Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Geldanlage
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ein „Christlich“-Siegel aus Spanien für Vermögensanlagen

Anlegen mit christlichen Werten

Viele Anleger wollen neben der Rendite noch weitere Schwerpunkte mit ihrer Geldanlage setzen. Breiter bekannt sind Anlagen, die sich auch an ESG-Kriterien ausrichten. Daneben gibt es Anlagen, die das islamische Zins-Verbot berücksichtigen (Sukuk-Anlagen). Nun haben FUCHSBRIEFE auch eine Anlage entdeckt, die nach katholischer Moral investieren will - und auch Nicht-Katholiken offensteht. Was steckt dahinter?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Große Sport-Ereignisse können Extra-Renditen bringen

Spekulieren auf sportliche Sonderkonjunkturen

Zwei sportliche Großereignisse werden in diesem Jahr für Sonderkonjunkturen in einigen Branchen sorgen. Einerseits wird die Fußball-EM Millionen Fans in ihren Bann ziehen. Andererseits wird Olympia Impulse setzen. Anleger können mit selektiven Investments auf diese Sonderkonjunkturen spekulieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Viele Follower, schlechte Erfolgsbilanz

Vorsicht vor Finfluencern

Immer mehr Influencer befassen sich mit Tipps und Ratschlägen für die Geldanlage. Erste Studien haben sich nun mit der Leistungsbilanz der Finfluencer beschäftigt. Die Ergebnisse sind vielsagend. Anleger sollten vor allem dann vorsichtig sein, wenn die Influencer viele Follower haben. FUCHSBRIEFE haben sich die Ergebnisse einer Studie zum Erfolg der Finfluencer genauer angesehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Climate Action 100+ hat große Investoren verloren

US-Investoren verabschieden sich von ESG-Anlagen

Drei große US-Investoren haben ESG-Investments den Rücken gekehrt. BlackRock, StateStreet und JP Morgen haben sich aus der Investment-Initiative Climat Action 100+ verabschiedet. Der Exodus der institutionellen Anleger hält damit an. FUCHSBRIEFE analysieren, was hinter der Abkehr steht.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 08. Januar 2024

Erfreuliche Wirtschaftsdaten zum Jahresstart

Zahnräder
© bernie_photo / Getty Images / iStock
Auch wenn das neue Jahr gerade erst begonnen hat, gibt es dennoch bereits sehr viele Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft. FUCHSBRIEFE zeigen Ihnen, warum es sich lohnt, optimistisch auf 2024 zu blicken.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Deutsche wollen lieber Verluste minimieren, statt Risiken einzugehen

Sichere Vermögensverluste

Pension
©Achim Schneider/reisezielinfo.de/Getty Images/iStock
Hurra der Zins ist wieder da! Zahlen der Deutschen Bundesbank zeigen, dass die Bundesbürger in großen Scharen Zinsangebote wie Festgelder ansteuern. Sie sind aber gut beraten, wenn das nicht ihre einzige Vermögensvorsorge ist. Denn wer real Kapital erwirtschaften will, muss dafür noch andere Pfade beschreiten.
  • FUCHS-Briefe
  • Alternative Anlagen für Musik-Liebhaber

Klassische Streichinstrumente: Hohe Töne und Renditen

Foto von mehreren Streichern in einem Orchester
Foto von mehreren Streichern in einem Orchester. © Alexey Achepovsky / stock.adobe.com
Violinen und andere seltene Streichinstrumente sind ein interessantes Feld für die Vermögensanalage. Hier tummeln sich Family Offices, Liebhaber klassischer Instrumente und Philantropen, die mit ihrer Geldanlage auch gleich noch etwas ganz besonderes erreichen wollen. FUCHSBRIEFE gewähren Ihnen Einblick in diese Anlage-Nische.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geld-Podcast, Teil 27

Wo Sie attraktive Zinsen finden

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
In der 27. Folge des Geldtipp-Podcasts machen Ralf Vielhaber und Stefanie Burgmaier sich auf die Suche nach rentablen Zinsanlagen, Festgelder, Tagesgelder, Anleihen, Zins-ETFs.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Stiftungsvermögen 2023: Die Capitell Vermögens-Management AG in der Ausschreibung

Der Vorschlag von Capitell für die Wilhelm Weidemann Jugendstiftung geht über deren Wünsche hinaus

Icon Stiftungsmanagement 2023, Wilhelm Weidemann Jugendstiftung
© Collage Verlage FUCHSBRIEFE, Grafik: envato elements
Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 betreut die Capitell Vermögens-Management AG Stiftungen. Inzwischen hat man knapp 30 Stiftungsmandate in der Verwaltung. Wobei der Begriff „Verwaltung“ zu kurz greift, weil der Frankfurter Vermögensverwalter auch viele weitergehende Dienstleistungen für Stiftungen bereithält. Er wirbt damit, seine Kunden den Unterschied zu „den standardisierten und skalierten Geschäftsmodellen der üblichen Banken und Private Banking Anbieter“ spüren zu lassen. Ob das gelingt?
  • FUCHS-Briefe
  • Vorsicht bei illiquiden Anlageklassen

Risiken bei Private Equity und Immobilien steigen rasant

Private Equity
Private Equity Symbolbild. © picture alliance / Shotshop | wsf-sh
Private Equity und Immobilien sind überaus beliebte Anlageklassen. Das ist auch kein Wunder - die Wertentwicklung in den vorigen Jahren weckt Begehrlichkeiten. Doch dabei werden die Risiken - vor allem bei Private Equity - noch vielfach übersehen. Das ist vor allem für eine Anlegergruppe relevant.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Stiftungsvermögen 2023: Die MERCK FINCK A QUINTET PRIVATE BANK (EUROPE) S.A. branch in der Ausschreibung

Merck Finck offeriert der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung ein starkes, aber nicht vollständiges Angebot

Icon Stiftungsmanagement 2023, Wilhelm Weidemann Jugendstiftung
© Collage Verlage FUCHSBRIEFE, Grafik: envato elements
Seit Mitte Januar 2023 hat Merck Finck einen neuen CEO: Michael Savenay, ein erfahrener Mann, der viele Jahre bei der Mutter Quintet Private Bank und bei Merck Finck in verantwortlichen Positionen tätig war. Insgesamt ist die Geschichte des 1870 gegründeten Hauses ebenso wechselhaft wie die Deutschlands. „Wir verbinden die Kompetenz, Erfahrung und Sicherheit eines Traditionshauses mit der konsequenten Zukunftsorientierung des digitalen Zeitalters“, verspricht die Website. Das macht neugierig.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Nachhaltigkeits-Regelwerk ohne konkreten Nutzen für Anleger

EU-Taxonomie wird weiter "verschlimmbessert"

Aus zwei Münzstapeln wachsen kleine Pflanzen. Symbolbild nachhaltige Investitionen
Nachhaltige Geldanlage. © lovelyday12 / Getty Images / iStock
Mit der EU-Taxonomie will die Europäische Union einen Referenzrahmen für Nachhaltigkeit und grüne Finanzen schaffen. Die Verordnung wird beständig weiterentwickelt - ohne dass dabei bestehende Fehler beseitigt werden. Wie sollten Anleger damit umgehen?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Stiftungsvermögen 2023: Die Kreissparkasse Köln in der Ausschreibung

Die Kreissparkasse Köln lässt einige Wünsche der Wilhelm Weidemann Stiftung außer Acht

Icon Stiftungsmanagement 2023, Wilhelm Weidemann Jugendstiftung
© Collage Verlage FUCHSBRIEFE, Grafik: envato elements
In diesem Jahr feiert die Kreissparkasse Köln ihr 100-jähriges Bestehen als ehemalige Zweckverbandssparkasse, die 1923 durch den Zusammenschluss zweier noch deutlich älterer Sparkassen entstand. Sie betreibt aktuell 14 eigene Stiftungen, was sehr lobenswert ist. Welche Expertise sie für fremde Stiftungen bereithält, konnte der Leser allerdings auch nach längerer Suchaktion auf der Website nicht finden. Sicher hält der Anlagevorschlag entsprechende Informationen bereit …
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Stiftungsvermögen 2023: Prisma Investment GmbH in der Ausschreibung

Prisma Investment findet sechs Seiten ausreichend als Vorschlag für die Wilhelm Weidemann Jugendstiftung

Icon Stiftungsmanagement 2023, Wilhelm Weidemann Jugendstiftung
© Collage Verlage FUCHSBRIEFE, Grafik: envato elements
Sind sechs Seiten ein Anlagevorschlag? Und wenn ja, wie mag der aussehen? Die Prisma Investment GmbH beteiligt sich jedenfalls mit einer solch extrem kurzen Ausarbeitung selbstbewusst am Wettbewerb um die neue Verwaltung des Stiftungskapitals der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung. Aber kann der Frankfurter Vermögensverwalter damit die Stifter beeindrucken?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Qualitativer Wandel am Krypto-Markt

Höhere Krypto-Investments und intransparente Informationsquellen

Kryptowährungen
Kryptowährungen. © gopixa / Getty Images / iStock
Das Interesse der Anleger an Kryptwährungen wächst, die Anfangsinvestitionen werden größer - aber die Qualität vieler Informationsquellen bleibt fragwürdig. So lässt sich ein aktueller Blick auf den Krypto-Markt zusammenfassen. FUCHS-Devisen haben sich in die Details vertieft und weisen auf Risiken für Anleger hin.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Stiftungsvermögen 2023: Stadtsparkasse Düsseldorf in der Ausschreibung

Die Stadtsparkasse Düsseldorf bleibt der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung viele Antworten schuldig

Icon Stiftungsmanagement 2023, Wilhelm Weidemann Jugendstiftung
© Collage Verlage FUCHSBRIEFE, Grafik: envato elements
Es gibt Anlagevorschläge, wo der Leser sofort weiß: Das ist es! Und es gibt solche, die ihre wahre Qualität erst zögerlich nach gründlichem Studium preisgeben. Bei dem Angebot der Deka Bank, die sie im Auftrag der Stadtsparkasse Düsseldorf einreicht, passt weder das eine noch das andere. Es ist nicht schlecht, aber auch nochmaliges Lesen bringt nicht den ersehnten Aha-Effekt. Gibt es vielleicht versteckte Botschaften?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Stiftungsvermögen 2023: Weberbank Actiengesellschaft in der Ausschreibung

Die Weberbank Actiengesellschaft reicht einen auf die Wünsche der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung abgestimmten Vorschlag ein

Icon Stiftungsmanagement 2023, Wilhelm Weidemann Jugendstiftung
© Collage Verlage FUCHSBRIEFE, Grafik: envato elements
Wer wie die Weberbank schon auf der Website ausführlich über Stiftungsgründung und -management informiert und darstellt, wie er Stifter auf ihrem Weg unterstützen kann, der hat sich einen Vertrauensvorschuss verdient. Wenn dann auch der Vorschlag – in diesem Fall für die Wilhelm Weidemann Jugendstiftung – genau dort anschließt, dann bereitet das den Stiftern sehr viel Freude. Ob sich dieser gute Eindruck bis zum Ende hält?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Stiftungsvermögen 2023: Die Commerzbank Aktiengesellschaft - Private Wealth Management in der Ausschreibung

Die Commerzbank bleibt wesentliche Anforderungen schuldig

Icon Stiftungsmanagement 2023, Wilhelm Weidemann Jugendstiftung
© Collage Verlage FUCHSBRIEFE, Grafik: envato elements
Ziemlich versteckt auf den Seiten des Wealth Managements findet sich auf der Website der Commerzbank ein kleiner Abschnitt zum Thema Stiftungsmanagement. Hier heißt es ganz allgemein: „Ob Ausgestaltung, Management oder Verwaltung des Vermögens – unsere Experten stehen Ihnen bei allen Fragen mit umfassender Erfahrung aus über 40 Jahren zur Seite.“ Hoffentlich ist diese lakonische Feststellung nicht symptomatisch für den Umgang der Commerzbank mit den Wünschen der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Stiftungsvermögen 2023: Die Norddeutsche Landesbank in der Ausschreibung

Die Nord LB bringt ihre Stiftungsexpertise beim Angebot für die Wilhelm Weidemann Jugendstiftung nicht auf den Punkt

Icon Stiftungsmanagement 2023, Wilhelm Weidemann Jugendstiftung
© Collage Verlage FUCHSBRIEFE, Grafik: envato elements
Das Angebot der Nord LB fällt – wie auch etliche andere – unter die Kategorie: Wer liest, ist klar im Vorteil. Will sagen, dass man sich des Eindrucks nicht erwehren kann, dass die Autoren die ganz klaren Anforderungen der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung an die Neuvergabe ihres Stiftungskapitals nicht gründlich genug studiert haben. Wie sonst ist zu erklären, dass einem guten Anlagevorschlag zahlreiche Lücken die Stifterwünsche betreffend gegenüberstehen? Wohin wird die Waage ausschlagen?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Stiftungsvermögen 2023: Die Fürstlich Castell'sche Bank, Credit-Casse AG in der Ausschreibung

Die Fürstlich Castell'sche Bank offeriert der Wilhelm Weidemann Jugendstiftung ein solides Angebot

Icon Stiftungsmanagement 2023, Wilhelm Weidemann Jugendstiftung
© Collage Verlage FUCHSBRIEFE, Grafik: envato elements
Für die Wilhelm Weidemann Jugendstiftung, die ihr Stiftungskapital in neue Hände legen will, ist es bedauerlich, wenn sie gute Anlagevorschläge bekommt, die aber nicht hinreichend auf ihre Wünsche zugeschnitten sind. So wie im Falle der Castell-Bank. Trotz eindeutig aufgelisteter Anforderungen zeigen sich Lücken, die das Angebot beeinträchtigen. Andere Punkte behandelt die Bank hingegen ausführlich. Der Leser ist ambivalent. Wie wird er sich entscheiden? Reicht es zur Teilnahme am Endausscheid?
Zum Seitenanfang