice fehlt allerdings immernoch ein Stück.

Erstkontakt

QTrade (Quality CFD- & FX-Broker) mit Sitz in München hat kein eigenes Tradingangebot am Markt, sondern vermittelt Handelskonten an den britischen Broker ActivTrades. Das vergleichsweise kleine Haus legt nach eigenen Angaben neben der Aus- und Weiterbildung seiner Kunden großen Wert auf professionellen und persönlichen Kundenservice. Im Internet präsentiert sich der Broker mit einer schlichten und übersichtlichen Webseite und stellt auf einen Blick alle wichtigen Vorteile einer Geschäftsbeziehung vor. Neben kostenfreien Handels- und Marktschulungen profitieren Neukunden von regelmäßigen Aktionen, in denen verschiedene Trading-Tools oder Plattform-Erweiterungen (Add ons) angeboten werden. Wer sich für ein Demokonto registriert, bekommt direkt drei Ebooks mitgeschickt, in denen Börsenneulingen die Grundlagen des CFD- und Forex-Handels erlernen können.

Plattform

Bei QTrade handeln wir über die bekannten Tradingplattformen MetaTrader4 und MetaTrader5, die sich durch diverse Add-ons erweitern und personalisieren lassen. Mehr als 500 Aktien, verschiedene Indies, Zinsmärkte, Rohstoffe und Währungen lassen sich hier kostengünstig handeln. Einige Aktien-CFDs werden kommissionsfrei zu börsenechten Spreads angeboten. Sehr interessant: Selbst exotische Börsen wie Brasilien, Russland, Israel, Südafrika oder Südkorea können wir kostengünstig traden - das ist selten. 

Service und Beratung

Persönlicher und professioneller Kundenservice zeichnet den Broker aus. Bereits einen Tag nach unserer Testanmeldung auf der Webseite von QTrade erreicht uns ein Willkommens-Anruf eines QTrade-Mitarbeiters. In einem kurzen Erstgespräch werden wir nach unseren Erfahrungen im Trading und zu unseren Beweggründen einer Demokontoanmeldung befragt. Darüber hinaus bietet uns der Mitarbeiter Hilfe bei den ersten Schritten an und verweist direkt auf ein regelmäßig stattfindendes Webinar zur Einführung in die Handelsplattform MT4.

Das Angebot an Webinaren und Ausbildungsinhalten hat QTrade in diesem Jahr erneut etwas ausgebaut. So können wir beispielsweise eine dreiteilige Webinare-Reihe zum CFD-Handel mit Börsen-Legende Bruno Stenger (Trading-Expo Aschaffenburg) verfolgen. Hier stellen wir unsere Fragen nach der Möglichkeit, vom Börsenhandel leben zu können. Leider werden wir sogar an dieser Stelle auf die Zukunft vertröstet. Für ein Grundlagen-Seminar wären unsere Fragen zu speziell. Der Broker verspricht jedoch, darüber in der Zukunft ein Webinar zu veranstalten - wir sind gespannt und warten noch.

Fazit: Mit persönlichem Neukunden-Service, wettbewerbsfähigen Konditionen und einem guten Handelsangebot festigt QTrade auch in diesem Jahr seinen Mittelfeldplatz in unserem Ranking.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
  • Trusted Wealth Manager 2024 – Vertrauenswürdige Vermögensverwalter

Die meisten Vermögensverwalter in Deutschland verdienen Vertrauen

Trusted Wealth Manager 2024. © Verlag FUCHSBRIEFE
Wer ist als Vermögensmanager vertrauenswürdig? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wertet wie im immer zum Jahresbeginn ihr laufendes Monitoring «Trusted Wealth Manager» aus. Und da gibt es 2024 viel Positives zu berichten!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Kreissparkasse Köln in der Ausschreibung

Die Kreissparkasse Köln bleibt in ihrem Angebot für die Stiftung Fliege zu vage

© Collage: Verlage FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Kann die Kreissparkasse Köln Stiftungen? Unter der Überschrift „Beratung institutioneller Kunden“, wo Stiftungen eigentlich hingehören, steht kein Wort zu dem Thema geschrieben. Das irritiert ein wenig. Andere Anbieter gehen hier viel offensiver auf ihre Stiftungskunden zu. Bleibt zu hoffen, dass sich der Anlagevorschlag positiv von diesem ersten Eindruck abhebt.
  • Fuchs plus
  • Climate Action 100+ hat große Investoren verloren

US-Investoren verabschieden sich von ESG-Anlagen

Drei große US-Investoren haben ESG-Investments den Rücken gekehrt. BlackRock, StateStreet und JP Morgen haben sich aus der Investment-Initiative Climat Action 100+ verabschiedet. Der Exodus der institutionellen Anleger hält damit an. FUCHSBRIEFE analysieren, was hinter der Abkehr steht.
  • Fuchs plus
  • Abwasser-Krimi in Teslas Gigafactory

Subventionen für E-Autos schaffen gigantische Überkapazitäten

Die hohen staatlichen Subventionen für E-Autos führen zu erheblichen Marktverzerrungen. So lässt BYD in China seine eigenen Autos zu, damit sie als verkauft gelten. Außerdem will das Unternehmen massiv auf dem europäischen Markt expandieren. Zugleich türmen sich die Probleme bei Tesla in Grünheide. Einerseits verschifft das Unternehmen seine Überproduktion an E-Autos nach Asien, andererseits entwickelt sich ein Abwasser-Krimi in der Gigafactory.
Zum Seitenanfang