Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1059
Fuchs-Depot

Drillisch mit Freudensprung

Unser Einstieg bei Drillisch erwies sich als Glücksfall — hätten wir zum richtigen Zeitpunkt verkauft, hätten wir 15% Gewinn mitnehmen können. leider brach der Kurs bereits schnell wieder ein. Ein anderer Titel liegt mittlerweile so am Boden, dass wir in Hoffnung auf einen Turn weiter einsteigen.

Der Einstieg in 1&1 Drillisch ist gelungen. Nach Abschluss der 5G-Versteigerungen machte die Aktie prompt einen kräftigen Freudensprung. Zur Eröffnung lag der Titel mit 15% im Plus. Allerdings hat die Aktie sämtliche Gewinne schon im Tagesverlauf wieder abgegeben. Für Trader war das sicher eine willkommene Chance auf eine schnelle Teilgewinnmitnahme. Wir spekulieren jedoch auf einen mittelfristigen Kursanstieg.Auch der Einstieg bei TUI ist gelungen. Die Aktie liegt leicht im Plus. Norwegian Air steht wegen der vielen Boeing 737 MAX in der Flotte unter Druck. Es gibt aber auch Übernahmegerüchte. Hier stocken wir die Position auf. Bei der Deutschen Bank glauben wir an eine Bodenbildung und kaufen nahe dem Allzeittief nochmal kräftig nach. Die Aktie hat kurzfristig technisches Erholungspotenzial, das wir nutzen wollen. Hinweis: Aufgrund des Stromausfalls in Berlin erhalten Sie die Kapitalanlagen leider verspätet. Die Kurse und Daten in der Tabelle sind jedoch wie gewohnt von Donnerstag, damit wir den Aktualisierungsturnus nicht durchbrechen.

kap190613_5-6

i

FUCHS-Orderübersicht

Name

ISIN

Order

Stückzahl

Limit

Ordergegenwert

gültig bis

Deutsche Bank

DE 000 514 000 8

K

1.000

billigst

ca. 6.100 €

tagesgültig

Norwegian Air Shuttle

NO 001 019 614 0

K

500

billigst

ca. 1.600 €

tagesgültig

i

FUCHS-Depot

Stück

Wertpapier

ISIN

Kaufkurs

akt. Kurs

Stopp

Kurswert

Ausgabe

Rendite %

150

1&1 Drillisch

DE 000 554 550 3

27,64 €

30,14

4.521,00

23/19

9,0

1.000

Barclays

GB 003 134 865 8

2,16 €

1,69

1.690,00

25/18

-21,9

200

Berliner Effektengesellschaft

DE 000 522 130 3

18,70 €

18,20

3.640,00

27/18

-2,7

100

Bund Future Short ETF

LU 053 011 977 4

61,09 €

53,67

5.367,00

46/16

-12,1

1.000

Deutsche Bank

DE 000 514 000 8

12,27 €

6,13

6.130,00

13/17

-50,0

150

Deutsche Konsum REIT

DE 000 A14 KRD 3

10,70 €

16,15

14,28 €

2.422,50

36/18

50,9

750

ElringKlinger

DE 000 785 602 3

5,79 €

5,24

3.930,00

19/19

-9,5

750

First Majestic Silver

CA 320 76V 103 1

4,98 €

5,88

4.410,00

22/19

18,1

100

Frequentis

AT FRE QUE NT0 9

17,70 €

18,00

1.800,00

20/19

1,7

500

Höegh LNG Holdings Ltd.

BM G45 422 105 9

4,10 €

3,21

1.605,00

09/19

-21,7

100.0001

KfW Anleihe Türk. Lira 02/21

XS 139 938 747 8

89,50%

85,50%

13.008,82

04/17

-28,2

500

Leoni

DE 000 540 888 4

13,57 €

13,49

6.745,00

21/19

-0,6

1.000

Norwegian Air Shuttle

NO 001 019 614 0

5,01 €

3,11

3.110,00

08/19

-37,9

300

Standard Chartered

GB 000 408 284 7

7,99 €

7,61

2.283,00

25/18

-4,9

1.000

S&P 500 Turbo Short

DE 000 SC8 0FH 9

2,61 €

1,38

1.380,00

07/19

-47,1

250

Südzucker

DE 000 729 700 4

14,80 €

14,08

3.520,00

27/17

-4,9

500

TUI

DE 000 TUA G00 0

8,11 €

8,53

4.265,00

23/19

5,2

200

Xetra-Gold

DE 000 A0S 9GB 0

35,53 €

38,10

7.620,00

23/16

7,2

100

Xtrackers ShortDAX

LU 029 210 624 1

21,12 €

20,92

2.092,00

16/19

-0,9

Depot-Wert aktuell 79.539,33 Euro

Depot-Performance (akt. Empfehlungen) -15,2 %

Barmittel 79.512,96 Euro

Gesamtwertentwicklung seit 01.01.201910,94 %

Gesamtwert 159.052,29 Euro

Gesamtwertentwicklung seit 11.01.2001 59,1 %

aktuelle Kurse in Euro, Stand: 12 Uhr | 1 in Türk. Lira Nominale (= 18.116,90 Euro bei Kauf)Quelle: vwd group

Stiftungsdepots: Richtungsentscheidung abwarten

Ausschüttungsorientiert

Kapitalerhalt

Fazit

Akt. Gesamtvermögen: 4.417.790,85 Euro

844.979,16 Euro

Wir warten die Richtungsentscheidung der großen Indizes weiter ab. Auf den erneut kräftig gestiegenen Kurse und erreichten Niveaus von DAX und Dow sehen wir akut keine guten Kaufgelegenheiten. Das Risiko einer kräftigeren Bewegung nach unten sollte nicht ausgeblendet werden. Sicher wird es in den Sommermonaten noch günstigere Kaufgelegenheiten geben.

Depotzuwachs: 887.510,33 Euro

93.854,48 Euro

Bruttorendite:25,36%

12,51%

Depotwert: 3.857.103,29 Euro

577.349,72 Euro

Barmittel: 560.687,56 Euro

267.629,43 Euro

Siegelinfo: Alle gekennzeichneten Empfehlungen sind grundsätzlich auch für Stiftungsdepots geeignet. Sie sollten aber nicht ohne individuelle Beratung und Kenntnis des jeweiligen Depots gekauft werden.

Ausschüttungen: 732.065,45 Euro

55.836,87 Euro

Weitere Informationen zu unseren Stiftungsdepots unter http://www.verlag-fuchsbriefe.de/?ms=NipDepotsStand: 13.06.2019

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Verbesserung der ESG-Bilanz wirkt sich positiv aus

Factoring mit Nachhaltigkeits-Bonus

Grüner Sand läuft durch eine Sanduhr. © William_Potter / Getty images / iStock
Das Thema Factoring spielt bei immer mehr Unternehmen eine Rolle. Gerade in unsicheren Zeiten ist es ein guter Schutz gegen Zahlungsausfälle. Auch hier kommt nun das Thema Nachhaltigkeit an. Gut umgesetzt, kann das die Kosten des Verfahrens mildern.
  • Fuchs plus
  • Moskau fragt in Stockholm nach Ermittlungsergebnissen

Schweden schweigt zu Anschlag auf Nord Stream

(c) picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner
Was geschah bei der Sprengung von Nord Stream 2 und wer ist dafür verantwortlich? Diese Frage beschäftigt noch immer viele Menschen und auch den russischen Generalstaatsanwalt. Der hatte jetzt erneut eine Anfrage an die schwedischen Ermittlungsbehörden gestellt. Doch die ignorieren die Anfrage wiederholt. Eine Antwort an Moskau würde Schweden massiv gefährden.
  • Deutschland muss einfacher werden

Wie der Fachkräftemangel zum Segen werden kann

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
In Deutschland herrscht Personalnot. Zudem ist das Land überreguliert. Beides gehört zusammen. Wir und unsere Politiker werden dazu umdenken müssen. Je rascher desto besser, meint FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. Dann kann aus dem Fluch des Fachkräftemangels ein Segen für das Land werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • EZB kapituliert vor Inflation

Unternehmen sollten Zwischentief bei den Zinsen nutzen

© RK MEDIA / stock.adobe.com
Am Donnerstag wird die EZB die Zinsen weiter anheben. Die Hoffnungen, das Zinshoch bald erreicht zu haben, sind aber auf Sand gebaut. Selbst wenn die EZB ihr Zinstempo drosselt, müssen sich Unternehmen auf steigende Finanzierungskonditionen einrichten.
  • Standortbedingungen verschlechtern sich rapide

Wie Deutschland seinen Wohlstand verspielt

Stefan Ziermann, Chefredakteur Verlag Fuchsbriefe.
"Wohlstand für alle" - dieses Versprechen galt einmal. Denn vor zehn Jahren gab es einen Trendbruch. Um ihn zu drehen, braucht es laut FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Stefan Ziermann nicht immer mehr staatliche Eingriffe, sondern eine Besinnung auf marktwirtschaftliche Prinzipien.
  • Fuchs plus
  • Schock für die Beraterbranche

EU erwägt ein Provisionsverbot

© Pormezz / stock.adobe.com
Viele Berater erhalten für ihre Dienstleistungen und Vermittlungen eine Provision. Dem Gesetzgeber ist das ein Dorn im Auge, fürchtet er doch, dass es negative Auswirkungen auf Beratungsqualität und das Angebot für die Kunden haben könnte. Nun zittert die Branche aus Angst vor der EU.
Zum Seitenanfang